Indoor Britta

Antworten
Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Indoor Britta

Beitrag von Wothan » 06.03.2008, 09:24

hallo britta,

hier ist platz für dich und dein bäumchen.

gruß
fank

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 06.03.2008, 20:01

So, nachdem wir beide uns für den zweiten Baum entschieden haben, kommen nun die Bilder, alle von heute.
Dateianhänge
Größenvergleich.jpg
Größenvergleich.jpg (53.66 KiB) 5270 mal betrachtet
Wurzelansicht hinten.jpg
Wurzelansicht hinten.jpg (43.51 KiB) 5271 mal betrachtet
Wurzelansicht vorn.jpg
Wurzelansicht vorn.jpg (46.17 KiB) 5274 mal betrachtet
linke Seite.JPG
linke Seite.JPG (63.42 KiB) 5273 mal betrachtet
rechte Seite.jpg
rechte Seite.jpg (56.94 KiB) 5272 mal betrachtet
Rückseite.jpg
Rückseite.jpg (57.28 KiB) 5274 mal betrachtet
Vorderseite.jpg
Vorderseite.jpg (55.53 KiB) 5273 mal betrachtet

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 06.03.2008, 20:16

Hm ja, das mit der Beleuchtung/Belichtung bekomme ich immer noch nicht so ganz hin ...

Ich denke, in den Baum muss erst mal wieder "Grund" gebracht werden, der durfte die letzten Monate ziemlich machen, was er wollte, weil ich irgendwie nicht so recht wusste, wohin ich wollte.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 06.03.2008, 20:21

hallo britta,

ein wunderschönes bäumchen hast du da. leider kann man nicht wirklich viel von der aststruktur erkennen. als erstes würde ich mal ein ganzes stück vom laub zurückschneiden damit er wieder schön in form kommt und kompakt wird. wenn ich es richtig erkennen kann hat der baum ziemlich große blattabstände. also mal ein ganzes stück zurückschneiden und dann schauen wir mal wie wir weiter vor gehen. was mir besonders gut gefällt ist der wurzelansatz. wenn du den baum zurückschneidest achte bitte darauf, dass du die zukünftige wuchsrichtung der "neuen" zweige berücksichtigst. aber ich denke das weißt du. wenn du ihn geschnitten hast, mach doch bitte noch einmal ein foto.

gruß
frank

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 06.03.2008, 21:53

Das mit dem Zurückschneiden ist so eine Sache, deshalb habe ich mich bisher ja davor gedrückt: ich weiß nicht, wie weit ich zurückschneiden soll. Du hast das ganz richtig erkannt mit den großen Blattabständen. Und innen ist der Baum ziemlich kahl. Daran wird sich wohl auch nicht viel ändern, wenn ich ihn weiterhin so mittelmäßig zurückschneide, wie ich das bisher gemacht habe und was eigentlich auch meine bevorzugte Methode ist. Dann treibt er nur wieder an den ersten zwei Blättern aus, und dahinter passiert nichts. Ich mag ihn aber eigentlich auch nicht mehr so ganz radikal zurückschneiden, so dass er überhaupt keine Blätter mehr hat (mehr als 3-4 sind das meistens gar nicht an einem Zweig), er hat sowieso schon so viele schlecht verheilte Schnittstellen. Wenn ich aber ein Zwischending aus mittelmäßig und radikal mache, dann kann es passieren, dass er an den radikal zurückgeschnittenen Ästen gar nicht oder nur wenig austreibt, weil da ja noch die anderen sind ...

Ich hänge mal ein Bild von Mai 2007 an, da kann man die Aststruktur besser erkennen, vielleicht hilft dir das ja, um wenigstens eine Vorstellung zu bekommen.
Dateianhänge
Ficus 17.5.2007.jpg
Ficus 17.5.2007.jpg (65.78 KiB) 5198 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 06.03.2008, 22:24

hallo britta,

um das "radikale" zurückschneiden wirst du wohl nicht kommen wenn du einen kompakten baum haben möchtest. entweder schwarz oder weiß. ein bißchen schwanger gibt es auch nicht. wir können es ja mal so angehen. du schaust, dass der baum fit ist. wenn ich mir die bilder so anschaue ist er das..... wir warten bis die witterung und die themperaturen stabil sind. dann werden wir einen blattschnitt machen und die äste so einkürzen, dass der baum eine schöne form hat. der ficus wird "an allen knopflöchern" wieder austreiben mit kleineren blättern und mit kompakterem wuchs. ein ähnliches problemkind habe ich auch, bei dem werde ich genau so vor gehen. es ist ein retusa der total aus der form gewachsen ist. ein wirklich schöner baum den ich, was ich zu meiner schande gestehen muss, ziemlich vernachlässigt habe. er muss komplett überarbeitet werden, ähnlich wie deiner.
fakt ist, dein baum muss kompakter werden und die blätter sowie die blattabstände kleiner.

gruß
frank

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 07.03.2008, 17:48

Hi Frank,

ich nehme an, dass du Recht hast mit dem Radikalschnitt - ich glaube, deshalb habe ich den Baum hier vorgestellt, weil ich wollte, dass mir jemand das sagt. :-)

Der Baum ist ein reiner Indoor, weil ich weder Garten noch Balkon habe. Auf Witterung oder Temperaturen müssen wir also keine Rücksicht nehmen, wohl aber auf die Lichtmenge. Was meinst du denn, wann der richtige Zeitpunkt ungefähr wäre?

Und sollte ich dabei auch gleich umtopfen? Ich mache das so alle 1-2 Jahre, je nach Lust und Laune bzw. nach Grad der Durchwurzelung. Dieser Baum wurde zuletzt im März 2007 umgetopft. Normalerweise würde ich noch ein Jahr warten, weil der Topf ja relativ tief ist. Ich hab ihn grad mal herausgenommen, der Wurzelballen hält zwar zusammen, aber das ist alles noch recht locker und da ist noch ziemlich viel Platz für Wurzeln. Aber wenn man schon so eine Radikalkur vornimmt, dann auch gleich unten rum, oder?

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 07.03.2008, 17:55

hallo britta,

guuuuuuuuuuut, wenn das kerlchen nicht raus kommt, dann können wir ja bald beginnen. wenn du ein helles fenster hast an dem deine bäumchen stehen, würde ich mich trotzdem an der natur orientieren. irgend wann mitte bis ende april, wenn die lichtverhältnisse schon etwas besser sind, würde ich ihm die blättchen nehmen. an den wurzeln würde ich in diesem jahr noch nichts machen. die können ruhig mal die schale füllen. in diesem jahr konzentrieren wir uns auf die form deines baumes und die blattgröße. im nächsten jahr, werden wir wieder umtopfen und die wurzeln kürzen. beim zürückschneiden denk daran, es ist ein ficus.... der kommt wieder.

gruß
frank

ps
morgen mach ich mal bilder von meinen indoors. ja, ich habe auch welche. du wirst sehen, dass ich auch noch jede menge arbeit mit und an ihnen habe.

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 07.03.2008, 18:10

Ja, meine Bäume stehen alle recht hell, an einem Südfenster. Allerdings wohnen wir im Erdgeschoss und die gegenüberstehenden Häuser lassen die Sonne erst am Nachmittag zu uns. Aber Ende April sollte das reichen. Ich habe allerdings noch NIE einen Blattschnitt bei meinen Bonsai gemacht, ich weiß also überhaupt nicht, wie die darauf reagieren. Soll ja angeblich ein Wundermittel sein für kleinere Blätter und bessere Feinverzweigung ...

Dass wir die Wuzeln dieses Jahr unangetastet lassen, ist mir sehr recht.

Ich habe das doch richtig verstanden: zurückschneiden soll ich erst dann, wenn ich auch den Blattschnitt mache, oder?

Auf die Bilder von deinen Bäumen freue ich mich schon!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 07.03.2008, 19:21

hallo britta,

ja, erst blattschnitt und dann zurückschneiden. so kannst du am besten das "skelett" des baumes erkennen und es in form bringen. blattschnitt ist wirklich, vorausgesetzt der baum ist gesund, eine super sache um blätter klein zu kriegen. du musst einfach die blätter alle abschneiden und nur die blattstängel stehen lassen. diese werden dann zurücktrocknen und abfallen. aus jedem bereich an dem ein blatt war, wird ein neuer ast kommen der wieder viele blätter hat..... ich mache das bei meinen bäumen fast jedes jahr.

gruß
frank

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 07.03.2008, 21:34

Ich habe gerade in einem Bonsai-Buch über Ficus gelesen, dass man den Baum etwa zwei Wochen vor einem Blattschnitt (den der Autor übrigens erst Anfang des Sommers macht) gut düngen soll. Machst du das auch so?

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 08.03.2008, 16:13

hallo britta,

ich dünge meine indoors regelmäßig. alle zwei wochen bekommen meine kleinen ihr leckerchen. es ist auf jeden fall gut wenn die bäume vor einem blattschnitt gedüngt sind. sorry, ich hab das vorausgesetzt und daher nicht erwähnt. bei dir, da du deinen baum eh nur in der wohnung hast, spielt der zeitpunkt keine rolle.

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 11.03.2008, 12:57

Hallo Britta!

Zu dem radikalen total-Blattschnitt.
Ich habe mich zuerst auch nie getraut und hatte immer panik, dass da gar nix mehr kommt, oder in der Mitte kahl bleibt.

Bei meinem Ficus, der hier auch in der Klasse ist, hab ich schon 2 mal einen kompletten Blattschnitt gemacht. Die Blätter sind dadurch nicht wirklich kleiner geworden (Lichtmangel) aber die Verzweigung ist definitiv besser als vorher, wie Frank erklärt hat.
Einfach die "Stängel" stehen lassen, die werden dann meistens braun und fallen ab. :wink:

Nur mut, bin gespannt! Lieber Gruss Angela
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 11.03.2008, 13:00

hallo britta,

trau dich :oops: . amanda hat es dir bestätigt..... es klappt :lol:

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 11.03.2008, 13:17

Ich heisse aber Angela...... :cry: :evil: :?: :?:

:lol:
Maître chocolatier pour la vie entière!

Antworten