kleine Afra Kaskade

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

kleine Afra Kaskade

Beitrag von Thorschti »

Hallo Sommerlöchler!

Hier mal mein erster Versuch einer Kaskade. Die Kleine ist 16cm groß und wurde im Frühjahr aus einem zweijährigem Steckling gemacht (gestaltet?).
Bei der Hitze der letzten Tage muste ich diesen Kleinen auch zweimal am Tag gießen (nach einem Tag "ohne" waren die Blätter schon ein wenig schrumpelig)
Er steht in Maxit:Akadama:Torf 1:1:1

Beste Grüße

Thorsten :)
Dateianhänge
Crassula putzig.jpg
Crassula putzig.jpg (37.26 KiB) 3326 mal betrachtet
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 274
Registriert: 19.08.2007, 13:46
Wohnort: Essen

Beitrag von Julez »

Sieht doch ganz nett aus :o
Gruss Julian
- Bonsai Freunde Ruhrgebiet -

hendrik
Beiträge: 1552
Registriert: 02.12.2005, 16:33
Wohnort: Niedersachsen

afra

Beitrag von hendrik »

ist doch recht niedlich anzugucken der kleine und
diese Sorte nimmt es einen auch nicht übel, wenn mal einen Tag nicht gegossen wird.
Hast Du noch ein Bild von der anderen Seite?

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10219
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 »

ich finds auch gelungen. vor allem bin ich erstaunt, wie gut du die gedrahtet bekommen hast. nach meiner erfahrung brechen die zweige ziemlich leicht...
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Beitrag von Thorschti »

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für die Komplimente, es freut mich wenn sie euch gefällt.

@Hendrik: Du vermutest eine bessere Anichtsseite von links? Die erste Biegung des Kaskadenastes kommt auf den Betrachter zu, dass ist richtig. Mal sehen, ich mach ein Foto.

@Achim: ich habe die Biegungen mit einer Zange gemacht, so muss ich mit meinen Wurstfingern nicht zu nah ran. Mit ein bischen Übung klappt das besser als mit den Fingern, vor allem bei kleinen scharfen Biegungen.

Gruss

Thorsten :)
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Beitrag von Thorschti »

So hier noch ein Foto der Rückseite und aus der Seitenansicht.

Die Rückseite könnte in Zukunft (nach Änderung der Neigung der Krone) auch die Ansichtsseite darstellen, ich muss mal drüber nachdenken.
Was meint ihr?

schönen Sonntag

Thorsten :)
Dateianhänge
Afra putzig III.jpg
Afra putzig III.jpg (41.95 KiB) 3115 mal betrachtet
Afra putzig II.jpg
Afra putzig II.jpg (52.72 KiB) 3115 mal betrachtet
Exercitatio artem parat (Tacitus)

hendrik
Beiträge: 1552
Registriert: 02.12.2005, 16:33
Wohnort: Niedersachsen

afra

Beitrag von hendrik »

Dank Dir für das Einstellen zwei weiterer Bilder, wie man sieht kann man dein Bäumchen von allen Seiten her gut begucken, sieht von jeder Seite gelungen aus.

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: kleine Afra Kaskade

Beitrag von Thorschti »

Was? schon 10 Jahre rum? Ich fasse es nicht...
Höchste Zeit mal ein Update zu geben. Ich habe die Kaskade eigentlich immer nur weiter geschnitten und in den Hauptast ein wenig Schwung gedrahtet. Der Baum steht von April bis zum ersten Frost draußen. Letztes Jahr gab es einen Wurzelschaden durch zu viel Wasser beim Umstellen auf Fensterbank. Danach habe ich ihn nahezu frei wachsen lassen, daher sind die Zweige etwas spindelig.
Die Kaskade ist zur Halbkaskade geworden und der Baum steht kurz davor mir nicht mehr zu gefallen. Ich spiele mit dem Gedanken eines Umbaus zum frei aufrechten Stil. Mal sehen...
Ach ja die Spitze habe ich bereits gerichtet, aber ein weiteres Foto vergessen :oops:

Gruß
Thorsten
Dateianhänge
DSCN8050.jpg
DSCN8050.jpg (221.73 KiB) 1235 mal betrachtet
DSCN8052.jpg
DSCN8052.jpg (136.79 KiB) 1235 mal betrachtet
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3371
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: kleine Afra Kaskade

Beitrag von Barbara »

Thorsten, bist Du Dir sicher, dass es nicht eher ein Kälteschaden ist? Bei unter 10 Grad über ein paar Tage, sollte der Baum eigentlich rein. Ein Wasserschaden bei einer Kaskadenschale ist eher selten.

Ich würde die Halbkaskade weiterverfolgen, aber dazu oben die Spitze viel stärker einkürzen, sonst passt das Verhältnis nicht.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 394
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: kleine Afra Kaskade

Beitrag von Kathrin »

Barbara hat recht, die Tropenpflanze ab 10 Grad reinnehmen. Kälte mag sie nicht.
Lg

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 3010
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Re: kleine Afra Kaskade

Beitrag von Holger »

Hallo,

es ist richtig, Frost ist sofort ein Problem, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass Temperaturen bis 5 Grad kein Problem sind, wenn sie das Jahr über draußen standen.

Gruß
Holger
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: kleine Afra Kaskade

Beitrag von Thorschti »

Danke für eure Beiträge und Anregungen.
So weit ich weiß ist die Afra eine Pflanze aus den trockeneren Gebieten Afrikas, da kann Frost schon mal vorkommen und tatsächlich haben meine Afras dieses Jahr schon 2-3 mal leichten Frost (Reif auf dem Rasen und ich musste kratzen, also so um -1°C) gesehen. Ich habe aber auch schon eine Afra nach einer frostigen Nacht als Matsch vorgefunde und würde daher auch generell raten unter 5°C den Baum reinzuholen. Der Wurzelschaden war aber tatsächlich eher ein Wasserschaden in Kombi mit zu großer Wärme am Fuß. Nach dem ich den Baum letztes Jahr in der Woche zum Reformationstag reingeholt hatte und draußen zuvor täglich gießen musste, hatte ich Sorge, dass der Baum die Woche im trockenen warmen Büro (über der Heizung) nicht überstehen würde. Ich habe also kräftig gegossen und der Baum stand im Wasser, meine Kollegin hat natürlich nach Anweisung noch zweimal nachgegossen. Als ich zurückkam nochmal drauf weil die Blätter eher etwas schrumpelig aussahen. Na ja, als ich meinen Wahn dann erkannte war es schon passiert. Der Baum warf nahezu alle Blätter ab und ich dachte es wäre soweit. Nun war ich aber vorbereitet hab ihn nach Haus ins kühle Büro genommen und habe richtig gegossen, so hat er sich erholt.

Gruß
Thorsten
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Antworten