Kakipflaume

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 24.09.2009, 19:07

Ich hab noch etwas Kleines... wie gefällt es Euch?

Leider hat die Zwerg-Kaki noch keine Früchte gehabt, dabei soll die Zwergsorte das ja auch ohne Partner und komplizierte Bestäubung können. Aber kann ja noch werden, warten wir mal ab. Vielleicht ist sie noch zu jung.
Den Wurzelschössling will ich nächstes Frühjahr mal herausoperieren, wer weiß, vielleicht hat ja auch jemand Verwendung für den. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
DSCF5833k.jpg
DSCF5833k.jpg (51.53 KiB) 4588 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4260
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Kakipflaume

Beitrag von migo » 24.09.2009, 23:01

hallo Heike,
das ist ja mal ein cooler Stammverlauf und man sieht überhaupt keine Drahtspuren. Der ist doch nicht von Natur aus so gewachsen, oder?
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 25.09.2009, 07:58

Hallo Michael,

davon gehe ich auch aus, dass jemand dieses Stämmchen geformt hat, als es noch sehr jung und flexibel war. Mir hat der Stammverlauf auch so gut gefallen, dass ich mich zum Kauf entschlossen habe.
Kakipflaumen sind selten und teuer und ich habe keine größere gefunden, die mir wirklich gut gefallen hätte, obwohl ich lange gesucht habe. Dann habe ich mich irgendwann vorläufig mit dieser kleinen süßen begnügt.

So hat die kleine Kaki übrigens im Mai 2008 ausgesehen, als ich sie frisch gekauft hatte (vom Sponsor).
DSCF2791k.jpg
DSCF2791k.jpg (51.31 KiB) 4817 mal betrachtet
Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2335
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Kakipflaume

Beitrag von Petra K. » 29.09.2009, 06:59

Liebe Heike,

sehr schöner Stammbewegung hat die Kleine. Eine Kakipflaume sieht man bei uns wirklich nur ganz selten, was eigentlich schade ist.
Ich schaue auch hin und wieder mal ob ich irgendwo eine sehe. Schade, dass sie noch nicht fruchtet, denn gerade diese Früchte schauhen sehr schön aus. Benötigt Du da auch eine männliche und eine weibliche Pflanze wie z.B. beim Baumwürger?
Da habe ich ein Exemplar, und die blüht auch nicht, da fehlt mir der Gegenpart.
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 29.09.2009, 08:29

Heike_vG hat geschrieben:... Leider hat die Zwerg-Kaki noch keine Früchte gehabt, dabei soll die Zwergsorte das ja auch ohne Partner und komplizierte Bestäubung können.
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11117
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Kakipflaume

Beitrag von Martin_S » 29.09.2009, 09:46

Hi Heike!
Mal so ganz spontan....willst du dich von dem Schnuckelchen da trennen? Würde sowas suchen, zwecks Kompletierung meiner bescheidenen Sammlung.... Wenn ja -> PN.
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 29.09.2009, 10:34

Hallo Martin,

danke für Dein Angebot! Das ist ein Kompliment. :D
Irgendwie habe ich die kleine Kaki aber selbst auch ganz lieb und mag mich zurzeit nicht von ihr trennen.
Zu gerne möchte ich sie ja mal mit Früchten erleben.
Aber ich behalte es im Kopf und wenn sich mal was ändert, melde ich mich. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11117
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Kakipflaume

Beitrag von Martin_S » 29.09.2009, 12:38

OK.
Ich mach' Bonsai, ich kann warten :mrgreen:
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

level320
Beiträge: 667
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Kakipflaume

Beitrag von level320 » 06.10.2009, 17:51

hallo zusammen,

so einen zwergkaki hab ich auch in meiner sammlung...leider auch keine blüten gehabt
für die blüte braucht es keinen männlichen part, nur wenn man früchte haben will ist ein männchen nötig.....
oder hab ich was falsch verstanden...mit bestäubung und so (lasse mich da gerne aufklären...)
der kaki hat heuer etwas zögerlich ausgetrieben, deswegen hab ich auch nichts geschnitten......erst als sie
kräftig futter bekommen hat, begann sie richtig zu sprießen, hat auch unglaublich viele wurzelschößlinge.
schneiden zwecklos, kommen in ein paar tagen wieder wo anders raus. eigentlich wollte ich sie gleich wieder
verkaufen, weil ich nicht gewußt habe was damit tun (habe überhaupt keine infos gefunden, nur das allgemeine).
ist auch etwas blöd zu suchen wenn man nicht mal die genaue sorte weiß.....drüben werden sie persimmon ROYA
genannt, (vlt. hat jemand genauere infos). meine regierung hat ein veto eingelegt und ich darf ihn nun nicht mehr verkaufen, mittlerweile mag ich den/das SLEEPY HOLLOW recht gerne, ist einer der abgefahreneren bäume in meiner
kleinen sammlung

@Heike
wie um himmels willen hast du in einem jahr so viel blattwerk herbekommen, wie schneidest du deine kaki ?
fütterst du sie sehr viel oder weniger, verliert deine die blätter im winter (meine soll ein evergreen sein ?)
wie heißt deine sorte, vlt. hast du infos.....wäre dir sehr dankbar um ein paar antworten (gerne auch per pn)
ich finde dein bäumchen top....paff bin ich von der blattmasse.
ach ja wie groß sind deine blätter... bei mir ist keines größer als 2cm

lg
ladi
Dateianhänge
zwergkaki.jpg
zwergkaki 25x25 cm
zwergkaki.jpg (60.18 KiB) 3657 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 19.10.2009, 09:50

Hallo Ladi,

bin gerade aus dem Urlaub zurück, daher die verspätete Anwort... :wink:

Danke für das Foto Deiner Kaki, sieht sehr interessant aus! Da die Bäume so selten sind, ist es toll, weitere davon zu sehen!

Meine Kaki hat auch nur maximal 2 cm große Blätter und den Namen der genauen Sorte weiß ich leider nicht. Sie stand in reinem Akadama, als ich sie bekommen habe und ich habe inzwischen eine Mischung mit etwas Humus, aber auch überwiegend Akadama verwendet, gedüngt mit Biogold plus wöchentlich Flüssigdünger über die Wachstumssaison, gießen musste ich im Sommer bis zu viermal täglich, bei der kleinen Schale und vollsonnigem sowie windigem Standort. Dabei ist das Kerlchen prima gediehen.

Großartige Erfahrung über diesen Baum hinaus habe ich mit Diospyros kaki bisher auch nicht. In einem Artikel der Bonsai-Art irgendwann mal stand, dass die normalen Kaki nur pärchenweise zu Früchten kommen, während die Zwergsorte auch alleine fruchten könnte, wenn ich das richtig behalten habe. Demnächst suche ich die Ausgabe heraus und lese noch mal nach.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

level320
Beiträge: 667
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Kakipflaume

Beitrag von level320 » 21.10.2009, 22:00

hallo Heike,

hoffentlich hattest du einen schönen urlaub...sehr schön aber auch dich wieder zurück zu haben :D
danke auch für dein feedback......hast du deinen kleinen kaki frostfrei überwintert?
hat der kaki übern winter alle blätter verloren, oder nur teilweise ?
ich steh mit meinem sleepy hollow ziemlich ratlos da.....schätze aber das der baum frostfrei bleiben sollte ?
na ja ich werds im frühjahr sehen ob ich richtig gehandelt habe ....noch was, du hast ja deinen umgetopft, wenn
ich richtig gesehen habe ............. meine bekommt im frühjahr einen neuen pot (der alte ist vom frost gesprungen!!)
...muß ich irgend was besonders aufpassen oder wie jeden anderen laubbaum behandeln ?
danke nochmal für deine antwort und grüße

ladi

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 22.10.2009, 09:47

Hallo Ladi,

danke für die netten Worte! :P
Ja, der Urlaub war toll, schön warm (34°C) und viel spannendes zu sehen. Aber ich war auch wieder froh, nach Hause zu kommen und hier alle Bäume in Ordnung vorzufinden, obwohl es schon leichte Nachtfröste gegeben hat und auch die empfindlicheren Bäume noch draußen waren.

Die Kaki kann wohl leichtere Fröste vertragen, aber (auch nach den Angaben auf der Homepage der Bonsaischule Enger) keinen Dauerfrost. Ich überwintere sie im kalten, aber frostfrei gehaltenen Gewächshaus. Da gehe ich lieber kein Risiko ein und reihe die Kaki wie Granatapfel, Olive, Maulbeere und andere empfindliche ein, die stehen jetzt schon drin.
Die Kaki wirft alle Blätter ab, bekommt (zumindest meine) aber keine besondere Herbstfärbung. Ein paar schwärzliche Flecken auf den Blättern, das Grün wird ein bisschen fahl, aber dann fallen die Blätter so ab. Vorhin habe ich mein Bäumchen in die Hand genommen und als ich die Blätter berührt habe, waren sie schon lose, die konnte ich jetzt alle abnehmen, ohne zu ziehen.

Die Schale von Deinem Bäumchen sah eh etwas klein aus, da kannst Du ja erst einmal eine etwas größere nehmen und den Baum einfach umsetzen, ehe Du im Frühjahr richtig umtopfst.
Bei meiner Kaki habe ich im Frühjahr einen ganz normalen, leichten Wurzelschnitt gemacht. Die Wurzeln waren sehr fein und sehr dunkel, fast schwarz und es waren auch kaum weiße Wurzelenden zu sehen, da hatte ich schon Sorge, dass sie nicht in Ordnung wären. Aber das scheint normal zu sein! Der Austrieb ist dann jedenfalls ganz normal und kräftig losgegangen.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21273
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von Heike_vG » 25.11.2010, 13:35

*updated*
Hallo, Ihr Lieben,

hier mal ein Update der kleinen Kaki nach dem Laubfall!
Die Verzweigung hat sich schon ziemlich gut entwickelt, da bin ich recht zufrieden. Der Baum hat inzwischen meine volle Zuneigung erworben und bleibt auf jeden Fall bei mir. :wink:
Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr auch mit den Früchten... *pray*

Kürzlich in Enger habe ich mehrere Schwestern dieses Bäumchens gesehen, die ganz eindeutig derselben Herkunft sind und zum Teil Früchte angesetzt haben. Hermann Pieper hat mir gesagt, dass das einzige Kaki-Männchen, das er im Betrieb hat, ganz woanders gestanden hat und er davon ausgeht, dass die Blüten der weiblichen Zwerg-Kakis nicht befruchtet wurden.
Auch Othmar Auer habe ich dazu befragt und er berichtete, dass in seiner Heimat Kakipflaumen als Obstbäume wachsen und die weiblichen Bäume dort auch ohne männliche Gesellschaft fruchten.

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
DSCF8821k.JPG
DSCF8821k.JPG (56.03 KiB) 2964 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

jupp

Re: Kakipflaume

Beitrag von jupp » 25.11.2010, 13:53

Da bin ich gespannt, wenn Du dieses Bäumchen einmal mit Früchten zeigen kannst.

Benutzeravatar
fritze
Beiträge: 1217
Registriert: 19.08.2010, 22:13
Wohnort: bei karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Kakipflaume

Beitrag von fritze » 25.11.2010, 14:05

ich bin immer mehr daran interessiert, deine sammlung mal zu sehn.
vielleicht ja nächstes jahr mal.
echt schön!
grüße christian
liebe grüße
christian

Antworten