Indoor Philipp

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Indoor Philipp

Beitrag von Wothan » 22.09.2008, 08:18

hallo philipp,

hier kannst du deine bilder einstellen.

gruß
frank

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 258
Registriert: 20.08.2006, 13:36
Wohnort: Passau

Beitrag von ph1l » 22.09.2008, 22:49

Hallo Frank und alle anderen,

nachfolgend möchte ich euch einen Ficus Wiandi zeigen und nach Möglichkeit mit euch besprechen, den ich vor ca 18 Monaten in einem Baumarkt gekauft hatte, um ihn mittelfristig umzugestalten. Leider liesen die letzten Monate keine Zeit um mich näher mit dem Baum zu beschäftigen, so dass er damals nur in eine Schale umgetopft wurde, die mittlerweile zu klein erscheint.
Ich hatte ihn auch grob geschnitten, um einigermaßen eine Richtung vorzugeben.
Was dann folgte war wohl ein Klassiker bei Ficus Bäumen, um die man sich gestalterisch zu wenig gekümmert hat. Anstatt im "Innenraum" an Blättern und Ästen zuzulegen, ist er immer mehr in die Höhe gegangen. Sämtlicher Austrieb findet in der Baumspitze statt, so dass die unteren Äste, eigentlich die untere Hälfte des Baumes, nahezu ohne Blätter sind.
Ich hoffe die Bilder geben das einigermaßen wieder.

Aus meiner Sicht müsste der Baum eigentlich genau da gekappt werden, wo die "grüne Front" anfängt, da genau diese Äste nicht mehr die Bewegung des Stammes mitmachen, sondern einfach nur noch in die Höhe wachsen.

Das soll erstmal an Worten genügen, ich hoffe die Bilder geben den Stand erkennbar wieder.
Für Anregungen, Ideen und Vorschläge wäre ich dankbar :)

Bilder:
Dateianhänge
Bild 001.jpg
Bild 001.jpg (44.07 KiB) 3838 mal betrachtet
Bild 002.jpg
Bild 002.jpg (41.79 KiB) 3839 mal betrachtet
Bild 003.jpg
Bild 003.jpg (42.82 KiB) 3844 mal betrachtet
Bild 004.jpg
Bild 004.jpg (41 KiB) 3843 mal betrachtet
Bild 006.jpg
Bild 006.jpg (45.05 KiB) 3844 mal betrachtet
Bild 007.jpg
Bild 007.jpg (51.64 KiB) 3843 mal betrachtet
Bild 010.jpg
Bild 010.jpg (45.72 KiB) 3844 mal betrachtet
Bild 013.jpg
Bild 013.jpg (67.41 KiB) 3843 mal betrachtet
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 23.09.2008, 14:35

hallo philipp,

dein baum verwirrt mich ein wenig. zum ersten hat ein baum nur eine spitze (zumindest bei mir)... eine sollte also fallen. wäre es mein baum, würde ich sogar noch weiter gehen und den baum radikal reduzieren. ich würde ihn bis unmittelbar nach dem ersten grün abschneiden. es wäre zwar ein radikaler eingriff aber für die zukunft des baumes ein großer schritt. er wäre natürlich um einiges kleiner....

falls du die höhe reduzieren solltest, kannst du gleich eine umtopfaktion in angriff nehmen. reduziere die wurzeln ein wenig, entferne die salzablagerungen auf den oberflächenwurzeln und setz den baum in ein grobes- wasserdurchlässiges substrat.

gruß
frank

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 258
Registriert: 20.08.2006, 13:36
Wohnort: Passau

Beitrag von ph1l » 23.09.2008, 17:25

hallo frank,

radikal schneiden werde ich auf jeden fall.
ich tendiere auch dazu eine spitze wegzunehmen und die spitze die stehen bleibt radikal einzukürzen.

verstehe ich dich richtig, dass du sogar noch unter der astgabelung scheiden würdest ? übrig wären dann noch ca 10 cm relativ gerade verlaufender stumpf. das erste grün sitzt ja sogar noch ein stück tiefer...

vielleicht könntest du auf einem der bilder einen roten strich machen an der stelle an der du scheiden würdest ?

danke und gruß,
philipp
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 24.09.2008, 07:05

hallo philipp,

es ist immer schwierig auf einem bild details zu erkennen. ich habe, mit denen mir im geschäft zur verfügung stehenden hilfsmitteln, versucht anzudeuten wie ich vorgehen würde. als erstes würde ich mal den neigungswinkel des baumes in der schale so verändern, dass der baum etwas ausbalancierter steht. dann das reduzieren des laubes und das einkürzen der äste. schau dir einfach mal das (äußerst schlechte) bild an. vielleicht verstehst du was ich meine.

gruß
frank
Dateianhänge
ficus philipp.jpg
ficus philipp.jpg (44.79 KiB) 3747 mal betrachtet

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 24.09.2008, 18:02

Na, das ist ja eine echte Herausforderung! :wink:

Franks Vorschlag wäre erst mal die vorsichtigere Variante. Aber ich befürchte, dass man damit doch immer ein ziemlich kahles Inneres behalten würde. Ficus benjamina treibt nicht so gut innen aus, und die Züchtungen noch viel weniger. Man könnte also noch weiter gehen und auch die mittlere Spitze entfernen. Leider kann man nicht so richtig gut sehen, an welchen Stellen die unteren Zweige entspringen. Ausgehend von Bild Nr. 6 würde ich an den beiden rot markierten Stellen schneiden und mit den Zweigen in der Mitte versuchen eine neue Krone aufzubauen. Aber ich fürchte, der kleine Zweig rechts kommt gar nicht aus dem rechten, sondern aus dem mittleren Ast? Dann ginge das natürlich nicht. Dann müsste der rechte Ast ganz ab.

Wie das mit dem ganz linken Ast aussieht, kann ich vom Bild her auch nicht beurteilen. Der ist ja noch relativ dünn, da könnte noch was kommen, wenn man weit genug zurückschneidet. Wohingegen die beiden rechten Äste wohl schon zu stark sind und zu hoch hinauf kahl, da kommt wohl nichts mehr, befürchte ich.

Das tut natürlich erst mal weh, so viel wegzunehmen, egal ob wie hier vorgeschlagen oder anders. Aber aus den abgeschnittenen Teilen könnte man bestimmt schöne Stecklinge machen. Oder du probierst es mit Abmoosen! Aus 1 mach 3. :wink:

Vielleicht machst du es Schritt für Schritt? Wenn an dem rechten Ast (ausgehend von Bild 6 oder 2) unten in der Nähe der Gabelung kein Zweig sitzt, dann muss er ja sowieso fallen. Schneide ihn ab und zeige neue Bilder, und dann sieht man vielleicht mehr und kann überlegen, wie es weitergeht? (Aber nicht gleich machen!! Erst noch weitere Meinungen abwarten!!) Das sähe dann etwa so aus wie auf dem zweiten Bild. Hm ... ziemlich scheußlich erst mal ... Da hängt es dann davon ab, wo die mittleren Zweige sitzen und wo eventuell neue kommen, um zu beurteilen, wie es dann weitergeht. Ob man in der Mitte eine neue Krone aufbauen kann oder sich was anderes überlegen muss.
Dateianhänge
ficus philipp2.jpg
ficus philipp2.jpg (16.68 KiB) 3708 mal betrachtet
ficus philipp.jpg
ficus philipp.jpg (46.7 KiB) 3709 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 25.09.2008, 09:16

also brittas vorschlag ist auch nicht schlecht. wenn ich mir das zweite bild anschaue, müsste man nur den neigungswinkel in der schale nach rechs verändern und mit dem neuaufbau beginnen. aber wie britta schon sagte, erst mal abwarten ob noch weitere meinungen dazu kommen. so ganz hoffnungslos scheint mir das ganze gar nicht :wink:

gruß
frank

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 258
Registriert: 20.08.2006, 13:36
Wohnort: Passau

Beitrag von ph1l » 25.09.2008, 14:36

hallo frank, hallo britta,

freut mich eure verschiedenen ideen zu sehen.
den ansatz wie auf bild 2 von britta hatte ich auch mal bedacht, allerdings hatte ich da den eindruck der baum würde optisch zu viel seitenlast erhalten. das ließe sich allerdings vielleicht wirklich zumindest ein wenig verbessern indem man den einpflanzwinkel ändert.

die zweige im inneren des baumes gehen alle auf einen zweig zurück, der unmittelbar unter dem mittleren dicken zweig enspringt.
dort hat der baum ein mal ausgetrieben. dh dieser austrieb würde bestehen bleiben, wenn ich den mittleren dicken ast komplett wegnehme.
ansonsten gibt es nur noch den austireb direkt untem am stamm, alles andre ist ganz oben zu finden.

ich bin gespannt ob sich noch mehr vorschläge einfinden. derweil werde ich weiterhin den baum aus allen möglichen winkeln betrachten und mir eure vorschläge durch den kopf gehen lassen.

danke und gruß,
philipp
Gruß Philipp

Ernst
Beiträge: 60
Registriert: 01.06.2006, 16:09
Wohnort: Siegen

Beitrag von Ernst » 26.09.2008, 22:51

Hallo

im Prinzip gibt es drei Varianten:
1. Franks Vorschlag, den mittleren Zweig als neuen Hauptstamm zu nehmen,
2. Brittas Voschlag, den linken Zweig zum Stamm zu machen und
3. den rechten Stamm zum Hauptstamm zu machen.
Dazu würde ich, wie Britta, den mittleren Stamm kappen und den rechten Stamm auf den ersten Zweig zurück setzen. Der scheint relativ weit oben zu sein. Aber bei einem Blattschnitt im nächsten Jahr könnte ich mir gut vorstellen, dass es an dem kahlen Stamm Neuaustrieb gibt (eventuell mit der von Flu beschriebenen Methode eines kleinen Einschnittes oberhalb eines Auges). Das hätte den Vorteil, dass man an der Neigung keine großen Änderungen vornehmen muss und damit der gute Wurzelbereich erhalten bleibt.

Was das Beste ist, mußt Du entscheiden

Viel Erfolg

Ernst

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 27.09.2008, 11:21

hallo philipp,

jetzt hast du mal drei meinungen und jede menge tips. jetzt bist du dran. ich bin mal gespannt wohin der weg deine baumes geht.

gruß
frank

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 258
Registriert: 20.08.2006, 13:36
Wohnort: Passau

Beitrag von ph1l » 29.09.2008, 15:35

hallo zusammen,

am wochenende habe ich mir den baum dann mal zur brust genommen. der rechte ast wurde auf wenige zentimeter eingekürzt. sollte der baum dort gar nicht mehr austreiben werde ich ihn komplett entfernen. bisschen grün ausgedünnt, und umgetopft, und schon sieht das alles erheblich freundlicher aus.
in meinen augen bietet er nun sogar mehrere durchaus passable vorderseiten.
seht selbst, kommentare wie immer gerne :)
Dateianhänge
Bild 018.jpg
Bild 018.jpg (50.4 KiB) 3507 mal betrachtet
Bild 017.jpg
Bild 017.jpg (52.26 KiB) 3507 mal betrachtet
Bild 016.jpg
Bild 016.jpg (51.82 KiB) 3510 mal betrachtet
Bild 015.jpg
Bild 015.jpg (50.92 KiB) 3510 mal betrachtet
Gruß Philipp

Britta
Beiträge: 236
Registriert: 18.03.2006, 13:31
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Britta » 29.09.2008, 18:55

Das ist eine gute Idee, Schritt für Schritt vorzugehen und erst mal zu gucken, wo der Baum überhaupt wieder austreibt. Das ist bei diesen Ficuszüchtungen ja so eine Sache.

Die Rückseite, also Bild Nr. 17, gefällt mir jetzt am besten, da hat der Stamm eine schöne Verjüngung und das Grün ist einigermaßen gut verteilt. Aber das liegt ja wohl leider nur an der Perspektive! :wink:

Der unterste Austrieb wird wohl irgendwann fallen, nehme ich an, oder?

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 258
Registriert: 20.08.2006, 13:36
Wohnort: Passau

Beitrag von ph1l » 29.09.2008, 19:45

Hallo Britta,

ja der wird fallen. Ich wollte dem Baum nur nicht zu viel grün wegnehmen, jetzt wo sowieso weniger Sonne scheint.
Die Ansicht von Bild 17 gefällt mir auch sehr gut, zumal diese komplett auf den stark eingekürzten Ast verzichtet (ist ja auch auf der Rückseite aus dieser Perspektive).
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 30.09.2008, 07:09

hallo britta, hallo philipp,

was die vorderseite angeht sind wir alle einer meinung. bild nr. 17 ist die beste vorderseite. der untere ast muss auf jeden fall früher oder später fallen. ich würde dann nach und nach versuchen den "1.Ast" etwas nach unten zu spannen.

alles in allem ist die richtung, die der baum bekommen hat die richtige. ich bin gespannt wie er sich weiter entwickeln wird.

gruß
frank

Stefan_E
Beiträge: 64
Registriert: 25.03.2008, 19:15
Wohnort: Wörgl (Tirol) / Wien

Re: Indoor Philipp

Beitrag von Stefan_E » 06.05.2009, 21:31

Hallo Philipp, hallo restliche Indoorklasse!
Ich hoffe mal dein Ficus hat den Winter gut überstanden. Falls ja hätte ich da einen virtuellen Vorschlag wie dein Bäumchen mal werden könnte.
Da ich keine aktuellen Bilder von deinem Ficus habe kann ich nicht ganz beurteilen ob diese Zukunftsvision überhaupt realisierbar ist aber man kann ja mal drüber nachdenken bzw. über weitere Möglichkeiten diskutieren!
Als Vorderseite habe ich übrigens Bild 18 verwendet....

lg, Stefan
Dateianhänge
phillip_schnitte_net.jpg
phillip_schnitte_net.jpg (60.73 KiB) 2018 mal betrachtet
virtual_philipp_net.jpg
virtual_philipp_net.jpg (49.16 KiB) 2320 mal betrachtet

Antworten