Indoor Angela

Antworten
Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 08.04.2008, 13:25

Vielleicht kann dieser Ficus microcarpa als kleine Anregung für eine andere Variante dienen:

http://www.bonsaihunk.us/ficusforum/Fri ... -copyW.jpg

Na ja, Angela, ich hoffe, das Bild frustriert dich nicht zu sehr, in unseren Breiten werden Figs nie so aussehen, das ist mir schon klar. Aber ich fand, dass der ähnlich aufgebaut ist wie deiner. Wenn man sich daran orientiert, müsste man die unteren Äste nicht so sehr nach unten biegen, sondern könnte sie eher waagerecht halten.

Was die S-Form angeht, mit der man Äste näher an den Stamm heranbringt: das habe ich auch gerade an einer Pflanze probiert, das funktioniert sehr gut und sieht auch noch ansprechend aus, weil man dann nicht mehr so lange, gerade Stücke hat. Aber das S sollte man nur von oben sehen, es muss also in der Waagerechten verlaufen! (Das nur zur Vorsicht, ich selbst habe nämlich zuerst nicht verstanden, was gemeint war und habe die Schlangenlinien in der Senkrechte geformt.)
Zuletzt geändert von Britta am 10.04.2008, 09:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 08.04.2008, 13:45

daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke britta,

dass du mir, was die s-linien angeht recht gibst. ich bin ja so glücklich, dass mir endlich mal jemand recht gibt *pray* ....

ja ja, manchmal hat onkel frank auch mal recht :wink:

also dann, noch einmal ein groooooßes dankeschön. übrigens, das mit dem bild war nichts. ist nichts zu sehen.

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 08.04.2008, 14:35

Frank, wieviel bietest du denn? hhaaha :lol:


Danke Britta für deine Gedankensanstösse!
Aber das Bild und Link funktionieren nicht... Schade, denn jetzt wunderts mich sehr, was du uns zeigen wolltest!

Das mit den S- Linien in den Ästen hab ich ja rechts versucht zu machen. In horizontaler Richtung natürlich. Das hatte ich schon begriffen. sieht man ja auch gut auf meinem einen Bild (nahaufnahme des rechten asts von oben)
Aber anscheinend habe ich es falsch gemacht. Denn der Ast kommt kein bisschen näher an den Stamm ran... :cry: Wie mach ich denn das.....?

Ach verdammt, ich will dieses Bild der microcarpa sehen! :evil:
Ich hoffe, das klappt noch :wink:

Liebe Grüsse Angela
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
helge4u
Beiträge: 355
Registriert: 28.04.2005, 08:23
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von helge4u » 08.04.2008, 21:22

donnakaran hat geschrieben: Ach verdammt, ich will dieses Bild der microcarpa sehen! :evil:
Ich hoffe, das klappt noch :wink:
Hi Angela,

klick auf den Link, lächele über die alberne Fehlermeldung - denn die URL steht ja dann schon im Browser - und tippe auf Enter (bzw Refreshtaste Deines Browsers). Schon siehst Du das Bild.

Aber ich finde es frustrierend, sich Solitäre anzuschauen, wenn man einen kleinen Baum aufbaut. Das ist ein bisschen so, als ob man sich gerade mit viel Liebe den Traum seines Lebens mit einem kleinen Reihenhaus erfüllt, und dann kommt jemand, und zeigt einem die 100-Millionen-Villen der Reichen und Schönen. Eine Villa ist nunmal kein Vorbild für die Gestaltung eines Reihenhauses... :wink:
Grüße aus Hattersheim,
Helge

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 08.04.2008, 21:30

hallo helge,

ganz deiner meinung.

gruß
frank

Benutzeravatar
helge4u
Beiträge: 355
Registriert: 28.04.2005, 08:23
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von helge4u » 08.04.2008, 21:57

donnakaran hat geschrieben: Eine Fotosession ist eine gute Idee. Wie soll ich vorgehen? Von allen Seiten Grossaufnahmen mit gutem Hintergrund?
Ein Foto von oben, und vier Fotos von allen vier Seiten, möglichst neutraler Hintergrund. Zur Orientierung ist es hilfreich, zB einen Bleistift an einer markanten Stelle in die Schale zu stecken.

Zum Thema Biegen: man muss nicht immer biegen. Man kann auch schneiden. Die Formen die dabei entstehen sind bizzarer, weniger "rund", ausdrucksstärker.

Ich habe mir letztes Jahr einen Baumarkt-Retusa gekauft, der mir gefiel, weil er einen imposanten Stammansatz mit Luftwurzeln hat. Alles andere daran war Mist. Es war eine 5-10 Jahre alte Pflanze, deren dicker Stamm einfach abgesägt wurde. Dort hat sich eine seltsame Krone gebildet (teils waren Äste angepropft). Die unteren Äste haben die Chinesen bogenförmig nach unten gedrahtet oder gespannt. Auch die waren teilweise angepfropft.

Ich habe die Pflanze umgetopft und fast all diese hässlichen Äste direkt am Stamm abgeschnitten. Ein gesunder Ficus treibt dann überall aus. Meiner hat nicht so kräftig wie gewünscht ausgetrieben, aber immerhin hat er überhaupt wieder ausgetrieben. Wenn ich das nochmal tun wollte, würde ich ihn erstmal ein Jahr lang mit Dünger und viel Sonne mästen damit er mehr Kraft hat. Er ist nämlich vom Blattwerk her kümmerlich. Dein Ficus Retusa ist vom Blattwerk her auch nicht sehr kräftig, sorry.

Du hast jetzt auch die Option, einfach mal ein Jahr lang die Finger von weiteren Formungsversuchen zu lassen, und die Pflanze so gut es Dir möglich ist zu mästen. Viel Sonne, mässig Wasser, genug Dünger. Wenn Du magst, weil er Dir vorher besser gefallen hat, kannst Du den Draht auch vorsichtig wieder entfernen, und die Äste ihre Position finden lassen.

Ich weiss, dass es Dich in den Fingern juckt, möglichst schnell das Aussehen des Baums zu verbessern, aber ich habe inzwischen eins gelernt. Das schwierigste an unserem Hobby ist, der Versuchung zur Gestaltung zu widerstehen. Das kann ich bis heute nicht so gut. Das ist wohl auch der Grund, warum die meisten Bonsaifreunde so viele Bonsai haben, und ich habe ja nur einen Balkon voll Bonsai. :roll:

Wenn der Ficus kühl über den nächsten Winter 2008/2009 kam, und richtig Power hat, dann würde ich umtopfen, und ganz radikal schneiden. :twisted:

ps: sorry Frank, ich verfolge bei Ficus Retusa mittlerweile andere Ansätze als Drahten. Ob sie was taugen werde ich frühestens in 2 Jahren wissen.
Grüße aus Hattersheim,
Helge

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 09.04.2008, 06:47

hallo helge,

kein problem. dafür gibt es dieses forum, damit man sich austauschen und seine meinung äußern kann. angela hat jetzt mehrere meinungen und soll nun selbst entscheiden was sie machen möchte. weiter gestalten oder "back to basic".

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 09.04.2008, 08:51

helge4u hat geschrieben: Dein Ficus Retusa ist vom Blattwerk her auch nicht sehr kräftig, sorry.


Wenn der Ficus kühl über den nächsten Winter 2008/2009 kam, und richtig Power hat, dann würde ich umtopfen, und ganz radikal schneiden. :twisted:
Das Blattwerk ist nicht gerade das Beste, das weiss ich.. Konnte ihn leider nicht so kühl überwintern wie gewünscht. Habe ihn in der Wohnung am Südfenster... Du meinst also ich sollte ihn den ganzen Sommer und Herbst durch "mästen" und im Winter kühler stellen? Dann einen Radikalschnitt?
Was meinst du damit? Einfach Blattschnitt oder alles ab? :shock: Wie gehts dann weiter?

Ok dann werd ich mal die Fotos machen und einstellen damit wir nochmals schauen können. Wenn wir keine gute Lösung finden werd ich den Draht entfernen und nach Helges Vorschlag fortfahren: mästen, pralle Sonne, kühl überwintern. Fändest du das auch ok, Frank?

ABER, ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, dass wir ejtzt doch noch einen "gestalterischen" Weg finden...

Danke für deinen tollen Beitrag Helge!

Liebe Grüsse, Angela
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 09.04.2008, 09:15

hallo angela,

sorry, wenn ich mich wiederhole aber es ist dein baum und deine entscheidung was du damit machst. ich werde dich dabei begleiten und versuchen gemeinsam mit dir das beste aus der jeweiligen situation machen. du kannst sowohl dem vorschlag von helge folgen und den baum eine saison richtig "mästen", du kannst ihn aber auch versuchen zu gestalten und ihn dann mästen. wie du möchtest. was den stress für den baum angeht muss ich ganz klar sagen, dass helges vorschlag der bessere ist. aber, so ein klein wenig stress hat ja noch keinem geschadet :wink:

jetzt entscheidest du wie wir weiter verfahren.

gruß aus dem verregneten leimersheim
frank

Benutzeravatar
helge4u
Beiträge: 355
Registriert: 28.04.2005, 08:23
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von helge4u » 09.04.2008, 14:20

donnakaran hat geschrieben: Wie gehts dann weiter?
Wenn Du Dich wirklich entscheidest, zunächst die Gesundheit und Wuchskraft des Baums aufzubauen, hast Du ja ein Jahr lang Zeit, um Dir Vorschläge zur Gestaltung anzuhören. :lol: Zum Thema Rückschnitt kannst Du mal in der Indoor-Klasse nach meinem Ficus schauen. Bei einem gesunden Ficus geht sowas.

Hast Du ihn denn eigentlich schon in gute Erde umgetopft, oder ist das noch das Original-Substrat in dem Du ihn gekauft hast? Wenn er bisher nie umgetopft wurde, wäre das die erste Massnahme zu gesundem Wachstum. Meistens sind die Schalen schon stark durchwurzelt und das Substrat nicht mehr gut durchlässig. Zum Umtopfen samt Wurzelrückschnitt wäre jetzt gerade die richtige Zeit.
Grüße aus Hattersheim,
Helge

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 09.04.2008, 16:07

Hallo Helge

Nein um Himmels Willen. Der Stand in einem Lehmklumpen! Und wirklich übermässig Wurzeln hatte der auch nicht.
Nach dem Auskämmen des Wurzelballens damals hab ich mir die Sache angeschaut und ich fand es nicht nötig Wurzeln zu enfernen. Der alte Pot in dem er stand war auch nicht komplet durchwurzelt, sodass es zu den Abzugslöchern rauskommt. :wink:

Der steht jetzt in normaler Bonsaierde. Ich denke dem gehts prima in der Erde.
Gedüngt wurde er von mit im 2007 nur selten bis fast gar nie... Nur so Kugeln hab ich mal draufgelegt..
Maître chocolatier pour la vie entière!

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 09.04.2008, 17:27

Wothan hat geschrieben:daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke britta,

dass du mir, was die s-linien angeht recht gibst. ich bin ja so glücklich, dass mir endlich mal jemand recht gibt *pray* ....
Ich fürchte, da ist bei aller Selbstironie ein Fünkchen Wahrheit drin? Aber du gibst ja immer wieder selbst das Motto vor: du betrachtest dich als unseren Begleiter, nicht als unseren Vorschriftenmacher. Ich hoffe, du hältst das noch lange so durch. :)

helge4u hat geschrieben:Aber ich finde es frustrierend, sich Solitäre anzuschauen, wenn man einen kleinen Baum aufbaut. Das ist ein bisschen so, als ob man sich gerade mit viel Liebe den Traum seines Lebens mit einem kleinen Reihenhaus erfüllt, und dann kommt jemand, und zeigt einem die 100-Millionen-Villen der Reichen und Schönen. Eine Villa ist nunmal kein Vorbild für die Gestaltung eines Reihenhauses... :wink:
Ja, so kann man das sehen - muss man aber nicht. Wird nicht auch immer wieder der Rat gegeben, sich Bäume in der Natur anzugucken? Die können ja auch nur als Anregungen dienen, nicht als Vorbild, das es 1 : 1 umzusetzen gilt.

Ich muss dazu sagen, dass mir die Bäume von Kwong (ich habe das Buch, aus dem der gezeigte Baum auch ist) gar nicht mal so sehr gefallen, die sind alle sehr stereotyp. Mir kam es mehr darauf an einen Baum zu zeigen, dessen Äste nicht nach unten wachsen, wie Frank es vorgeschlagen hat, sondern mehr in die Waagerechte. Mit dem Zeichnen hab ich es nicht so, da habe ich lieber ein Vor-Bild gesucht! :)


Was die Bildanzeige angeht: seltsamerweise sehe ich da was. Aber offenbar ist das nur bei mir so? Vielleicht kann man hier keine Bilder auf diese Weise verlinken? Ich hatte nur gedacht, dass das wegen des Copyrights so besser sei. Ich hänge es jetzt noch einmal anders an - Helge, wenn es zu sehr schmerzt, bitte JETZT weggucken. :wink:

(Edit: Bild entfernt, um keine Copyrightschwierigkeiten zu verursachen.)
Zuletzt geändert von Britta am 10.04.2008, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 09.04.2008, 17:46

hallo britta,

da ist nicht nur ein fünkchen wahrheit drin :wink: . was mein durchhalten angeht kann ich nur sagen, mir macht es verdammt viel spaß mit euch und ich hoffe, dass ihr es noch lange mit mir aushaltet. mein bestreben ist es nicht den dicken rauszuhängen sondern mit euch gemeinsam ein ziel zu erreichen. um ein ziel zu erreichen gibt es nicht nur einen weg sondern viele. warum soll man nicht auch mal auf halber strecke die richtung ändern. aus diesem grund finde ich es gut, dass sich mehrere leute in die diskussion einschalten, damit man mehrere meinungen hat um dann aus diesen die beste herauszufiltern.

was die astanordnung angeht, kann man beides verbinden. man kann einen ast nach unten drahten (um das gesamte erscheinungsbild des baumes kompakter wirken zu lassen) und ihn gleichzeitig waagrecht ausrichten. der astverlauf geht nach unten und die laubpolster sind waagrecht ausgerichtet... paralell zur erde bzw. zur schale.

ich bin jetzt echt mal gespannt wie sich der baum von angela weiter entwickelt.

gruß
frank

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 09.04.2008, 19:03

Hallo Leute

Hier nun die Fotos. Von jeder Seite und von oben. Mit Bleistift zur Orientierung :lol:

Nun ich hoffe, dass jemandem jetzt noch einen Gedankensblitz kommt. :wink:

Viel mehr fällt mich jetzt nicht mehr zum schreiben...:oops: Bin echt ratlos...

Liebe Grüsse, Angela
Dateianhänge
ficus09.04.08oben.jpg
ficus09.04.08oben.jpg (56.02 KiB) 2937 mal betrachtet
ficus09.04.08links.jpg
ficus09.04.08links.jpg (41.24 KiB) 2938 mal betrachtet
ficus09.04.08hinten.jpg
ficus09.04.08hinten.jpg (41.57 KiB) 2938 mal betrachtet
ficus09.04.08rechts.jpg
ficus09.04.08rechts.jpg (38.92 KiB) 2938 mal betrachtet
ficus09.04.08vorne.jpg
ficus09.04.08vorne.jpg (47.54 KiB) 2938 mal betrachtet
Maître chocolatier pour la vie entière!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 09.04.2008, 19:12

hallo angela,

die neuen bilder bestätigen meinen vorschlag. der baum ist perfekt für diese gestaltung..... aaaaaber, ich halte mich jetzt mal zurück und beobachte was der rest so dazu meint.

gruß
frank

Antworten