Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Benutzeravatar
apolaine
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 13:25
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von apolaine »

Hallo zusammen,

ich habe gerade diesen Buxus in meinem zugewachsenen Blumenbeet entdeckt. Es ist ein Überbleibsel von einigen Buchsbaumhecken, die wir vor Jahren zurückgeschnitten haben. Ich möchte ihn jetzt ausgraben und in einen Teichtopf stellen, da dies im März die Blumenzwiebeln zu sehr stören würde. Ich habe einen Cold Frame, in den ich ihn über den Winter stellen könnte. Was sind eure Meinungen? Ist es wirklich zu spät?

Bild
Bild

Danke und Grüße,

Andy
Michael 86
Beiträge: 2096
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von Michael 86 »

Hallo Andy

Ich würde ihn wirklich erst in Frühling ausgraben. Die Wurzeln sehen sehr toll aus und ich würde die paar Blumenzwiebeln wirklich hinten an stellen. Beim Ausgraben hindern die eher wenig, dafür hast du die beste Überwinterung für den Buchs.
Grüße Michael :)
Benutzeravatar
apolaine
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 13:25
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von apolaine »

Danke Michael. Ja, ich glaube, du hast recht. Dann warte ich bis März.
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5500
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von Andreas Ludwig »

apolaine – man kann immer ausgraben. Wenn man es kann. Faustregeln: Für die meisten Nadelgehölze ist Spätsommer/Herbst ideal, für Laubbäume eher der Frühling, immergrüne Laubbäume (wie Buxus) verhalten sich eher wie Nadelbäume.

Alles zwischendurch geht auch, sofern man nur ausreichend Wurzelvolumen mitnimmt. Viele Anfänger stechen viel zu knapp aus, dann krepiert die Pflanze halt, denn die entscheidenden Feinwurzeln sind nunmal aussen rum. Ein reines «Ausheben» ohne jede gestalterische Absicht, mit grosszügig bemessenem Volumen des Wurzelballens, klappt sogar im Sommer oder bei Minustemperaturen. Also darfst du durchaus auch pro Blumenzwiebeln entscheiden.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
apolaine
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 13:25
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von apolaine »

Danke Andreas, das ist sehr gut zu wissen. Ins besonderes, das Buxus wie Nadelbäume sich verhalten. Ich habe mich schon gefragt, wie es mit immergrün Laubbäume funktioniert.

Ich könnte ihm problemlos mit Wurzelnballen ausgraben (ich habe ein sogenannte Root Slayer Spaten dafür). Der ist auch relativ klein, Shohin Große. Aber die Wurzeln gefallen mir sehr und ich glaube, Geduld ist angesagt, um die Überlebenschancen zu verbessern. Ich muss ihm sowieso überwintern. Im Boden ist es ja gemütlich . Es gibt einige kleinerer Buxusbäume neben diesem. Vielleicht mache ich ein Experiment mit einem anderen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Benutzeravatar
apolaine
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 13:25
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Zu spät, um diesen Buxus auszugraben?

Beitrag von apolaine »

Übrigens, ich bin Englander und Deutsch ist nicht meine Muttersprache, falls (oder wenn) ich Rechtschreibfehler machen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Antworten