Indoor weeijk

Antworten
Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Indoor weeijk

Beitrag von Wothan » 07.08.2008, 11:18

gruß
frank

Benutzeravatar
weeijk
Beiträge: 901
Registriert: 20.06.2005, 11:33
Wohnort: Apeldoorn, Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von weeijk » 07.08.2008, 15:28

Also diese 2 sind meine Ficus Benjamini Bäume von Anfang november 2005 bis Heute.

Beide Bäume kamen aus einen geflochtene Hauspflanz, die ich november 2005 bekommen habe. Die Bäume waren damals 2,50 mtr gross und sind verkleinert nach ungefähr 30 cm, wobei alle Laub weg war und auch die Wurzeln radikal geschnitten sind.

Baum1

Ein halbes Jahr nach dem einkürzen hat sich im Krone des Baumes viel neues Grün gebildet. Nach einem Jahr den ersten Schnitt gemacht wobei ich sah das am rechten Zeite eigentlich einen Ast fehlte, es gab ja 2 Äste und die Krone. Druber gedacht und entschlossen einen Ast zu "Craften" (Englisch: weiss die Deutsche übersetzung nicht) durch einen Loch im Baum zu bohren und da durch einen Trieb zu basteln.
Ungefähr nen Jahr später ist die Krone wieder ein bisschen besser geworden und hat den durchgeführte Trieb sich verdickert.
Nach 2,5 Jahr sieht den Baum jetzt so aus und bin ich am Punkt, das ich entscheide den Trieb (neuen Ast) zu schneiden, sodas die auf sich selber weiter muss. So wirt ich dann auch wissen ob es gelungen ist einen Ast zu "Craften"
Der Baum ist 32 cm hoch und hat nen Stammdurchmesser von 7 cm.

Baum2
Es war von anfang ab schwer hieraus etwas zu machen, es gab nur 2 Äste die sich hinten am Baum befanden. Nach ein halbes Jahr sa die so aus wie in Bild von 28-8-2006. 2 Jahre später kommt doch noch nen bisschen form drin, aber bin ich mich noch immer nicht sicher wo es hin gehen soll.
Als ich dann Heute schaue, hat diesen Baum sich eigentlich am besten Entwickelt und sieht als meisten als einen Baum aus.
Dieser Baum ist 40 cm hoch und hat nen Stammdurchmesser von 7 cm.

Hier setzte ich mal einige bemerkungen:

- Meine Bäume stehen fast den ganzen Jahr drinnen, im süd-ost Fenster am meinen Arbeitsstelle. Da gibt es 24st/Tag, 5 Tage in der Woche Licht, durch Tageslichtlampen.
- Deswegen sind die Blätter warscheinlich so klein, max 2,5 cm länge
- Wenn mann stark einkürzt muss mann Wundverschluss verwenden sonnst stirben Äste ab (ich weiss ja bescheid)
- Ficussen stehen bei mir am liebsten in einen Grundmix von akadama/steine oder bims und Hauspflanzen Erde in verhältnis von 1:1:1

Weiterhin sind diese Ficussen einfache Pflanzen bsw Bonsai, die nur wasser und einwenig Dünger brauchen.

Ich hoffe natürlich mit diese 2 weitere Fortschritte zu machen und warte euere bemerkungen gerne ab.

mfg Wessel
Dateianhänge
Ficussen001  17-11-2005.JPG
Ficussen001 17-11-2005.JPG (36.13 KiB) 3055 mal betrachtet
ficus benjamini201  6-5-2006.JPG
ficus benjamini201 6-5-2006.JPG (63.46 KiB) 3054 mal betrachtet
ficus benjamini203  1-11-2006.JPG
ficus benjamini203 1-11-2006.JPG (58.92 KiB) 3054 mal betrachtet
ficus benjamini204  18-11-2006.JPG
ficus benjamini204 18-11-2006.JPG (31.87 KiB) 3055 mal betrachtet
ficus benjamini205  14-01-2007.JPG
ficus benjamini205 14-01-2007.JPG (39.2 KiB) 3053 mal betrachtet
ficus benjamini206  17-10-2007.JPG
ficus benjamini206 17-10-2007.JPG (32.78 KiB) 3053 mal betrachtet
ficus benjamini207  6-8-2008.JPG
ficus benjamini207 6-8-2008.JPG (58.35 KiB) 3055 mal betrachtet
Jeder Baum könnte ein Bonsai sein, aber nur einige werden es.

Benutzeravatar
weeijk
Beiträge: 901
Registriert: 20.06.2005, 11:33
Wohnort: Apeldoorn, Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von weeijk » 07.08.2008, 15:36

Baum 2
Dateianhänge
ficus benjamini401  28-8-2006.JPG
ficus benjamini401 28-8-2006.JPG (35.38 KiB) 3048 mal betrachtet
ficus benjamini402  25-1-2007.JPG
ficus benjamini402 25-1-2007.JPG (25.72 KiB) 3048 mal betrachtet
ficus benjamini403  28-11-2007.JPG
ficus benjamini403 28-11-2007.JPG (29.02 KiB) 3048 mal betrachtet
ficus benjamini404  6-8-2008.JPG
ficus benjamini404 6-8-2008.JPG (41.34 KiB) 3048 mal betrachtet
Jeder Baum könnte ein Bonsai sein, aber nur einige werden es.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 08.08.2008, 13:20

hallo weeijk,

deine bäumchen sehen wirklich richtig fit aus. man kann ihnen ansehen, dass sie gut gepflegt werden. den ast, den du durch den stamm gebaut hast, würde ich versuchen abzuschneiden. wenn du das gemacht hast, würde ich die äste mal so richtig durchtreiben lassen, damit du die etagen schön ausbilden kannst. weil die aufteilung der äste (baum 1) ist optimal.
zu baum 2 gibt es nicht viel zu sagen. der baum ist super auf den weg gebracht und braucht nur noch pflege.... diese hat er ja bei dir so gesund wie er aussieht.

alles in allem wirklich schöne bäumchen mit einer bestimmt super zukunft.

gruß
frank

Benutzeravatar
weeijk
Beiträge: 901
Registriert: 20.06.2005, 11:33
Wohnort: Apeldoorn, Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Indoor weeijk

Beitrag von weeijk » 28.07.2009, 19:26

Also mal nen Update für die Beiden.

Baum 1: Die Astbildung ist leider nicht gelungen, vorsicht betrachtet beim schneiden, maw den Ast in kleine schritte durch geschnitten, beim letzten schritt, gab dann noch 1 mm Rinde hat es noch immer gut funktioniert, leider als ich dan den Ast komplett entfernt hatte ist die mich noch hingegangen. Mache ich denk ich nicht nochmal, also mit den übrigen Äste wirt ich den Baum aufbauen. Dazu darf den Baum in höhe wachsen, sodas sich den oberen Teil verdickt und dadurch einen besseren Verjungung geben wirt. Der Baum wirt also noch 5-10 cm höher werden.

Baum 2: seiner entwickling bleibt ja ungefahr gleich, die Äste sitzen leider nur an die andere Seite des Baumes, nur wirt die verzweigung immer besser.


mfG Wessel
Dateianhänge
ficus baum1.JPG
ficus baum1.JPG (55.75 KiB) 1718 mal betrachtet
ficus baum2.JPG
ficus baum2.JPG (56.37 KiB) 1785 mal betrachtet

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Indoor weeijk

Beitrag von Britta » 30.07.2009, 08:42

Schade, Wessel, dass es mit dem Ablaktieren (heißt das so auf Deutsch? ich kenne nur englische Bücher, in denen das beschrieben wird) des Astes nicht geklappt hat. Jerry Meislik in seinem Ficusbuch schreibt, dass das eine recht einfache Methode sei. Er schreibt allerdings auch, dass der Zeitpunkt zum Abschneiden dann gekommen ist, wenn der Ast an der austretenden Stelle dicker wird als an der eintretenden. Vielleicht war es noch zu früh zum Abtrennen?

Aber ich glaube, das ist nicht so schlimm, mir gefällt der Baum auch so. Ich könnte ihn mir gut mit einer sehr breiten, flachen Krone vorstellen, also als Schirmform. Gerade aus so "vermurksten" Sachen entstehen oft die tollsten Bäume, weil sie gar nicht mehr standardmäßig aussehen KÖNNEN.

Den 2. Baum finde ich schwieriger. Der sieht noch so aus, als ob er klassisch werden will und es doch nicht kann. Mir fällt so spontan nichts ein, was man damit machen könnte.

Aber eine gute Entwicklung haben beide gemacht, Respekt.

Antworten