Sumpflandschaft

Freie Baumgestaltungen. Wir nähern uns von einer anderen Seite. Junge Wilde inklusive.
Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 21.05.2019, 17:00

Hallo,

inspiriert von Herbert's Kusamono XL habe ich mir heute auch eine Sumpflandschaft mit Segge, Moos und Steinen, aber in XS angelegt.

Das von Erwin getöpferte Suiban hatte ich noch übrig. Vielleicht setze ich noch eine kleinere Pflanze auf die rechte Seite.

Meinungen gerne erwünscht.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Sumpflandschaft_1.jpg
Sumpflandschaft_1.jpg (121.62 KiB) 859 mal betrachtet
Sumpflandschaft_2.jpg
Sumpflandschaft_2.jpg (123.71 KiB) 859 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6155
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Norbert_S » 21.05.2019, 18:12

So lassen.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Opa Lutz
Beiträge: 330
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Opa Lutz » 21.05.2019, 19:50

Finde ich auch.
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 840
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Hanno » 21.05.2019, 23:52

Ich würde die Schale so drehen, dass die Pflanze nicht mittig
in der Gesamtgestaltung steht und der Blick von der Seggenspitze
über den Stein zum Ende der Holzscheibe gelenkt wird . . .

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 734
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von hwolf » 22.05.2019, 09:51

So lassen und Natur zulassen.

LG
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 22.05.2019, 15:51

Vielen Dank für Eure Meinungen. :-D
Eine zweite Pflanze wäre wohl zu viel des Guten – weniger ist manchmal mehr.

Habe vorhin bei uns im Hof verschiedene Moosarten gesammelt und die Sumpflandschaft damit etwas verändert. Jetzt muss sie mit der Zeit „reifen“.

LG, Sanne
Dateianhänge
Sumpflandschaft_3.jpg
Sumpflandschaft_3.jpg (134.62 KiB) 675 mal betrachtet
Nahaufnahme.jpg
Nahaufnahme.jpg (170.77 KiB) 675 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 840
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Hanno » 22.05.2019, 21:34

Schön, dass Du meinem Vorschlag gefolgt bist, dem Baum
durch die Drehung des Ganzen eine andere Stellung zu geben, Sanne *daumen_new*

Was mich(!!) aber jetzt noch etwas stört:
diese "brave" schlichte und gradlinige Schale harmoniert nicht so gut mit der "wild" gebrochenen Holzplatte. Ich könnte mir für die Sumpflandschaft stattdessen eine ebenso unregelmässige Schale vorstellen. Und die Holzplatte müsste nach rechts hin noch länger sein, um den Eindruck der Weite hervor zu rufen.
Und als Pünktchen auf dem i würde ich(!) ganz aussen auf die Platte einen kleinen Moosbollen setzen.

Hab mal kurz was mit Deinem Bild gebastelt.
.
2019-05-22-Sanne-Sumpflandschaft_Vorschlag.jpg
2019-05-22-Sanne-Sumpflandschaft_Vorschlag.jpg (71.14 KiB) 639 mal betrachtet
Und beim Betrachten gefällt mir der breite Rand der Schale immer noch nicht . . .

Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 23.05.2019, 16:36

Hallo Hanno,

vielen Dank für Dein Virtual und dass Du Dir so viele Gedanken über diese „Präsentation“ gemacht hast. :-D

Leider habe ich keinen passenderen Tisch als diesen Holzunterleger. Habe die Landschaft mal in die Tokonoma gestellt.

LG, Sanne
Dateianhänge
003.jpg
003.jpg (116.95 KiB) 567 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 840
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Hanno » 24.05.2019, 09:01

Ja, das ist eine andere Möglichkeit, Sanne.
Die Holzplattenlösung mit der angedeuteten Weite gefällt mir jedoch besser.
In der Tokonoma vermittelt mir diese Art der Präsentation einfach nur Ruhe.

Was Du aber aber eigentlich gestalten willst, nämlich eine Sumpflandschaft,
ist bei Beiden nicht mehr so ohne Weiteres erkennbar.

Nur noch eine kleine Anmerkung für/vom Puristen *finger* :
das Gras selber ist zwar "richtig" platziert - doch die Schale steht genau in der Mitte.
Die ist aber den Göttern vorbehalten; dort darf nichts Anderes sein.

Und wenn die Schale weiter links steht, fehlt rechts auf der freien Fläche noch das kleine "Etwas"
(der Moosbollen z.B.), an dem sich bei der Rundschau der Blick fangen kann . . .

Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 24.05.2019, 16:08

Hanno hat geschrieben:
24.05.2019, 09:01
...Was Du aber aber eigentlich gestalten willst, nämlich eine Sumpflandschaft, ist bei Beiden nicht mehr so ohne Weiteres erkennbar...
Wie meinst Du das, Hanno? *kopfkratz*

Hier mein letzter Versuch. Statt einer Mooskugel (ist ja bereits genug Moos in der Landschaft vorhanden) eine Sumpfschildkröte.
Dateianhänge
006.jpg
006.jpg (143.3 KiB) 474 mal betrachtet
005.jpg
005.jpg (136.74 KiB) 474 mal betrachtet

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2926
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Erwin » 24.05.2019, 21:24

Hanno hat geschrieben:
24.05.2019, 09:01

Nur noch eine kleine Anmerkung für/vom Puristen *finger* :
das Gras selber ist zwar "richtig" platziert - doch die Schale steht genau in der Mitte.
Die ist aber den Göttern vorbehalten; dort darf nichts Anderes sein.
Hanno, mein "innerer Zollstock" sagt mir, dass der Deine kaputt ist. :P Die Schale steht eindeutig nicht in der Mitte, sondern etwas links davon...eigentlich ein guter Punkt.
Erwin

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4495
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von migo » 24.05.2019, 21:39

Bin weder Fachmann für Kusamono noch für Tokonoma, aber die Variante mit der Wasserschildkröte hat was. *daumen_new*
Gefällt mir am besten.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 25.05.2019, 11:22

Erwin hat geschrieben:
24.05.2019, 21:24
Die Schale steht eindeutig nicht in der Mitte, sondern etwas links davon...eigentlich ein guter Punkt.
Danke Erwin. Du hast es richtig erkannt. *daumen_new*
migo hat geschrieben:
24.05.2019, 21:39
...aber die Variante mit der Wasserschildkröte hat was. Gefällt mir am besten.
Freut mich sehr, Michael. :-D

LG, Sanne

Sanne
Beiträge: 5418
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Sanne » 09.06.2019, 19:32

Hallo,

nachdem eine Amsel mir das Moos meiner Sumpflandschaft gestern zerpflückt und darin rumgewütet hatte, habe ich wieder neues Moos aufgelegt und neu arrangiert.

Die erste Sumpflandschaft fand ich irgendwie schöner. Was meint Ihr?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Sumpflandschaft_Nr.2.jpg
Sumpflandschaft_Nr.2.jpg (130.23 KiB) 169 mal betrachtet
Sumpflandschaft Nr. 2.jpg
Sumpflandschaft Nr. 2.jpg (153.91 KiB) 169 mal betrachtet

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4131
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Sumpflandschaft

Beitrag von Gary » 10.06.2019, 11:34

Sanne hat geschrieben:
09.06.2019, 19:32
Die erste Sumpflandschaft fand ich irgendwie schöner. Was meint Ihr?
Zweimal das Gleiche ist eben noch lange nicht dasselbe, Sanne.

Welche der beiden Fassungen einem letztendlich besser gefällt ist eine rein persönliche Geschmackssache.
Auf den Fotos weiß die erste Version jedenfalls durch die etwas dunklere, farbintensivere Aufnahme zu gefallen.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Antworten