kleine dicke Wildolive

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 06.03.2009, 12:22

Hallo, liebe Mini-Freunde,

bei mir ist neulich auch mal ein neuer Shohin gelandet. Die Olea europaea sylvestris ist 17 cm hoch, der Stamm 5,5 cm dick und die Blättchen 1 - 2 cm lang. Das Totholz sieht so nass auf dem Foto noch nicht so toll aus, ist aber eigentlich ganz nett.
Das muss noch ein kleines bisschen zurecht gemacht werden, dann zeige ich es nochmal.
Wie gefällt Euch der Knirps?

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
DSCF4270k.jpg
DSCF4270k.jpg (57.17 KiB) 4236 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Luzius
Beiträge: 96
Registriert: 18.06.2008, 12:29
Wohnort: Tirol

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Luzius » 06.03.2009, 12:41

Ich mag ihn schon deshalb weil er klein aber trotzdem fett ist .
Auch wenn das Totholz fotografisch nicht perfekt rüberkommt erkenne ich neuerlich Talent an deinen Bildern mit extra schwarzem Hintergrund, guter Ausleuchtung und Tischchen :wink: *banana*
VG, Gerhard

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 06.03.2009, 12:45

Vielen Dank, Luzius!

(Die Fotografiererei mache ich aber schon länger so (von gelegentlichen schnellen Schnappschüssen aus Zeitmangel abgesehen), die Ausrüstung samt Hintergrund, Tischen und Kamera ist seit zwei-drei Jahren die gleiche...)
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
gmür
Beiträge: 843
Registriert: 09.06.2006, 10:16
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von gmür » 06.03.2009, 13:08

:D gefällt mir sehr gut....!!!

einziges details... unterster linker ast zu gerade... biegung rein wie der erst rechte und es passt perfekt... :wink:

sehr schönes böimchen!!!!!
Gr¨sse aus der Schweiz
Stefan


http://gmuers.blogspot.com/

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 06.03.2009, 13:11

Danke! Ja, Detailbearbeitung der Äste etc. kommt noch, habe außer umtopfen bisher noch nichts gemacht. :wink:
Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11151
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Martin_S » 06.03.2009, 17:38

Haben wollen!! *gierig-guck* :lol:
Toll!
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Lot-Ionan
Beiträge: 704
Registriert: 26.05.2006, 10:14
Wohnort: Winsen/Luhe
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Lot-Ionan » 26.03.2009, 16:16

Hi Heike

Hätte ich diesen Thread früher gefunden, hätte ich an anderer Stelle nicht so blöd fragen brauchen ;-)

Ich finde deinen dicken Kleinen recht gut. Hast du die Äste schon mal gedrahtet? Ich finde, die lassen sich recht schrierig draht, wenn überhaupt.

LG Michael

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 26.03.2009, 21:32

Hallo Michael,

diesen Baum habe ich erst vor einem Monat in Enger gekauft. Zum kompletten durcharbeiten bin ich noch nicht gekommen, jetzt war ja erst einmal die ganze Umtopferei dran.
Den unteren linken Ast habe ich neulich gedrahtet, das ging tadellos.
Eigentlich sehe ich da wenig Probleme, da gibt es wirklich viel sprödere Arten. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Lot-Ionan
Beiträge: 704
Registriert: 26.05.2006, 10:14
Wohnort: Winsen/Luhe
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Lot-Ionan » 27.03.2009, 11:52

Naja

Meiner muss erst noch wachsen.

Deine Olive ist übrigends auch eine olea africana, genau wie meine. Ich habe im Inet an mehreren Stellen die olea europea sylvestris mit der africana verglichen, so dass ich jetzt fast Profi bin ;-)

Schönes WE

Michael

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 28.03.2009, 14:33

So schnell kann man Profi werden?? :shock:

Sorry, Michael, ich bin noch überzeugt, dass mein Baum "sylvestris" ist.
Bei Deinem denke ich das eigentlich auch. *kopfkratz*
Aber ich bin ja auch kein Profi... :lol:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Lot-Ionan
Beiträge: 704
Registriert: 26.05.2006, 10:14
Wohnort: Winsen/Luhe
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Lot-Ionan » 28.03.2009, 18:08

Hi Heike

Der Sylvestris hat längere Blätter als der africana. Meine Blätter sind recht gedrungen, während beim olea europea die Blätter länglich, schmal und grazil sind.

LG Michael

Benutzeravatar
Lot-Ionan
Beiträge: 704
Registriert: 26.05.2006, 10:14
Wohnort: Winsen/Luhe
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Lot-Ionan » 28.03.2009, 18:14

Heike, kann es sein, dass der sylvestris und der africana sehr ähnlich aussehen? Ich finde irgendwie keine großen Unterschiede.

Bezüglich der Blätter habe ich mich vertan. Der sylvestris hat auch Blätter unter 2 cm, genau wie der africana.

Da bin ich wohl ich eine Recherchefalle getappt. Sorry Heike. Tja, bin eben doch nur Anfänger. *huldigen*

Alles easy. Problem erkannt, Problem gebannt.

Schönes Wochenende

Michael :wink:

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 29.03.2009, 14:21

Hallo Michael,

die Länge der Blätter hängt auch noch erheblich von den Wachstumsbedingungen ab. Wenn die Blätter durch ständigen Rückschnitt und kleine Schale sehr kurz werden, kann auch die Form sich etwas verändern, sieht dann rundlicher und gedrungener aus.
Sogar bei der Nutz-Olive gibt es diesen Effekt bei jahrelanger Schalenkultur.

Vielleicht erinnerst Du Dich an die Oliven-Kübelpflanze rechts in meinem Gewächshaus, die noch Früchte dran hatte. Das ist eine normale Olea europaea, die Nutzolive, die im Mittelmeerraum gepflanzt wird, um Oliven in großem Stil ernten zu können.
Dagegen wächst die Wildolive Olea europaea ssp. "sylvestris" sparriger, kleiner, mit kürzeren Internodien und hat diese kleineren, rundlicheren Blättchen. Der Unterschied ist recht gut zu sehen, wenn man beide kennt. Neulich standen sogar im Baumarkt beide Sorten nebeneinander und waren gut zu unterscheiden.
Die afrikanische Variante scheint hierzulande seltener zu sein (warum sie auch von dort importieren, der Mittelmeerraum ist ja viel näher, der Import sicherlich günstiger und einfacher).

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Heike_vG » 24.09.2009, 19:14

Hallo, Ihr Lieben,

die kleine Dicke hat sich über die Saison prächtig wohlgefühlt und ist schön gewachsen. Der untere Ast war gedrahtet und hat ein bisschen Form bekommen, das Totholz habe ich ein bisschen bearbeitet.
Macht Spaß, das kleine Kerlchen. :wink:
Die Schale hat erstaunlicherweise in der kurzen Zeit schon etwas Patina bekommen. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
DSCF5836k.jpg
DSCF5836k.jpg (57.56 KiB) 2239 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Luzius
Beiträge: 96
Registriert: 18.06.2008, 12:29
Wohnort: Tirol

Re: kleine dicke Wildolive

Beitrag von Luzius » 24.09.2009, 21:04

Schaut recht vital aus das fette Bürschchen.
Gut gemacht :!:
VG, Gerhard

Antworten