Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 09.10.2018, 15:49

Habe mir wieder mal eine kleine japanische Lärche von Enger gegönnt. :-D

Das Grün der Kaskade misst ca. 18 cm in der Höhe und das Bäumchen soll ca. 10 Jahre alt sein. Hübsch finde ich die kleinen Zapfen. Das Laub sieht aktuell nicht mehr so schön aus, vermutlich durch die Hitze in diesem Jahr. Ich hoffe, mit dieser Lärche mehr Glück zu haben als bei meinen vorigen.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Ansichtsseite_1.jpg
Ansichtsseite_1.jpg (199.35 KiB) 910 mal betrachtet
Ansichtsseite_2.jpg
Ansichtsseite_2.jpg (203.75 KiB) 910 mal betrachtet

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1809
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von mydear » 09.10.2018, 16:04

Hallo Sanne,

hübsches Bäumchen für eine Halbkaskade. Die Krone für Wuchsausgleich reduzieren um unten mehr Zuwachs zu bekommen. Das wäre meine Idee. Und in den nächsten Jahren versuchen den braven Stamm durch volle Sommersonne und leichtes Eindrücken mit einem spitzen Gegenstand etwas mehr Struktur und Verjüngung zu verleihen.

Viel Glück, ich drück' dir die Daumen

Rainer

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 09.10.2018, 16:43

mydear hat geschrieben:
09.10.2018, 16:04
hübsches Bäumchen für eine Halbkaskade. Die Krone für Wuchsausgleich reduzieren um unten mehr Zuwachs zu bekommen. Das wäre meine Idee. Und in den nächsten Jahren versuchen den braven Stamm durch volle Sommersonne und leichtes Eindrücken mit einem spitzen Gegenstand etwas mehr Struktur und Verjüngung zu verleihen.
Hallo Rainer,

freut mich, wenn Dir die Lärche gefällt. Da hast Du recht, dass die Krone reduziert werden muss und unten mehr zulegen sollte.

Bislang habe ich jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass sie die heiße Sommersonne nicht mögen - zumindest auf meinem Balkon nicht. Danke auch für's Daumendrücken. :-D

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11213
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Martin_S » 10.10.2018, 17:13

Eine gute Wahl!
*daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 10.10.2018, 18:59

Vielen Dank, Martin. :-D

Habe mir vorsorglich einen guten Wintervlies besorgt, falls die Temperaturen im Winter wieder unter -10°C gehen sollten.

LG, Sanne

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1744
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Thorsten1504 » 10.10.2018, 20:57

Hallo Sanne,

schön das Du auch nicht aufgibst was Lärchen angeht und Dir nochmal diese schöne neue zugelegt hast.
Hab mir ja dieses Jahr auch nochmal eine geholt, um es nochmal zu versuchen.

Bin auf die weitere Entwicklung gespannt.

Gruß

Thorsten *wink*

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 11.10.2018, 15:48

Hallo Thorsten,

danke für Deinen Kommentar. Eigentlich wollte ich mir auch keine neue Lärche mehr kaufen, nachdem mir im letzten Jahr gleich zwei Lärchen eingegangen waren. Aber als ich das Bild beim Online-Shop von Enger sah, habe ich gedacht, ich versuche es doch wieder mit einer, zumal ich meine allererste japanische Lärche mindestens 7 Jahre lang hatte.

Gruß, Sanne

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 27.10.2018, 15:39

Beim nächsten Umtopfen im Frühjahr habe ich diese runde Schale für die Lärche vorgesehen. Die Mondschale finde ich zwar nicht so unpassend, dürfte für's erstmalige Umtopfen jedoch zu klein sein.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Schale_1.jpg
Schale_1.jpg (204.42 KiB) 506 mal betrachtet
Schale_2.jpg
Schale_2.jpg (204.68 KiB) 506 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 18.11.2018, 17:43

Die schon sehr lose sitzenden Nadeln hatte ich heute alle entfernt. Im Frühjahr wird sie besonders im oberen Kronenbereich zurückgeschnitten und die Lärche auch gedrahtet werden.

Jetzt muss sie nur den kommenden Winter draußen im ungeheizten Foliengewächshaus überstehen. *pray* Meine beiden vorigen Lärchen hatte ich immer frostfrei überwintert.

Es sind übrigens elf kleine Zapfen dran. Müssen diese irgendwann entfernt werden, weil sie dem Baum zu viel Kraft kosten oder ist es nicht weiter tragisch und sie fallen dann von selbst ab? *kopfkratz*

Grüße, Sanne

P.S.: Sorry für das schlechte Bild, aber es war schon zu dunkel.
Dateianhänge
Lärche am 18.11.2018.jpg
Lärche am 18.11.2018.jpg (190.08 KiB) 311 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1263
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Bernd Schreiner » 18.11.2018, 18:30

Hallo Sanne,
die Zapfen würde ich auf jeden Fall entfernen,
die Lärchr ist unerhört Frostfest. Sie braucht auf jeden Fall einen
kalten Winter. Frostfrei ist bei einer Lärche nicht angebracht.

LG, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Lutz Marx
Beiträge: 777
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Lutz Marx » 18.11.2018, 19:56

...sehe ich genau wie Bernd.

LG, Lutz

Sanne
Beiträge: 4846
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Lärche (Larix kaempferi)

Beitrag von Sanne » 18.11.2018, 20:53

Hallo Bernd, hallo Lutz,

danke für Eure Rückmeldungen. Ein bißchen schade ist es schon um die hübschen Zapfen. Vielleicht kann ich auch nur 2-3 Stück dran lassen.?

LG, Sanne

Antworten