Indoor Angela

Antworten
Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo angela,

ich müsste mich sehr täuschen, wenn man deinen baum nicht so hinbekommen würde wie ich es dir vorgeschlagen habe. es ist ein ficus, der lässt sich biegen wie ein politiker.....nur mut. ich habe dir meinen vorschlag vom wochenende noch ein wenig kommentiert. schau dir dieses bild noch einmal an, ich denke du wirst dann erkennen wohin ich möchte. wenn alles stricke reichen, setz dich ins auto und komm vorbei. ich beweis es dir, dass es funktioniert :wink:

gruß
frank
Dateianhänge
ficus_angela_gedrahtet_vorschlag_frank_165.jpg
ficus_angela_gedrahtet_vorschlag_frank_165.jpg (39.45 KiB) 873 mal betrachtet

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran »

Hallo Frank

Sorry wenn ich Dich endtäuschen muss. Aber das wird so warscheinlich nicht klappen. Die Spitze so aufzurichten finde ich sinnlos, da die dann noch aufgestängelter wirkt... Links zwischen Krone und des linken Asts ist dann ein riiieeesen Loch! Ich kapier nicht, was du damit erreichen willst?!

Rechts hab ich dir schon gesagt, das das unmöglich ist was näher an den Stamm zu bringen. Abei mal eine einfache Zeichnung wie das rechts aussieht wenn ich vorne dran sitze. Ich müsste die Äste fast wie auf dem unteren Bild fast "umdrehen". Entschuldigt meine Zeichenkünste..Hab nur das Paint zur Verfügung. :lol:

Tut mir echt leid Frank...Aber dann muss ich wohl wirklich ins Auto steigen und du musst mir das beweisen, dass das mal gut aussehen wird....

Ich hab deinen Vorschlag echt toll gefunden von Anfang an. Nur je länger ich den Baum zwischen den Fingern habe, fällt mir auf, das das echt etwas hoffnungslos scheint.

Ich möchte daher noch die anderen Mitschüler aufrufen mir mit Ihren Meinungen zu helfen....

Ich hoffe, das verletzt Dich nicht lieber Frank. wenn ja dann sags mir sofort. Soll echt nicht so rüberkommen! :wink:
Dateianhänge
zeichnung äste rechts.JPG
zeichnung äste rechts.JPG (20.54 KiB) 850 mal betrachtet
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran »

oder meinst Du so? Dann kommt es aber auch nicht wirklich näher an den Stamm ran als es jetzt ist...
Dateianhänge
zeichnung äste rechts oben.JPG
zeichnung äste rechts oben.JPG (8.61 KiB) 842 mal betrachtet
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo angela,

.....geht nicht gibt´s nicht. es wurden schon bei weitem dickere äste gebogen wie der an deinem ficus. die biegungen müssen ja nicht gleich so extrem sein. du kannst den ast nach und nach mit "weichen" linien versehen und auf keinen fall so kantig wie du in deiner zeichnung vorgeschlagen hast. die nächste und auch letzte möglichkeit wäre noch, wie zuvor schon von deiner mitschülerin beschrieben, ein radikaler rückschnitt und neu aufbauen. wärst du nicht so weit entfernt, würde ich es dir beweisen, dass es funktioniert :wink: .

was dein vorschlag angeht, mitschüler mit in die diskussion einzubeziehen, ist das voll in ordnung. je mehr meinungen wir haben umso mehr kann man ausfiltern.

ich bin echt mal gespannt, wohin uns unsere reise führt.....

also dann, los gehts mit der diskussion. anbei noch eine zeichnung die erkennen lässt, wie ich das gemeint habe mit der bewegung und den sanften kurven.

liebe grüße
frank

ps
du verletzt mich nicht :wink: :wink: :cry:
Dateianhänge
zeichnung__ste_rechts_oben.jpg
zeichnung__ste_rechts_oben.jpg (20.56 KiB) 835 mal betrachtet

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran »

Wothan hat geschrieben:
ps
du verletzt mich nicht :wink: :wink: :cry:
ok,da bin ich beruhigt. Naja ich meine Du gibst Dir ja auch sehr viel Mühe uns allen zu helfen.. Da können solche Kommentare (von mir)schnell verletzen weil Du Dir ja auch Zeit nimmst und überlegst...

Ok ok.... :lol: Ich werds nochmals versuchen rechts.. :wink: Nach deiner neuen Zeichnung....


Aber auf der linken Seite bin ich aber echt ratlos. Das kann doch nur doof aussehen irgendwie...
Verstehst Du was ich meine mit dem Loch was entstehen würde? Wenn ich die Krone noch mehr aufrichte, sie nach rechts runter kippe, wie du gezeichnet hast, dann gibt das ein grosses "nichts" zwischen linkem Ast und Krone..... Ich hab einfach zu wenig Äste denke ich...

Sooo nun hoffe ich, dass die anderen sich äussern möchten damit wir dem Ganzen etwas Durchblick verschaffen können.
:wink:
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hey angela,

so gross wäre das "loch" auch nicht, das entstehen würde. jecker beschreibt es in seinen büchern immer wieder..... man muss leerräume schaffen.

aber warten wir mal ab, was der rest dazu meint. :roll:

wenn ich mich richtig erinnere bist du doch krankgeschrieben.... starte dein auto und bring mir deinen baum :lol:

gruß
frank

Ernst
Beiträge: 60
Registriert: 01.06.2006, 16:09
Wohnort: Siegen

Beitrag von Ernst »

Hallo Angela,

dass auf der linken Seite ein großes Loch entsteht ist doch von Frank so gewollt. Ich sehe aber den Grund nicht warum der linke obere Ast die neue Spitze werden soll. Ich würde die alte Spitze belassen und den linken oberen Ast nach hinten verlegen, da mir der Baum insgesamt zu flach erscheint.
Bewegung in den rechten unteren Ast zu bringen (ich schätze mal, er hat einen Durchmesser von 1 cm) ist sicherlich in Grenzen möglich, braucht aber deutlich stärkeren Draht als Du ihn hast oder eine Schraubzwinge. Und bis der Ast in seiner neuen Position hält vergeht auch sicherlich einige Zeit. Eine Alternative sehe ich aber auch nicht.
Auf der linken Seite sieht der untere Ast jetzt aus wie von einer Trauerweide. Nimm die Astspitzen wieder etwas hoch, so dass sie waagerecht auslaufen und fächer die drei Teile des Astes so auf, dass einer auch nach hinten zeigt. Vielleicht so, dass der Astbereich der nach hinten zeigt das tiefste Laubpolster gibt.

Viel Erfolg

Ernst

Heike_R
Beiträge: 653
Registriert: 25.10.2005, 10:56
Wohnort: Basel

Beitrag von Heike_R »

Hallo Angela, ich muß gestehen, ich habe etwas den Überblick verloren, was an der Spitze wo hin soll, aber der bogige Verlauf der gedrahteten Äste sieht sehr unnatürlich aus. Wie die anderen schon sagten: Versuch mehr Bewegung rein zu bringen, d.h. wenn möglich nicht nur in der vertikalen, sondern auch in der horizontalen. Überleg Dir, was Du machen möchtest, bevor Du die Äste plaziert. Diese Manipulationen können die Saftbahnen mehr oder weniger stark schädigen, Du solltest also nicht zu oft den Ast in verschiedene Richtungen biegen.

Falls Du unsicher bist, schau Dir noch mal Bilder vom Geäst älterer Bäume an. Bei der Spitze habe ich mich gefragt: hast Du nicht die Kraft sie zu biegen oder hält der Draht nicht? Auf dem Bild mit dem grünen Draht sah es aus, als ob Du da relativ weite Schlingen gesetzt hast. Der Draht soll in ca. einem 45° Winkel zu dem Ast verlaufen. Falls Du unsicher bist, wie starkt der Draht sein soll: die erforderliche Stärke des Drahtes kannst Du erfühlen, in dem Du testes wie stark der Widerstand des Astes und wie stark der des Drahtes ist. Der Widerstand sollte fast gleich sein.

Bin mal gespannt, was aus Deinem Bäumchen wird...
Dickson’s Gardening Rule: When weeding, the best way to make sure you are removing a weed and not a valuable plant is to pull on it. If it comes out of the ground easily, it is a valuable plant.

Benutzeravatar
helge4u
Beiträge: 357
Registriert: 28.04.2005, 08:23
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von helge4u »

donnakaran hat geschrieben: Sooo nun hoffe ich, dass die anderen sich äussern möchten damit wir dem Ganzen etwas Durchblick verschaffen können.
:wink:
Wenn Du danach fragst, dann traue ich mich doch mal.

Das bogige Herunterbiegen der wichtigsten Äste hat die Ästhetik nicht gerade verbessert. So sehen Äste meistens nicht gut aus. Vorher hat es mir besser gefallen - ein Ficus ist kein Nadelgehölz und ich finde kaskadenartige Formen optisch beim Ficus verkehrt. Kurvige Skizzen herab und wieder heraufgebogener Äste - wie hier gezeigt - sind das eine. Der Baum ist das andere. Ein Ficus Retusa hat meiner Erfahrung hierzulande nicht die Wuchskraft wie er sie in China hätte - oder wie es hierzulande wenigstens ein Ficus Benjamini hätte. Ficus ist allgemein immer apikal dominant, der will nach oben und gross werden. Wenn Du einen Ast nach unten biegst, wächst er also schwächer. Wie daraus grosse Laubpolster werden sollen weiss ich nicht. Meine eigenen F.R. (nur noch einer übrig) kümmerten nur so vor sich hin, auch in praller Sommersonne.

Biege jetzt nicht wild an den Ästen herum, um zu probieren, wie es aussieht, sonst verlierst Du die Äste womöglich. Schneide auch nicht radikal ab, denn "ab ist ab". :? Der Retusa wird zwar bei Totalverlust der Blätter austreiben (wenn er genug Kraft hat), aber nicht unbedingt so, wie Du willst.

Ich schlage eine Foto-Session des jetzigen Zustandes vor, und danach eine Diskussion der Optionen.
Grüße aus Hattersheim,
Helge

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo zusammen,

was wollen wir? wir wollen einen baum haben der eine einigermaßen ansehnliche form hat. um diese form zu bekommen müssen wir nun einmal die äste biegen. ich persönlich sehe nicht viel mehr möglichkeiten für den baum wie die die ich vorgeschlagen habe. was helge geschrieben hat stimmt wohl, dass heruntergedrahtete äste nicht mehr so stark wachsen, weil die ganze kraft in die spitze des baumes geht.... wir können aber durch stärkeres zurückschneiden der spitze die wuchskraft auch ein wenig ausglichen, dass die heruntergedrahteten bereiche wieder ihren "anteil" an energie bekommen. was das biegen selbst angeht, muss ich heike zustimmen. du brauchst die entsprechende drahtstärke und der draht sollte auch in dem entsprechenden winkel am ast angebracht werden. häufiges hin und her biegen ist dabei zu vermeiden.

gruß
frank

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo angela,

ich habe mir das von dir gedrahtete bild noch einmal angeschaut. es gibt noch eine möglichkeit wie du den baum gestalten kannst ohne den von dir so gefürchteten leerraum links zu bekommen. dabei musst du nur den spitzenast als solchen belassen und den linken ast (in der spitze) nach links unten drahten. der rest wird bearbeitet wie gehabt.

so, jetzt wünsch ich dir viel spaß beim entscheiden :wink:

gruß
frank
Dateianhänge
ficus04.08vornejpgxxx.jpg
ficus04.08vornejpgxxx.jpg (35.97 KiB) 783 mal betrachtet

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran »

Hallo Leute! Vielen lieben Dank für eure tollen und vor allem ehrlichen Feedbacks...
helge4u hat geschrieben:
Biege jetzt nicht wild an den Ästen herum, um zu probieren, wie es aussieht, sonst verlierst Du die Äste womöglich. Schneide auch nicht radikal ab, denn "ab ist ab". :?
Ich schlage eine Foto-Session des jetzigen Zustandes vor, und danach eine Diskussion der Optionen.
Das ist mir auch klar aber wie soll ich denn sonst weitermachen?
Eine Fotosession ist eine gute Idee. Wie soll ich vorgehen? Von allen Seiten Grossaufnahmen mit gutem Hintergrund? Oder Nahaufnahmen von den einzelnen "problem-Stellen"?

Dann könnte man sicher noch etwas besser diskutieren.

Der nochmals neue Vorschlag von Frank gefällt mir jedoch müsste ich die Äste ja schon relativ einkürzen... Gedrahtet und umgedrahtet müsste er ja auch noch werden. Kann der das vertragen?

Die Kritik von euch er sähe unnatürlich aus, wie eine Kaskade oder eine Trauerweide trifft es wirklich vollkommen. Das verletzt mich in keinster Weise. Nur muss ich Helge zustimmen, dass er auch mir vorher besser gefallen hat. :cry:

Ich hab echt keinen Plan wie vorgehen.

soll ich mir jetzt noch dickeren Draht mit z.b. 4mm Dicke besorgen um den rechten Ast zu biegen..?

Wie soll ich mehr Bewegung in das Ganze bringen, ohne dass es hässlich aussieht? Ich hab ja bereits Bewegung reingebracht und da sagt ihr alle es sieht unnatürlich aus.

Ich sehe nun 3 Möglichkeiten:

-Fotosession
-Radikalschnitt (Entfernen des Drahtes, Einkürzen aller Triebe und hoffen dass er näher am Stamm austreibt)
-Fortsetzung nach Franks neuer Zeichnung. (Wobei ich immer noch Bedenken habe)



Bin verzweifelt... Grüsse Angela
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo angela,

was meinen "neuen" vorschlag angeht, musst du nicht wirklich viel einkürzen. höchstens wie beim friseur... die spitzen ein wenig :lol:
du musst beim plazieren und biegen der äste leichte s-bewegungen in die äste bringen. durch diese bewegungen, bringst du das laub auch näher an die äste bzw. näher an den stamm. es ist durchaus denkbar, dass du noch dickeren draht brauchst damit die äste in ihrer neuen position bleiben.

jetzt zu den fotos. wenn du neue fotos machst, dann bitte (du hast es schon erwähnt) vor einem neutralen hintergrund und wenn möglich bei tageslicht, damit nicht so viele schatten durch den blitz im bild sind. die aufnahmen solltest du von allen seiten machen. wobei ich denke, dass das ergebnis in die gleiche (alte) richtung gehen wird. aber lassen wir uns überraschen was die anderen dazu meinen. vielleicht ist ja wirklich eine super idee dabei. wie hab ich am anfang so schön geschrieben.... wir können alle voneinander lernen....auch ich von euch.

hey, du ungläubiges weib :twisted: , du hast immer noch bedenken......? du hast glück, dass du nicht gerade um die ecke wohnst :lol:

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran »

Wothan hat geschrieben: hey, du ungläubiges weib :twisted: , du hast immer noch bedenken......? du hast glück, dass du nicht gerade um die ecke wohnst :lol:
*lach* jaja ich bin immer skeptisch.. Aber ich hoffe der Optimismus packt mich wieder :wink: . Viel versauen kann man ja nicht mehr :wink:

Ok dann werde ich so schnell als möglich die Bilder bei Tageslicht und gutem Hintergrund aufnehmen und posten. Evt komm ich heute noch dazu,falls es noch genug hell ist wenn ich nach hause komme. Hier ist alles bewölkt....

Genau, evt hat ja dann jemand aus der Klasse (oder du) ne tolle Idee oder Abänderungsvorschläge. wäre super wenn man noch was diskutieren könnte! :D

Liebe Grüsse
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan »

hallo du skeptische,

dann mach mal bilder und wir werden die nächste runde unseres "kampfes" einläuten. glaub mir, wir werden deinen baum hinbekommen. wenn nicht, versuche ich dir den baum abzukaufen :wink: . angebot folgt dann...

aber noch bin ich nicht so verzweifelt, dass ich diesen- letzten schritt gehe *ironie*

gruß
frank

Antworten