Anleitung Bonsairegal

Das Beste aus Diskussionen und gesammelte Werke der Autoren. Keine Postings möglich.
Christiane

Anleitung Bonsairegal

Beitrag von Christiane » 11.02.2005, 12:25

Ich habe es endlich geschafft, meinen Mann davon zu überzeugen, dass ich neue Bonsairegale brauche *kiss*.
Ausschlaggebend könnte gewesen sein,dass man nur noch im Storchengang und ganz vorsichtig über die Terrasse gehen konnte :wink: *floet* .
Jetzt hätte er aber gerne eine Bauanleitung von mir,
oder wenigstens Bilder, wo man sehen kann, wie's gemacht wird.
Ich bin bautechnisch total unbegabt, *schulter zuck* deswegen bräuchte ich Eure Hilfe!

Wir wollen Lärchenholz nehmen, dass hab ich noch aus anderen Beiträgen im Kopf. Aber weiter?

Viele liebe Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
Wolfgang
Ehren-Autor
Beiträge: 9762
Registriert: 05.01.2004, 14:19
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang » 12.02.2005, 16:15

Christiane,
zeig die Bilder einfach deinem "Heimwerker", und er wird das bestimmt gut machen ........... :wink:
Lärche hält bestimmt 10-12 Jahre. - Ich hab am Anfang Fichtenholz genommen; jetzt nach 8 Jahren muss ich die ersten Regale austauschen. ( :arrow: werde nun auch Lärchenholz verwenden).

Die Latten des Regals sind Dachlatten (2,5 x 4,5 cm), ebenso die Querverbindungen darunter.
Auf die Holzsteher (ca. 10 x 14 cm; mit U-Eisen in einem kleinen Betonfundament fixiert) sind 5 x 8 cm Hölzer aufgeschraubt, auf denen die Regale drauf liegen.
Die Holzblenden vorne und hinten messen ca. 7 x 2 cm.

Das Lärchenholz bräuchtest du nicht unbedingt imprägnieren; es bekommt durch das Abwittern eine sehr schöne grau-braune Färbung.

Alles klaro? :wink:
Dateianhänge
Pa260019-Regal.jpg
Pa260019-Regal.jpg (68.66 KiB) 13847 mal betrachtet
Pa260018-Regal.jpg
Pa260018-Regal.jpg (68.87 KiB) 13847 mal betrachtet
Pa260017-Regal.jpg
Pa260017-Regal.jpg (63.66 KiB) 13844 mal betrachtet

Christiane

Beitrag von Christiane » 12.02.2005, 17:45

So Wolfgang, dafür kriegst Du auch eins *little_kiss* :) !
Vielen Dank, danach kann "mein Heimwerker" bestimmt arbeiten, nun hat er keine Ausrede mehr!

Mal schauen, wie lange es dann noch dauert, Freitag oder Samstag gehen wir das Holz holen.

Wenn's was wird, zeig ich auch Fotos!

Viele liebe Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
Wolfgang
Ehren-Autor
Beiträge: 9762
Registriert: 05.01.2004, 14:19
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang » 12.02.2005, 22:32

Christiane,
wir werden auf die Fotos warten ....................... :wink:

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:13

Hallo Christane,
ich kann mir dann jetzt nicht verkneifen, Dir die Ruhrgebietsausführung von Wolfgangs Regalen zu zeigen :wink: . Bei der Planung meiner Regale war mir der Wolfgang nämlich seinerzeit sehr behilflich. Lärchenholz ist bei uns nur sehr selten zu bekommen und wenn, dann sehr teuer. Deshalb habe ich mit Fichte gebaut.
Zunächst habe ich mir mit Rasenkantensteinen einen "Rahmen" für die Regale gebaut. Darin wurden Pfostenträger einbetoniert. Es reicht wenn die Pfostenträger gerade gut gehalten werden, im Betonbett.
Dateianhänge
Garten3.jpg
Garten3.jpg (24.56 KiB) 13725 mal betrachtet
Garten1.jpg
Garten1.jpg (26.28 KiB) 13725 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:18

Der "Rahmen" für die Regale wird mit Kalkkies aufgefüllt. Diese Schicht ist ca. 20 cm dick. Somit kann man wachsendes Unkraut sehr leicht entfernen, da es nicht fest verwurzeln kann. Außerdem bekommt man durch diese Kalkkiesschicht ein gutes Microklima unter den Bonsairegalen. Im heißen Sommer dampft es nach dem Gießen noch eine Weile aus und sorgt so für Abkühlung der Bäume auf den Regalen.
Dateianhänge
Regale1.jpg
Regale1.jpg (42.81 KiB) 13725 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:20

Die Beine der Regale sind Dachsparren, richtig dick. Das sieht stabiler aus und ist es natürlich auch. Der Aufbau ist so, wie von Wolfgang beschrieben.
Dateianhänge
Regale2.jpg
Regale2.jpg (48.46 KiB) 13719 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:23

Auf die Dachsparren kommen die Querträger für die Regalbretter. Die Regalbretter sind sogenannte Rahmenhölzer 4 x 6 cm dick. Die sind sehr stabil und können große Lasten tragen.
Dateianhänge
Regale4.jpg
Regale4.jpg (40.05 KiB) 13715 mal betrachtet
Regale3.jpg
Regale3.jpg (49.68 KiB) 13717 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:27

Damit der optische Eindruck stimmt, kommen vor die Regalbretter noch Blenden. Das sind normale Schalungsbretter die ca. 11 cm hoch und 2 cm dick sind. Zusammen mit den schweren Dachsparren stimmt dann wieder der Eindruck von "Mörderstabil" :wink: .
Unten sieht man dann noch einmal die "Füße" und die passenden Querträger.
Dateianhänge
Regale5.jpg
Regale5.jpg (50.2 KiB) 13713 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:29

Wichtig ist wirklich bei Fichtenholz, ein wiederholter Grundanstrich mit Holzschutzlasur. Wenn es dann danach zu regnen anfängt, war diese ganze Streicharbeit umsonst, wenn die Farbe noch nicht getrocknet war :cry: .
Dateianhänge
Regale6.jpg
Regale6.jpg (48.92 KiB) 13712 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » 14.02.2005, 03:31

Aber wenn dann alles fertig ist, wirkt es schon recht schön und Besuch läßt sich dann gerne davor fotografieren :wink: .
Bin ja schon neugierig, was Dein Mann Dir bauen wird.
Reiner
Dateianhänge
Regale7.jpg
Regale7.jpg (38.68 KiB) 13710 mal betrachtet

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11184
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 14.02.2005, 20:32

Regale habe ich auch. Hat mehr mein Schwiegervater denn ich gebaut... :lol:
Ich habe halt immer weniger Zeit :cry:
M
PS.: Easy und relativ billig.
Dateianhänge
regale3.jpg
So kleine "Blickfänge" lockern das alles noch mal auf und bieten meinen Zwergen Platz. Den da haben sie mir leider geklaut (letztes Jahr)
regale3.jpg (39.76 KiB) 13649 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5794
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Beitrag von Anja M. » 14.02.2005, 23:56

Und dahinter die bekannteste Regenrinne Deutschlands ... 8) :wink: :roll:
73 Anja

Benutzeravatar
Wolfgang
Ehren-Autor
Beiträge: 9762
Registriert: 05.01.2004, 14:19
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang » 15.02.2005, 06:28

Und DIE ist bereits hinter einer Schilfrohrmatte versteckt .......... :wink:

Christiane

Beitrag von Christiane » 15.02.2005, 08:28

Also Reiner, und so 'nen Fotobericht hattest Du noch in der Schublade liegen?
Ich trau mich gar nicht, das meinem Liebsten zu zeigen, ich glaube dann beschließt der, dass die Terrasse gar nicht so schlimm aussieht.
Ich habe so die Ahnung er will etwas in der Richtung "Modell Martin", und wenn ich ihn richtig verstanden habe, wird das ganze auch (noch)nicht fest verankert, weil der Terrasse in ca. 1 Jahr ganz neu gemacht wird.
Martin, "praktisch", ist auch so ein Stichwort, was bei mir an erster Stelle steht. Jedenfalls hab ich jetzt dank Euch genug Beispiele für ihn, dass er planen kann.

*little_kiss* an alle,

Christiane

Antworten