Indoor Zeronas

Antworten
Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Indoor Zeronas

Beitrag von Wothan » 28.10.2009, 19:19

....dann leg mal los.

gruß
frank

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Wothan » 19.11.2009, 19:36

...normalerweise sollte es jetzt klappen..

Benutzeravatar
Zeronas
Beiträge: 46
Registriert: 09.10.2009, 14:00
Wohnort: Rheine (NRW)

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Zeronas » 22.11.2009, 20:31

So jetzt aber funktionierts

Also ich hab diese Sageretie im Baumarkt gekauft, war mein erstes Bäumchen.
Im Baumarkt habe ich nach meiner Meinung die gesündeste ausgesucht, die anderen waren Staub trocken usw.
Nun werden aber einige Blätter braun und einige fallen ab. Aber hab schon herausgefunden das ich ihr zu viel Wasser gegeben habe.

naja zum Thema Gestaltung kann ich mir nicht viele Gedanken machen da die Sageretie doch schon heftig zugewachsen ist und muss bis Frühling warten.
Hab mir schon paar andere Sageretie angeschaut aber erst wird die geschnitten. Sollte die da gesund sein.
Naja macht euch hier selbst ein Bild davon
Dateianhänge
Sageretie.jpg
Sageretie
Sageretie.jpg (64.68 KiB) 2130 mal betrachtet
Stamm.jpg
Sageretie Stamm
Stamm.jpg (64.18 KiB) 2130 mal betrachtet
Substat.jpg
Das Substrat und die Wurzeln
Substat.jpg (64.61 KiB) 2130 mal betrachtet
Blattbeispiel.jpg
Blattbeispiel
Blattbeispiel.jpg (62.35 KiB) 2126 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Wothan » 22.11.2009, 22:38

hallo,

schön, dass es geklappt hat mit dem einstellen deines bäumchens. ja, was deinen baum angeht muss ich tatsächlich sagen, ich bin etwas überfordert. es geht um die art an sich. ich habe mit der Sageretie absolut keine erfahrung und bin auch auf die hilfe anderer angewiesen. was die form und die gestaltung angeht, kann ich sicherlich den einen oder anderen tip geben aber ansonsten nicht wirklich viel mehr.

vielleicht findet sich ja einer der klassenkameraden der dazu mehr sagen kann.

gruß
frank

Benutzeravatar
Zeronas
Beiträge: 46
Registriert: 09.10.2009, 14:00
Wohnort: Rheine (NRW)

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Zeronas » 23.11.2009, 15:16

Hi Frank,

ja dank Robert hats geklappt.
Ich denk mal einer wird sich wohl hier finden der mir Tipps usw. geben kann, hoffe ich zumindest.

Ich Persönlich würde lieber jetzt sofort das Bäumchen von dem Substrat befreien, ist so was von dicht das zeug. Keine ahnung ob es bis zum Frühling überlebt.
Auf dem Substat, rund um den stamm hat sich auch eine weiße Schicht gebildet, weis einer wovon das kommt ?

Und mir ist heute glaube ein Fehler eingefallen, ich hab hier mal die Methode mit dem Holzstäbchen gelesen, bloß ich hab es mit einem Chinesischem Essstäbchen gemacht. Kann es sein das ich paar Wurzeln damit zerstört habe ? Ist ja bisschen breiter als zB ein Schaschlickspieß o.ä.

lg Artur

Benutzeravatar
Zeronas
Beiträge: 46
Registriert: 09.10.2009, 14:00
Wohnort: Rheine (NRW)

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Zeronas » 24.11.2009, 18:23

hmm anscheinend haben nur wenige ne Sageretie.
naja dann werd ich meine Erfahrungen im verlauf hier preis geben :)

Was sagen den die Profis zu einer Not- umtopfung (bonsai allgemein, nicht nur sageretie)
Das Substat aus dem Baumarkt ist echt dicht, hab heute genauer geschaut und gesehn das die weißen "flecken" die wurzeln sind die oberhalb sind, und mache mir echt sorgen ?!?

Benutzeravatar
Zeronas
Beiträge: 46
Registriert: 09.10.2009, 14:00
Wohnort: Rheine (NRW)

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Zeronas » 25.11.2009, 20:00

hallo zusammen :)
ich brauch euren rat, mal wieder.

könnt ihr mir sagen was das auf dem bild ist ?
hab ich heute auf paar blättern und auf dem substat gefunden !
schnecken ? sehn jedenfalls so aus

lg artur
Dateianhänge
Zwischenablage01.jpg
Zwischenablage01.jpg (61.92 KiB) 1985 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Re: Indoor Zeronas

Beitrag von Wothan » 05.12.2009, 22:42

hallo artur,

also grundsätzlich kannst du, wenn du den baum im zimmer hast, wovon ich ausgehe, diesen umtopfen. ideal wäre wenn du die alte erde so gut es geht ausspülen könntest so dass du so wenig wie möglich wurzeln verletzt. ein wenig nachgeschnitten, in frisches, vor allem durchlässiges substrat gesetzt und die sache klappt. am anfang, nach dem umtopfen, die blätter immer wieder besprühen.....am besten mit regenwasser. die "weißen krusten" auf deiner erde kommen vom wasser. ich vermute, dass es sich um salze handelt bzw. kalk.
nach dem umtopfen kannst du auch die blätter ein wenig zurück schneiden um ein ausgeglichenes verhältnis von grün und wurzeln herzustellen.

versuch es einfach mal.... viel falsch machen kannst du nicht.

gruß
frank

Antworten