"Der kleine Troll" - Morus alba

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

"Der kleine Troll" - Morus alba

Beitrag von Heike_vG » 31.01.2007, 22:48

Hallo, Ihr Lieben,

der winterliche Bonsai-Untätigkeitsfrust hatte mich in letzter Zeit ziemlich im Griff. :?

Was kann dagegen besser helfen, als sich ein neues Bäumchen zuzulegen? Als ich im Onlineshop von Beck-Bonsai den kleinen Maulbeerbaum gesehen habe, hat er mich sehr gereizt und nachdem ich per Email vom netten Herrn Beck genügend Auskünfte über die Herkunft (Indonesien in diesem Fall) und Bedürfnisse des Bäumchens bekommen hatte, habe ich es bestellt.
Heute ist das Bäumchen nun angekommen und hat von mir spontan den Namen "Der kleine Troll" bekommen, weil der Stamm so urig und knorrig ist. :D

Ich kann mir vorstellen, dass der Baum in ein paar Jahren, wenn das Ast- und Zweigwerk gut ausgebildet ist, eine schöne handgemachte Schale das Bild abrundet und das gute Nebari freigelegt ist, ein schöner kleiner Bonsai sein wird.

Den Wurzelansatz habe ich schon kurz angeschaut, aber der Baum ist relativ frisch umgetopft und wackelte nach der Reise im Postpaket etwas, daher habe ich ihn erst einmal mit Draht noch besser angebunden und die Erde wieder etwas höher aufgefüllt.

Letztes Jahr soll der Baum schon Früchte gehabt haben und ich bin sehr gespannt darauf, ob er mir dieses Jahr auch welche beschert.

Der einzige Maulbeerbaum, den ich bisher in natura gesehen habe, ist das alte Exemplar auf der Insel Mainau, das sehr knorrig, dick und uralt ist und sich soweit neigt, dass es mit Holzpfosten abgestützt ist.

Walter Pall hat uns seinen Maulbeerbaum auch schon einmal gezeigt. Wenn sonst noch jemand einen hat, würde ich mich riesig über Bilder freuen und über die Erfahrungen, die er damit gemacht hat!

Auch Kritik und Anregungen sowie Virtuals zu meinem kleinen Troll sind herzlich willkommen!

Viele liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
dscf0391bb.jpg
dscf0391bb.jpg (52.42 KiB) 4324 mal betrachtet
dscf0395bb.jpg
dscf0395bb.jpg (56.45 KiB) 4324 mal betrachtet
dscf0397bb.jpg
dscf0397bb.jpg (44.76 KiB) 4324 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Olaf-1972
Beiträge: 228
Registriert: 11.02.2005, 22:32
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf-1972 » 31.01.2007, 23:01

Hallo Heike,
ich habe 2 Maulbeeren, die irgendwann mal in eine Schalen sollen.
Eine weiße Maulbeere und eine schwarze.
Sie sind beide sehr Schnittverträglich und treiben auch gerne aus dem alten Holz aus.
Schnittstellen heilen allerdings sehr schlecht, will heißen, daß keine gute Kallusbildung stattfindet( so wie bei Gingko,Wallnuss,Kastanie,...)
Die Früchte sind richtig lecker.
Wenn ich dazu komme, werde ich mal Bilder nachreichen von meinen.
:wink:
Gruß aus Hessen
Olaf
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bonsaifreunde Bruchköbel-bei Hanau
Homepage: Arbeitskreis Bruchköbel
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nur die Harten kommen in den Garten...

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 31.01.2007, 23:09

Hallo Olaf,

vielen Dank für die Antwort!
Ich habe gelesen, dass die Früchte von Morus alba relativ fade schmecken sollen, während die vom schwarzen Maulbeerbaum viel schmackhafter wären.
Ist das auch Deine Empfindung?

Na ja, der Geschmack der Früchte ist beim Bonsai ja nicht das wichtigste... :lol:

Wie überwinterst Du Deine Maulbeeren? Ich habe gelesen, dass gerade Morus alba einigen Frost vertragen kann.
Herr Beck hielt es allerdings für angeraten, diesen kleinen Kerl bei Frost noch herein (bei mir wird es der kühle Keller sein) zu holen, da es sein erster Winter in Europa ist und man lieber nichts riskieren sollte.
Das werde ich auf jeden Fall befolgen, zumindest diesen Winter.

Viele Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Olaf-1972
Beiträge: 228
Registriert: 11.02.2005, 22:32
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf-1972 » 31.01.2007, 23:17

Der Geschmack der schwarzen ist schon "fruchtiger", aber beim Bonsai relativ egal.
Meine 2stehen den ganzen Winter draussen. Bei Wind und Wetter, bei Schnee und Regen.
Gruß aus Hessen
Olaf
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bonsaifreunde Bruchköbel-bei Hanau
Homepage: Arbeitskreis Bruchköbel
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nur die Harten kommen in den Garten...

Heike_R
Beiträge: 653
Registriert: 25.10.2005, 10:56
Wohnort: Basel

Beitrag von Heike_R » 31.01.2007, 23:39

Aha, das ist also der kleine Geselle, von dem Du mir erzählt hast.

Doch gefällt mir sehr gut, Heike. Er hat auch eine schöne Verjüngung, was man ja auf dem ursprünglichen Photo, mit dem er angeboten wurde, nicht nicht so sehen konnte. Na, da bin ich ja gespannt, was da mit der Zeit so draus wird. :D

Viel Spaß damit. *up*
Dickson’s Gardening Rule: When weeding, the best way to make sure you are removing a weed and not a valuable plant is to pull on it. If it comes out of the ground easily, it is a valuable plant.

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 01.02.2007, 07:42

Hallo Heike,
eine sehr gute Art und Weise den Untätigkeitsfrust zu bekämpfen hast Du da :D
Der Stamm ist wirklich schön hinsichtlich Bewegung und Verjüngung. Hast Du
schon einen Plan, wie Du das Laub gestalten willst?
Und beim nächsten Update machst Du dann bitte ein wenig schärfere Bilder
damit die schöne Borke auch gut rüberkommt, gell? :wink:

hendrik
Beiträge: 1540
Registriert: 02.12.2005, 16:33
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von hendrik » 01.02.2007, 09:43

Hallo Heike,

Ich kenne den Herrn Beck persönlich und es ist schon ein Wunder das es noch ehrlich und so liebe Menschen gibt, ich kann jeden nur empfehlen im Shop mal zu stöbern, oder mal den weiten Weg auf sich zu nehmen und hinzufahren.

Deine Maulbeere sieht nicht schlecht aus, aber mich persönlich stört die S-förmige Stammbewegung, wie sieht es denn aus, wenn man den Stamm abschneidet und nur mit dem ersten Zweig einen neuen Baum aufbaut?
Ich kann leider keine virtualls erstellen, aber vielleicht erbarmt sich einer?

Wie hoch wäre der kleine Troll, bis zum ersten Ast?
Babytroll??? *lach*

KHarry
Beiträge: 612
Registriert: 03.02.2005, 17:42

Beitrag von KHarry » 01.02.2007, 10:07

Von dem Stamm würde ich nichts wegnehmen, der hat eine sehr schöne Bewegung. Nach den Fotos zu urteilen, würde ich aber wohl die Rückseite zur Vorderseite machen. Auf jeden Fall ein vielversprechendes Stück!

Benutzeravatar
Holz.D.
Beiträge: 145
Registriert: 17.05.2004, 21:15
Wohnort: München

Beitrag von Holz.D. » 01.02.2007, 10:29

Hallo,

schöner Baum.
Deine Rückseite würde ich als Vorderseite nehmen und den langen linken Ast weg und einen kleinen Baum draus machen.

Grüße David

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 01.02.2007, 10:44

Hallo, Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten!

Der Baum ist ja jetzt schon sehr klein (das Handy, das ich zum Größenvergleich genommen habe, ist auch ziemlich winzig!) und ich habe eigentlich nicht vor, ihn noch kleiner zu machen.
Der Stamm gefällt mir sehr gut, so wie er ist.
Mit dem Astaufbau muss ich mal schauen, wie der Baum austreibt und wie er sich verhält. Ich hatte eigentlich an eine freie, geneigte Besenform gedacht, so ähnlich wie der Baum auf der Mainau ausgesehen hat.

Das S, das Hendrik so stört, ist ja nur von oben zu sehen. Daher ist es mir schnurz... :wink:

Herrn Beck habe ich vor ca. 3 Jahren auch einmal persönlich kennen gelernt, als ich in der Nähe von Karlsruhe war und einen Abstecher zu ihm machen konnte. Auch ich war vollkommen begeistert von seinem wunderbaren Bonsaigeschäft, wo es alles gab, was das Bonsaiherz begehrt und das zu sehr vernünftigen Preisen, und von Herrn Becks außerordentlicher Freundlichkeit!

Zum Fotos machen habe ich im Moment leider nicht die richtige Muße, weil meine Kinder mir kaum mal eine Minute Ruhe lassen! :evil: :roll: :D
Kaum bin ich am Aufbauen und Kamera einstellen etc. stellen sie schon wieder was an oder fallen hin und heulen oder fressen die Zimmerpflanzen an o.ä.
Ich hoffe, dass ich nächstes Mal ein besseres Bild zustande bringe.

Wenn bei Olaf die Maulbeeren draußen überwintern, wird meine im nächsten Winter wohl auch ein "richtiger" Outdoor werden... :wink:

Viele Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2396
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Beitrag von Barbara » 01.02.2007, 18:45

Hallo Heike

....sehr süß....! Du wirst den neuen Garten schon noch voll kriegen! :wink:

Ich würde den Baum auf keinen Fall einkürzen, die Stammbewegung macht das Bäumchen ja erst interessant. Ist doch keine typische S-Form! *kopfkratz*

Auf dem Foto wirkt aber tatsächlich die Rückseite ansprechender. Kann aber in natura anders aussehen.

Viel Freude damit!

Liebe Grüße,
Barbara

marius
Beiträge: 1598
Registriert: 09.10.2006, 23:01

Beitrag von marius » 01.02.2007, 20:48

hi

sieht gut aus.

nur noch etwas kahl. :D

aber was machst man morgen? :D

gruß marius

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11158
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 01.02.2007, 21:40

Jau Heike!
Den da hätte ich mir auch "gesichert"! Gefällt mir!
M
Zuletzt geändert von Martin_S am 01.02.2007, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Gladiator
Beiträge: 1703
Registriert: 17.12.2005, 21:30
Wohnort: wo die Schoschonen schön Wohnen...

Beitrag von Gladiator » 01.02.2007, 21:42

Total Putzig der kleine :!: *lieb*
Da hattest du ein gutes Händchen. *respekt*
MfG Markus *wink*






Ich weiß, dass ich nichts weiß! (Sokrates)

Benutzeravatar
sulrich
Beiträge: 1483
Registriert: 26.04.2005, 23:47
Wohnort: München

Beitrag von sulrich » 01.02.2007, 21:47

Barbara hat geschrieben:Ich würde den Baum auf keinen Fall einkürzen, die Stammbewegung macht das Bäumchen ja erst interessant. Ist doch keine typische S-Form! *kopfkratz*

Auf dem Foto wirkt aber tatsächlich die Rückseite ansprechender. Kann aber in natura anders aussehen.
Ich finde die Vorderseite schöner: Hier ist die "S-Biegung" ziemlich unauffällig, während sie auf der Rückseite störend nach vorne gehen würde.
Viele Grüße,
Stefan

Whenever there is any doubt, there is no doubt. - Sam in 'Ronin'

Antworten