Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Benutzeravatar
Topper
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2022, 19:39

Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Topper »

Hallo zusammen,

ich habe Anfang des Jahres einen Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, jetzt ist die Frage weiterwachsen lassen oder schon mit dem Rückschnitt beginnen?
Wie ist eure Meinung dazu? Ich habe mir vorgestellt das Ganze in Richtung einer Besenform zu machen
Dateianhänge
20221005_172317.jpg
20221005_172317.jpg (96.22 KiB) 958 mal betrachtet
20221005_172336.jpg
20221005_172336.jpg (102.51 KiB) 958 mal betrachtet
20221005_172349.jpg
20221005_172349.jpg (102.83 KiB) 958 mal betrachtet
20221005_172414.jpg
20221005_172414.jpg (97.51 KiB) 958 mal betrachtet
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1280
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von baeumchen »

ich für würde ihn zunächst möglichst hell und kühl über den winter bringen, um zu lange triebe zu verhindern,
wenn er dann im frühjahr anfängt zu treiben ist es zeit für den rückschnitt
und dann ab in die sonne ... frostfrei natürlich
damit sammelt er schnell wieder energie und die neutriebe bleiben kürzer als im wohnzimmer

so hättest du über winter noch zeit dich über die wuchsform in der natur zu informieren,
falls du das nicht eh schon getan hast
und dir eine strategie für die gestaltung zurecht zu legen ....


nachgedanke meinerseits:
passt die klassische besenform zu eukalyptus?
ggf den gedanken weiter verfolgen aber die form des besens
mit der natürlichen wuchsform abgleichen und überdenken
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Nichi nichi kore kōjitsu
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Bonjour..! :-D
Ich habe selber diese Sorte aus Samen gezogen...
Da deine unten rum schon Zweige gebildet haben, würde ich den
weiter wachsen lassen...
Bei mir war das Problem, dass der unten am Stamm viele Blätter abgeworfen hat und
oben sich verzweigt hat... Ich habe die dann oben gekappt und paar Wochen später hat der
wieder unten ausgetrieben...
Diesmal mit kleine Zweige... Du könntest den auch in einem größeren Topf frei wachsen
lassen, damit würde der Stamm schneller verdicken...
Oben kannst Du immer noch abschneiden...
Meine haben damals die 2 Meter Marke erreicht und wurden dann auf circa 1m gekürzt...
Achja wie Frank schon gesagt hat... Mit der Besenform würde ich nicht machen,
denn in der Natur sieht der Eukalyptus doch etwas anders aus...
Viele Grüße
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

...
Dateianhänge
20221006_232136.jpg
20221006_232136.jpg (88.3 KiB) 885 mal betrachtet
20221006_232154.jpg
20221006_232154.jpg (95.05 KiB) 885 mal betrachtet
20221006_232207.jpg
20221006_232207.jpg (158.97 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_20221006_232024_(2500_x_2500_pixel).jpg
IMG_20221006_232024_(2500_x_2500_pixel).jpg (209.84 KiB) 885 mal betrachtet
Benutzeravatar
Topper
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2022, 19:39

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Topper »

Hi, danke für den Input und schön zu sehen das jemand anderes auch ein Regenbogen Eukalyptus hat.

Leider findet man im Internet kaum Bilder zu den Baumkronen, meistens ist nur die Rinde zu sehen. Ich hatte aber mal gehört da die wohl in Besenform wachsen.
Welche Form wäre den für diesen Baum ehr angebracht?
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1280
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von baeumchen »

Topper hat geschrieben: 07.10.2022, 07:39
Welche Form wäre den für diesen Baum ehr angebracht?
was ich an freilaufenden eukalyptus bisher gesehen habe sind das eher formen,
wie wir sie in europa an rosskastanien oder auch manchen großen birnbäumen sehen

ein stamm, der sich relativ weit unten teilt und dann mit starken ästen nach oben strebt

schau mal im thread "vorbildbäume" ... da könnte was drin sein
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Nichi nichi kore kōjitsu
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Yepp...
Der Eukalyptus hat große Blätter und wächst ziemlich schnell...
Desweiteren sind die Wurzeln ziemlich empfindlich gegenüber schnitte...
Ich denke als Bonsai schwierig zu halten... Aber das heißt nicht unmöglich... :P
Ich teste und experimentiere etwas mit den Sorten...
Mit der Endform muss ich selber erstmal gucken was möglich ist...
Ich habe ein 4 jähriges Bäumchen wo ich in nächster Zeit mal 2 oder 3 Bohrpropfungen
vornehmen möchte, da der nur 4 Zweige hat und keine neuen bilden möchte...
Ich werde weiterhin berichten und vielleicht sind hier noch mehrere die diese Sorte haben...
Schönen Tag... :-D
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Achja...
Eine Bekannte hatte mir mal ein Foto geschickt...
Der war wohl fast 2,50m hoch und hatte wohl seine endgültige
Endform erreicht... So wird der dann circa weiter wachsen...
Bis denne...
Dateianhänge
20221007_100211.jpg
20221007_100211.jpg (205.48 KiB) 834 mal betrachtet
Benutzeravatar
Topper
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2022, 19:39

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Topper »

ist schon ein stattliches Bäumchen. ich hoffe das ich mein erstmal gut durch den Winter bekomme.

Wie überwinterst du den deine Bäumchen Roberto?

Auf dem Bild sieht das aber schon nach einer Besenform aus oder etwa nicht? Frei aufrecht könnte ich mir auch noch gut vorstellen. Meiner Meinung nach sehen so schon die meisten Eukalyptus Bäume aus oder vertue ich mich da.

Vielleicht finden sich ja wirklich noch ein paar die auch Eukalyptus Bonsais haben.
AndiS70
Beiträge: 16
Registriert: 17.04.2022, 20:21

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von AndiS70 »

Ich habe auch 2 etwa 2 Jahre alte Regenbogeneukalyptus (und noch paar andere Sorten). Bis jetzt habe ich meine nur wachsen lassen und immer wieder zurückgeschnitten. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sie Eingriffe an den Wurzeln nicht wirklich mögen. Habe dadurch leider ein paar Sämlinge verloren. Meine sind auch deutlich kahler als eure.

Da es sich um eine Sorte handelt, die aus den Philippinen stammt, werden meine Hell und warm unter Kunstlicht überwintert. Habe damit letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht und sind auch so fleißig weiter gewachsen.
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Also ab 10 Grad hole ich die rein...
Ich habe eh Kunstlichtlampen und daher wachsen die sogar im Winter weiter...
4 Stück stehen bei mir an der Arbeit im Treppenhaus...
Ich denke mal, dass eine Besenform eine Option wäre, da es schwer ist eine gute Krone
aufzubauen... Wenn die als Bonsai in 2 oder 3 Jahren nicht geeignet sind, dann werden die
als Wunderschöne Kübelpflanzen gehalten... :-D
Viele Grüße...
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Winterquartier bei mir im Hotel...
Durch die vielen großen Fenster im Treppenhaus ist es sehr hell und
die Sonne scheint da rein...
Also fast wie im Gewächshaus... :P
Dateianhänge
20221007_164130.jpg
20221007_164130.jpg (161.91 KiB) 772 mal betrachtet
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

Guten Abend..!
Ich habe 1 Eukalyptus bei dem ich schon seit längere Zeit versuche, dass der irgenwie am Stamm
neu austreibt...
Aber es bleibt die ganze Zeit nur bei den 4 Zweigen...
Deswegen habe ich heute eine Bohrpropfung durchgeführt...
Das ist mein erster Versuch mit der Bohrmaschinen Version... :P
Ich habe vorher 1 Zweig länger wachsen lassen und eine Zeit lang oben
an die Spitze gebunden.
Ich habe mit neue und desinfizierte Bohrer und Werkzeuge gearbeitet...
Ich bin gespannt ob es funktioniert... :?
Leider ist mir vorne die Endspitze vom Zweig beim durchschieben abgebrochen... :cry:
Wenn es nicht funktionieren sollte, dann habe ich noch 4 weitere kleine Zweige die ich
gerade abmoose und nach dem Trennen in kleine Becher pflanze...
Viele Grüße
Dateianhänge
20221106_203855.jpg
20221106_203855.jpg (127.48 KiB) 595 mal betrachtet
20221106_203905.jpg
20221106_203905.jpg (158.15 KiB) 595 mal betrachtet
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

...
Dateianhänge
20221106_203844.jpg
20221106_203844.jpg (101.21 KiB) 594 mal betrachtet
20221106_203834.jpg
20221106_203834.jpg (116.72 KiB) 594 mal betrachtet
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1103
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Regenbogen Eukalyptus aus Samen angezogen, wie weiter?

Beitrag von Roberto »

...
Dateianhänge
20221106_203808.jpg
20221106_203808.jpg (144.2 KiB) 592 mal betrachtet
Antworten