Rhus typhina

Freie Baumgestaltungen. Wir nähern uns von einer anderen Seite. Junge Wilde inklusive.
Sanne
Beiträge: 6375
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Rhus typhina

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich diese neue Pflanze bekommen. Da es sich weder um einen Shohin noch um einen Bonsai oder Beisteller handelt, stelle ich den Essigbaum mal unter „Neue Freiheit“ vor.
Rhus_Vorderseite.jpg
Ich war sehr überrascht, dass dieser Rhus jetzt schon eine schöne Herbstfärbung zeigt. Außerdem überlege ich, ob ich ihn jetzt im August noch umtopfe, da das Abzugsloch schon ziemlich dicht aussieht. Was meint ihr zu der gelben Schale? Wäre es zu schrill, oder passt es?

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Rhus_Rückseite.jpg
evtl. Schale.jpg
evtl. Schale.jpg (117.44 KiB) 4157 mal betrachtet

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5211
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rhus typhina

Beitrag von abardo »

Hi Sanne,
schon mal was besonderes, gibs nicht so oft, deshalb: *daumen_new*

Ist für mich deutlich ein "Wald", eher im Keshiki-Style.

Gelb fänd ich völlig ok, aber nicht die Form, rund oder oval würd mir viel besser gefallen.
Nimm die Pflanzung doch einfach raus, mach das Loch frei und setz den Wald ohne grossen Schnitt einfach wieder rein ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 677
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Moya »

Hab die Pflanze auch, auch hier färbt sie sich langsam.
Ich habe ein Wäldchen mit 9 Bäumchen.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

level320
Beiträge: 695
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Rhus typhina

Beitrag von level320 »

hallo Sanne,

die gelbe schale geht gut.......meine habe ich immer im frühjahr nach dem Winterschlaf umgetopft.
anbei ein bild meiner pflanzen.......sind schon etwas zu groß, weshalb nächstes jahr eine 2te gruppe gemacht wird.
wirst spaß haben damit.... ist so herrlich unkompliziert.

lg
Ladi
Struwwelpeter_2016
Struwwelpeter_2016

Sanne
Beiträge: 6375
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Sanne »

Hallo Frank, Moya und Ladi,

danke für Eure Antworten.

@ Frank: Ja Wald passt. Ich werde diese Tage mal nach dem Wurzelballen schauen und das Abzugsloch frei machen.

@ Moya: Bei meinem Rhus sind es sogar 21 Stämme + ein winziger Sämling in der Mitte. Zeig doch Deinen auch mal.

@ Ladi: Richtig umtopfen mit Wurzelschnitt werde ich doch lieber im Frühjahr in die gezeigte gelbe Schale, da sie von der Größe gut passen würde. Aber gut zu wissen, dass die Pflanze ansonsten pflegeleicht ist. Dein Rhus ist ja mächtig groß geworden. Ich schätze ihn zwischen 50-60 cm.

Gruß, Sanne

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5211
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rhus typhina

Beitrag von abardo »

Mein Essigbäumchen hab ich mal hier -> viewtopic.php?f=122&t=43269&start=15#p477962 eingestellt.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

level320
Beiträge: 695
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Rhus typhina

Beitrag von level320 »

Hallo Sanne,

um die 40-45 cm dürfte er schon sein....heuer ist er sehr stark gewachsen, mit absicht (viel dünger) um ihn nächstes jahr zu vermehren.
den rhus kann man mit schalen größe, wasser und dünger recht gut im wachstum steuern....wirst sehen easy going *daumen_new*

lg
Ladi

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3553
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Rhus typhina

Beitrag von Odoridori »

Hallo Sanne,

warum willst Du denn jetzt umtopfen???
Wir haben immer noch Hochsommer, also der absolut falsche Zeitpunkt und dem Baum geht
es doch sichtlich gut, als das man Notfallmaßnahmen ergreifen müsste.
Bitte Geduld Sanne. Und wenn Du die Gruppe tauchst kriegt sie auch genügend Wasser

Also warte bitte bis nächstes Jahr Frühjahr. Wenn Du unbedingt umtopfen möchtest.
Solche Gruppen topft man nicht so oft um und Ladi pflegt seine Bäume ausgezeichnet,
wie man sieht. Du kannst die Gruppe ja mal aus der Schale nehmen und selbst wenn
komplett verwurzelt, na und ... das schadet der Gruppe doch überhaupt nicht.

Und mir gefällt die Waldpflanzung ausgezeichnet *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 391
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Rhus typhina

Beitrag von Kathrin »

Hallo Holger

Spätsommerumtopfen Ende August - Mitte September ginge ja auch, Sanne hat wohl das damit gemeint.

Gruss, Kathrin

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3958
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Rhus typhina

Beitrag von Georg »

Sanne hat geschrieben: @ Ladi: Richtig umtopfen mit Wurzelschnitt werde ich doch lieber im Frühjahr in die gezeigte gelbe Schale, da sie von der Größe gut passen würde. Aber gut zu wissen, dass die Pflanze ansonsten pflegeleicht ist. Dein Rhus ist ja mächtig groß geworden. Ich schätze ihn zwischen 50-60 cm.
Gruß, Sanne
Hallo Holger,
das hat Sanne zuletzt geschrieben. :)
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Sanne
Beiträge: 6375
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Sanne »

Grüß Euch,

danke für die vielen Kommentare. :-D

Holger, von Hochsommer mit zurzeit 12-13°C Kälte und Dauerregen ist nicht viel zu merken. Habe heute mit einem Zahnstocher die Löcher vom Gitternetz beim Abzugsloch frei gelegt. Das Wasser läuft ja noch gut ab. Wie Kathrin schrieb, dachte ich anfangs auch, dass man im frühen Herbst noch umtopfen könnte. Habe das bislang nur bei meiner kleinen Waldkiefer gemacht. Bei Laubbäumen habe ich da keine Erfahrung mit dem Herbstumtopfen und topfe lieber im Frühjahr um wie Georg auch schon schrieb. Freut mich aber, dass Dir der Wald auch gut gefällt.

Ladi, Deinen Rhus habe ich ja viel größer eingeschätzt. Zeige ihn gerne wieder, wenn Du ihn im nächsten Jahr geteilt hast.

Frank, danke für den Link zu Deinem kleinen Rhus.

Gruß, Sanne

level320
Beiträge: 695
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Rhus typhina

Beitrag von level320 »

Hallo Sanne,

ich sehe zu das er klein bleibt...heuer ist er eigentlich zu viel gewachsen (viel dünger), aber absichtlich wegen der vermehrung nächstes jahr
der rhus wird nicht geteilt, es werden stecklinge gemacht.....dann passt die höhe, verjüngung und stammdicke.

lg
Ladi

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 677
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Moya »

Werd ich gerne tun Sanne, eenn ich mal zum Fotografieren komme. Derzeit bin ich voll beschäftigt mit den Vorarbeiten der Renovierung. :-D
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Sanne
Beiträge: 6375
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Sanne »

level320 hat geschrieben:...der rhus wird nicht geteilt, es werden stecklinge gemacht.....dann passt die höhe, verjüngung und stammdicke...
Danke für die Info, Ladi.

Moya, mach Dir keinen Streß mit dem Fotografieren. Läuft ja nicht weg.

Gruß, Sanne

Sanne
Beiträge: 6375
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Rhus typhina

Beitrag von Sanne »

Hallo,

hier mal ein kleines Update vom Rhus. In der Sonne ist die Herbstfärbung noch intensiver zu sehen als auf dem Bild.

Bei der Schalenwahl bin ich noch sehr am Überlegen. Vielleicht ein dezenteres dunkleres Gelb mit kleinem grünen Frosch (wie von Petra kürzlich gezeigte selbst getöpferte Schale) und in der Form wie die Jetzige?

Über Antworten würde ich mich hier sehr freuen.

Viele Grüße, Sanne
Dateianhänge
Herbstlaub 1.10.2016.jpg

Antworten