Indoor Ralf

Antworten
Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Indoor Ralf

Beitrag von Wothan » 14.11.2008, 10:56

hallo ralf,

los geht´s........

gruß
frank

RalfS
Beiträge: 9
Registriert: 17.07.2007, 09:39
Wohnort: Hinterland

Beitrag von RalfS » 23.11.2008, 20:32

Hallo,
hier nun mein Ficus.
Der war mal ca. 1,5m groß.
Habe ihn im Frühjahr ziemlich eingekürzt.
Da die Verjüngung nicht gerade schön ist,
traue ich mich nicht so recht weiter zuschneiden.
Die zwei langen Äste (Stammverlängerungen) sollen noch weg.
Hätte gern ein paar Ideen und Vorschläge. Vieleicht auch mal ein Virtual.

Gruß
Ralf
Dateianhänge
Ficus_1_011'_k.jpg
Ficus_1_011'_k.jpg (64.93 KiB) 2977 mal betrachtet
Ficus_1_008'_k.jpg
Ficus_1_008'_k.jpg (67.68 KiB) 2977 mal betrachtet
Ficus_1_010'_k.jpg
Ficus_1_010'_k.jpg (67.46 KiB) 2977 mal betrachtet
Ficus_1_001_k'.jpg
Ficus_1_001_k'.jpg (66.46 KiB) 2978 mal betrachtet

Benutzeravatar
weeijk
Beiträge: 901
Registriert: 20.06.2005, 11:33
Wohnort: Apeldoorn, Niederlande
Kontaktdaten:

Beitrag von weeijk » 23.11.2008, 23:09

Dies würde ich machen, weil nach dem geflochtene Teil ist den Stamm nur recht, deswegen würde ich da irgendwo schneiden und nur einen Stammteil übrig lassen, ist ja gut für verjüngung.
Dann warten und sehen wo sich Äste bilden.

Sehe mal meinen Fici in Klassenzimmer Indoors.

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 659#189659

Viel erfolg, Wessel
Dateianhänge
ficus Ralf.JPG
ficus Ralf.JPG (20.99 KiB) 2950 mal betrachtet
Jeder Baum könnte ein Bonsai sein, aber nur einige werden es.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 24.11.2008, 06:46

hallo ralf,

wie weeijk schon geschrieben hat, muss der gerade teil über dem geflochtenen bereich auf jeden fall weg. der geflochtene bereicht hat bewegung und gerundetet formen die dann irgend wann schlagartig in zwei gerade stöcke übergehen. wenn du die "stöcke" entfernst, auf keinen fall in gleicher höhe entfernen..... den einen, der später mal die spitze bildet etwas höher und den anderen etwas tiefer. die schnitte sollen auch, wie weeijk schon angedeutet hat, schräg erfolgen damit sie besser verheilen. damit der baum nicht zu stark nach dem schneiden blutet, solltest du die schnittstelle,unmittelbar nach dem schnitt, mit wasser besprühen. das bluten wird dann sofort gestoppt. dann einfach nur abwarten wo ein neuaustrieb kommt.

mit diesem neuaustrieb werden wir dann den baum neu aufbauen. bitte stell neue bilder ein wenn du die "baumfällung" vorgenommen hast.

gruß
frank

Ernst
Beiträge: 60
Registriert: 01.06.2006, 16:09
Wohnort: Siegen

Beitrag von Ernst » 24.11.2008, 17:29

Hallo Ralf,

die abgeschnittenen Teile kannst Du versuchen zu bewurzeln. Das geht bei Ficus (auch bei stärkeren Ästen) meist problemlos. Einfach in eine durchsichtige Vase ins Wasser stellen und die Vase oben mit Klarsichtfolie verschließen.

Viel Erfolg
Ernst

Benutzeravatar
donnakaran
Beiträge: 370
Registriert: 26.09.2006, 09:17
Wohnort: Bern

Beitrag von donnakaran » 01.12.2008, 13:00

Hallo Ralf

Auch ich würde wie Wessel vorgehen, also rechts schräg kappen und den linken Stecken ganz entfernen. Hoffentlich bekommst Du dann an den gewünschten Stellen einen Neuaustrieb.
Übrigens wollt ich noch erwähnen, dass das Nebari an und für sich echt gut aussieht!! :wink:

Gruss, Angela
Maître chocolatier pour la vie entière!

RalfS
Beiträge: 9
Registriert: 17.07.2007, 09:39
Wohnort: Hinterland

Beitrag von RalfS » 02.12.2008, 12:35

Vielen Dank für die Antworten.
Werde demnächst die Baumfällung mal angehen.

@Ernst
Abgeschnittene Teile von Ficus habe ich schon öfter erfolgreich bewurzelt.
Bei dickeren Ästen habe ich immer das Problem, daß das Wasser sehr schnell übel richt. Deshalb wechsel ich das Wasser alle 2-3 Tage.
Was bewirkt die Klarsichtfolie?

Gruß
Ralf

Ernst
Beiträge: 60
Registriert: 01.06.2006, 16:09
Wohnort: Siegen

Beitrag von Ernst » 02.12.2008, 13:17

Hallo Ralf,

durch die Folie ist in dem Gefäß eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit und dadurch weniger Verdunstung über die Blätter. Dadurch muß man nicht so viele Blätter abschneiden und man erhält schnell ein ansehnliches Resultat. Allerdings muß man darauf achten, dass es keinen Schimmel gibt.

Gruß

Ernst

RalfS
Beiträge: 9
Registriert: 17.07.2007, 09:39
Wohnort: Hinterland

Beitrag von RalfS » 02.12.2008, 20:17

Halo Ernst,

jetzt hab ich. Die Vase muss halt groß genug sein, damit der ganze Ast darin verschwindet.
Manchmal dauerts halt etwas länger.

Gruß
Ralf

Antworten