Fragestunde

Antworten
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5433
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Fragestunde

Beitrag von Andreas Ludwig » 19.01.2007, 14:25

So.

Bis es richtig losgeht, hier mal ein Gefäss für Fragen Anregungen, Hinweise, Ausrufe, Ein- und Ansichten und überhaupt alles.

Die weiteren Themen werden sukzessive entstehen. Bitte habt etwas Geduld und kreirt möglichst KEINE eignene, neuen Threads. Wir sind alles reife Menschen und können mit den geschenken bis zum Heiligabend warten, nicht wahr?
:wink:

Gruss
Andy


Benutzeravatar
Aruscha
Beiträge: 313
Registriert: 30.12.2005, 08:59
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitrag von Aruscha » 19.01.2007, 14:30

Ok, dann fange ich Blondchen mal an :lol:

Also, ich werde morgen losstiefeln und mir einen Granatapfel kaufen, sofern mein Supermarkt einen hergibt.

Wie genau lager ich den dann, damit er noch zu gebrauchen ist, wenns mit unserer Aktion losgeht?

Und gibt es schon etwas, das ich jetzt schon besorgen könnte? Nur um nicht in Hektik zu geraten, wenn du den Startschuss gibst:-)

Wünsche derweil ein schönes Wochenende :)
Ad astra

BildPetra

Benutzeravatar
thalmala
Beiträge: 85
Registriert: 17.09.2006, 13:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von thalmala » 19.01.2007, 15:34

Aruscha hat geschrieben: Wie genau lager ich den dann, damit er noch zu gebrauchen ist, wenns mit unserer Aktion losgeht?
Das würde mich aber auch sehr interessieren!?

Schönes Wochenende
Thomas
Suche, so wirst Du finden...

Benutzeravatar
Aliena
Beiträge: 1020
Registriert: 24.01.2006, 08:48
Wohnort: Grevenbroich

Beitrag von Aliena » 19.01.2007, 15:54

So nen normerles Ding aus dem Supermarkt (wenn der das hat) tut's? Die Dinger sind doch meist gespritzt und so.

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5433
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig » 19.01.2007, 15:56

Hi

das Schöne an den Granatäpfeln ist ihre dicke Schale. Darin bleibt das, was wir brauchen, lange frisch - die Kerne. Macht euch mal keine Sorgen, bis nächste Woche passiert da gar nichts, was von Nachteil wäre. Lagerung ist ebenfalls einfach: So hinlegen, dass er nicht runterfällt. Muss nicht kühl sein (einfrieren kann er ja nirgends im Moment) und kann auch auf dem Schreibtisch sein. Ja, sie werden gespritzt. Macht aber den kernen nichts. Hände waschen, Apfel waschen - fertig.

Besorgen muss man im Moment nichts. Aber für die, die den Apfel schon haben, hätte ich eine Anregung: Genau anschauen, das Ding. Woran erinnert es? Was ist dieser Apfel? Ist es einer? Ihr erinnert euch - es gibt echte Früchte, Scheinfrüchte usw. Eine Erdbeere ist z.B. keine Frucht, sondern ein verdickter Blütenboden. Ja und unser Apfel? Sieht man von aussen was, das auf die Spur hilft? Zeit haben wir ja genug.
8)

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 19.01.2007, 18:00

Ich erlaube mir mich in meiner Eigenschaft als Biologe an dieser Stelle kurz einzuschalten.

Die Frucht ist die Blüte im Zustand der Samenreife.


Demzufolge ist auch eine Erdbeere eine Frucht, da der Blutenboden ein Teil der Blüte ist. Botanisch gesehen ist die Erdbeere eine Sammel-Nüsschen-Frucht


Was ist eine Blüte?
Eine Blüte ist ein im Wachstum begrenzter Sproß im Dienste der generativen Fortpflanzung.

Woraus besteht eine typische Blüte?
Sie besteh aus dem Blütenstiel, dem Blütenboden, den Blütenblättern (incl. Kelch), einem oder mehreren Staubblättern und einem oder mehreren Fruchtblättern.

Was ist eine Nuss?
Eine Nuss ist eine einsamige Fucht mit verholzter Fruchtwand. Die Fruchtwand ist das Produkt des Fruchtblattes.

Was ist ein Nüsschen?
Ein Nüssche ist eine kleine Nuss

Was ist eine Sammelfrucht?
Eine Sammelfrucht ist eine Frucht, die aus einer Blüte mit vielen Fruchtblättern hervorgegangen ist.


Die Erdbeerblüte ist eine Blüte mit vielen Fruchtblättern, die jeweils nur einen Samen enthalten und mit der Fruchtreife verholzen, später also Nüsschen bilden. Diese Nüsschen sind nichts anderes als die kleinen Kerne auf der Außenhaut der Erdbeere.
Und was ist dann das lecker fleischig Süße?
Es ist nicht das Fruchtblatt, wie bei Weintrauben oder Kirschen, sondern, wie Andreas schon ganz richtig anmerkte, der aufgeblähte Blütenboden.



So, und was ist jetzt mit dem Granatapfel, Punica granatum?
Jetzt seid ihr dran! :D


PS: Der Begriff "Scheinfrucht" findet in der modernen Botanik, nach Einführung des Begriffes "Sammelfrucht", keine Verwendung mehr.
Zuletzt geändert von flu am 19.01.2007, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
BildBildBild

Benutzeravatar
thalmala
Beiträge: 85
Registriert: 17.09.2006, 13:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von thalmala » 19.01.2007, 18:15

Hallo,

Na dann fang ich mal an:

Die Frucht ist eine Scheinfrucht. Der Granatapfel ist reich an Kalium und enthält unter anderem Vitamin C, Kalzium und Eisen. Die Früchte reifen nach der Ernte nicht nach; sie zählen zu den nichtklimakterischen Früchten.
Die Frucht hat einen Durchmesser von bis zu ca. 8 cm und ist durchzogen von vielen Wänden. Dadurch entstehen Kammern, in denen sich zahllose bis zu 15 mm große kantige Samen befinden, die von geleeartigem, saftigem, tiefrotem bis blassrosa Fruchtfleisch umgeben sind.

Soviel erstmal von mir.
Der nächste bitte.

Grüße Thomas
Suche, so wirst Du finden...

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5433
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig » 19.01.2007, 18:26

Wow.

Eine Scheinfrucht also. Kannst du das erklären..?

(Ich mache derweil ein paar Bilder...)
:wink:

Andy

Anastassia
Beiträge: 110
Registriert: 22.03.2005, 14:37

Beitrag von Anastassia » 19.01.2007, 18:38

Hi, wollte mal die Freischaltung testen.

Damit es nicht ganz so trist bleibt, erzähle ich mal, was mir ein befreundeter Iraner über das Granatapfel erzählte. Er pflegte zu sagen: wenn man an einem warmen Winterabend (mist, bald haben wir hier Iranische Verhältnisse) einen Granatapfel bis auf den letzten Kern aufisst, kommt man ins Paradies, weil eins von den Kernen von dem Paradiesbaum stammt. Ausserdem habe ich eine wirklich elegante Art und Weise des Granatapfelöfnens abgeguckt.

Schönen Abend noch Anastassia

Benutzeravatar
_Anne_
Beiträge: 145
Registriert: 18.06.2006, 10:36
Wohnort: München

Beitrag von _Anne_ » 19.01.2007, 18:53

Also mir fällt zum Granatapfel ein, daß er 613 Kerne haben soll, genauso viel wie es im alten Testament Gesetze gibt...
kann ja bei dieser gelegenheit mal einer nachprüfen
(eigentlich sollte doch ein apfel für alle reichen :) )

Sammelfrüchte sindsoweit ich weiß ein Zusammenschluß von Einzelfrüchten, die aber alle aus den Fruchblättern der selben Blüte stammen, sowas wie z.B. eine Himbeere. Die sind dann noch in schmackhaftes Gewebe verpackt und können sich dann alle gemainsam unversehrt von Vögeln oder ähnlichem verteilen lassen...

die biologen unter uns mögen mich verbessern ;)

anne

Benutzeravatar
_Anne_
Beiträge: 145
Registriert: 18.06.2006, 10:36
Wohnort: München

Beitrag von _Anne_ » 19.01.2007, 18:57

ach ja und scheinfrucht nennt man es, weil das was uns als fruchtkörper erscheint ja eigentlich nur die verpackung ist...

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5433
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig » 19.01.2007, 19:07

Nur damit man nicht das Gefühl hat, ich habe irgendwie Strukturierungs- und Organisationsprobleme:

Sehr oft wundere ich mich hier, wie wenig die Leute von ihren Pflanzen wissen. Da wollte ich in diesem Kurs mal gegensteuern. Ich denke, die Hälfte der Basics-Fragen wären hinfällig, würde man einmal auf eigene Faust losgoogeln.

Was es zur Pflanze in botanischer Sicht zu sagen gibt, findet man künftig hier:http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 597#109597.

Das Thema «Der Granatapfel als Kulturpflanze» folgt.

Andy

Benutzeravatar
der1
Moderator a. D.
Beiträge: 2648
Registriert: 04.08.2005, 20:17
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitrag von der1 » 19.01.2007, 20:09

Andreas Ludwig hat geschrieben:...Woran erinnert es? Was ist dieser Apfel? Ist es einer?...
Also jetzt mal ohne Google und mogeln, was mein kleines Köpfchen gerade so hergibt: Ich finde, das "Ding" sieht von außen aus wie eine übergroße Hagebutte. Ist Punica granatum ähnlich mit den Rosen verwandt, wie z.B. eben Äpfel?

Liebe Grüße

¹
Und wenn wir jetz so zusammen liegen / Ich wollt es sagen, aber hab mich nie getraut
Immer öfter, wenn wir uns berühren / Spür ich den leeren Raum zwischen unsrer Haut.
Lichter - Leerer Raum (Video und mp3)

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5433
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig » 19.01.2007, 22:10

Eben.

Dachte ich auch. Ein Apfel mit Fliege. Man könnte sogar die dicke Rinde als Fleisch anschauen und das Innere als Kerngehäuse, wie beim Apfel eben.

Wir sind aber bei den Punicaceae. Aha.

Was mir das bringt? Ich weiss jetzt wieder einmal, wie wenig ich eigentlich weiss. Was mach ich draus? Entweder mehr googeln oder bescheidener sein.

Komisch, was so alles abgeht mit diesen Bäumchen.

verenchen
Beiträge: 168
Registriert: 05.01.2007, 17:20
Wohnort: Herrenberg bwz Remchingen

Beitrag von verenchen » 19.01.2007, 23:43

Machen wir vielleicht auch sowas wie ein Vorstellungsrunde?
Fände es nett zu wissen wer die anderen 14 glücklichen sind.

Antworten