Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
schmieda
Administrator
Beiträge: 7466
Registriert: 11.09.2005, 02:53
Wohnort: Leipzig

Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von schmieda » 27.02.2010, 04:23

Hallo

Ja, die Überschrift ist *crazy*
Aber hier mal ein Ficussteckling von 2007. Bisher wurde da nichts dran gemacht, ausser jedes Jahr umtopfen und ab und zu zurückschneiden. Diesen Winter ist er gut durch gekommen, hat kein einziges Blatt verloren und etwas zugelegt.
Vor 2 Wochen hab ich ihn wieder umgetopft, da er, dank der längeren Tage, wieder Leben gezeigt hat. Der Wurzelansatz bleibt aber noch unter der Oberfläche... sieht aber schon nicht sooo schlecht aus.

Naja, wenn es endlich wieder "hell" ist, bekommt er ne Frühlingsfrisur.
Dateianhänge
300_9218.jpg
300_9218.jpg (68.69 KiB) 3294 mal betrachtet
300_9221.jpg
300_9221.jpg (67.9 KiB) 3294 mal betrachtet
Gruß
Frank :)

++++ Gießen: Hessischer Botaniker findet heraus, wie Pflanzen länger leben ++++

witte
Beiträge: 129
Registriert: 14.03.2007, 22:05
Wohnort: Wittenberg
Kontaktdaten:

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von witte » 27.02.2010, 12:57

hallo,

kannst du mal bitte noch was zu den maßen schreiben?!
gefällt mir sehr gut, vorallem die schale.
entwicklung unbedingt weiter dokumentieren.
in was für substrat steht dein ficus?

Grüße Martin

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von flu » 27.02.2010, 13:40

Vielversprechendes Material
BildBildBild

Benutzeravatar
schmieda
Administrator
Beiträge: 7466
Registriert: 11.09.2005, 02:53
Wohnort: Leipzig

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von schmieda » 27.02.2010, 13:49

Hallo, danke schon mal für die aufmunternden Kommentare.

Also, die Schale ist selbst gemacht, sie ist ca. 13cm breit und (mit Füßen) 2,3cm hoch. Also was ganz "feines". Aber da steht er jetzt schon seit letzem Jahr drin und fühlt sich wohl. Direkt unter dem Bäumchen ist reiner Blähton, sonst steht er in reinem Boncoco, das ich dieses Jahr teste.
Der Baum ist ab Schalenkante ca. 18cm hoch, soll aber auf eine Höhe von 13cm kommen.
Die "großen" Blätter die er hat, sind alle im Winter gewachsen. Normal waren sie letztes Jahr so zwischen 1-1,5cm.
Ich halte euch, hoffentlich mit guten Nachrichten, auf dem Laufenden. ;)
Gruß
Frank :)

++++ Gießen: Hessischer Botaniker findet heraus, wie Pflanzen länger leben ++++

witte
Beiträge: 129
Registriert: 14.03.2007, 22:05
Wohnort: Wittenberg
Kontaktdaten:

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von witte » 27.02.2010, 16:45

ach doch so klein... das ist wirklich süß.
ich drück dir die daumen, dass er sich gut entwickelt.

grüße Martin

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Thierry » 27.02.2010, 19:07

Gefällt mir sehr gut. Schöne Realisation Frank.
Dein Baum hat was. Kann es im Moment nicht in Worte fassen. Aber erinnert mich ein bisschen an die Emotion die ich verspüre wenn ich Yasuki ESAKA's Bäume betrachte (ich weiß nicht, ob du seine Bäume kennst).
LG,
Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
schmieda
Administrator
Beiträge: 7466
Registriert: 11.09.2005, 02:53
Wohnort: Leipzig

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von schmieda » 28.02.2010, 02:10

Hallo

Mensch Thierry, da werde ich ja rot. Ich hab lange überlegt, ob ich ihn hier schon zeigen kann.
Yasuki Esakas Bäume kenn ich nicht, hast du einen Link?
Gruß
Frank :)

++++ Gießen: Hessischer Botaniker findet heraus, wie Pflanzen länger leben ++++

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Thierry » 28.02.2010, 09:41

Hallo Frank,

du brauchst nicht Rot zu werden. :wink: Bonsai sollen Emotionen erwecken, sonst sind es keine Bonsai. Und sie sollen ja ihren Besitzern/innen gefallen. Also ja keine Scheu sie hier zu zeigen! Wir sind ja keine Zensoren die sagen : "wenn ihr keine Masterpieces habt, braucht ihr eure Bäume hier nicht zu zeigen". Im Gegenteil. Aber, was sag ich da, du kennst ja das Forum besser als ich. Also nur her damit. :wink:

Zu Yasuki ESAKA :
Ne, leider habe ich kein Link.
Man findet im Internet leider sehr wenig über ihn (weil er nicht so viel Marketing/Werbung/Promotion macht wie andere).
Aber er ist sehr bekannt ! Er hat u.a. schon 10 mal den Sakufu Ten gewonnen.
Und seine Bäume sind sehr charakteristisch (in der Gestaltung).
Ich habe noch eine nachhaltige Erinnerung, als ich das erste mal seine Bäume auf Bilder sah. Manchmal kann man so eine Emotion nicht in Worte beschreiben (er gehört zu meinen Liebblingsgestaltern).
Was ich ganz besonders bei ihm mag, ist, daß seine Bäume "Emotions-Bonsai" sind. Ich kenne keinen einzigen, der seine Bäume sah und dabei keine nachhaltige Emotion verspürte.
Er sagte vor 4 o. 5 Jahren in einem Interview, daß wir uns oft zu sehr um die Form der Bäume sorgen und uns zu viele Fragen stellen. Bäume, die zu viel gestaltet sind, sind weniger entspannend für unseren Blick wie jene, denen man eine gewisse Freiheit lässt. Wenn wir vor einem Baum sind, der zu viel bearbeitet ist, sagen wir oft : „wie schön“, aber danach, wenn wir uns von ihm entfernen, behalten wir keine Emotion. Zitat : "Ich weiß nicht mehr über Bonsai als das, was meine Bäume mir gelernt haben, und die Lehre, die ich daraus gezogen habe, ist, dass ein Baum, dem es an Emotion fehlt niemals ein Bonsai sein wird."
Wenn man sich die Fotos seiner Bäume anschaut, versteht man seine Worte.
Kannst mir eine PN schicken, ich gib dir gerne mehr Infos wenn du willst.

Viele Grüße,

Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
schmieda
Administrator
Beiträge: 7466
Registriert: 11.09.2005, 02:53
Wohnort: Leipzig

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von schmieda » 28.02.2010, 10:35

Ja, im Netz findet man nicht viel. Ich hab mal gegoogelt und nur gesehen, das er bei irgendwelchen Azaleenausstellungen in Deutschland war.
Gruß
Frank :)

++++ Gießen: Hessischer Botaniker findet heraus, wie Pflanzen länger leben ++++

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Thierry » 28.02.2010, 10:48

Ja, er war bei Udo Fischer glaub ich. Aber er hat weit mehr drauf als "nur" Azaleen : er hat schon zahlreiche Bäume bei der Sakufu Ten präsentiert : u.a. 3 Pentaphylla, 7 Ahorne, 3 Buchen, 3 Wachholder, 2 Prunus, usw. Und alles sehr charakteristische Bäume mit viel Emotion und Natürlichkeit.
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3922
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Gary » 04.03.2010, 20:45

Hallo,
ohne diesen Thread bewusst stören zu wollen vielleicht ein paar Bäume von Meister Esaka zur Verdeutlichung.

Auf die Schnelle habe ich natürlich nicht alle seine prämierten Bäume von der Sakufu ten gefunden, doch für einen ersten Eindruck sollte es dennoch ausreichen. Er beteiligt sich bereits seit der ersten Sakufu ten (1976) an der Ausstellung.

Yasuki Esaka ist bei uns vor allem als Azaleen-Spezialist bekannt, doch verfügt er auch über sehr gute Kenntnisse anderer Arten. Seine Ehefrau, Naoko Esaka, ist übrigens eine Spezialistin für Kusamono.


SAKUFU TEN #5 (1980) prämierte Mädchenkiefer, H= 60 cm
SAKUFU_5_Mkiefer.jpg

SAKUFU TEN #6 (1981) prämierte Satsuki Azalee, H= 74 cm
SAKUFU_6_Satsuki.jpg

SAKUFU TEN #8 (1983) prämierte Satsuki Azalee, H= 60 cm
SAKUFU_8_Satsuki.jpg

SAKUFU TEN #10 (1985) prämierte Mädchenkiefer, H= 67 cm
SAKUFU_10_Mkiefer.jpg

SAKUFU TEN #12 (1987) prämierte Quitte, H= 75 cm
SAKUFU_12_Quitte.jpg

SAKUFU TEN #13 (1988) prämierte Satsuki Azalee, H= 45 cm
SAKUFU_13_Satsuki.jpg

SAKUFU TEN #14 (1989) prämierter Wacholder, H= 86 cm
SAKUFU_14_Sargentii.jpg

SAKUFU TEN #15 (1990) prämierte Zelkova serrata, H= 60 cm
SAKUFU_15_Zelkova.jpg
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3922
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Gary » 04.03.2010, 20:52

Und zum Abschluss noch ein aktuelleres Werk von Herrn Esaka.


SAKUFU TEN #27 (2002) prämierte Prunus mume, H= 75 cm




Um mal eine Vergleichsmöglichkeit zu haben folgen noch zwei andere Bäume die ebenfalls auf dieser Ausstellung gezeigt wurden.

SAKUFU TEN #27 (2002) ein Wacholder von KIMURA, H= 60 cm, B= 90 cm - Ebenfalls prämiert!




SAKUFU TEN #27 (2002) ein Wacholder von KAWABE, H= 95 cm - Erhielt keine Prämierung!
Zuletzt geändert von Gary am 10.03.2010, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Thierry » 04.03.2010, 21:22

Hallo Harald,

vielen Dank für das Verdeutlichen mit Bilder von Bäume von Meister Esaka.

Als ich Jürgen sagte, es erinnert mich ein bisschen an die Emotion die ich verspüre wenn ich Yasuki ESAKA's Bäume betrachte, dachte ich u.a. an seinem Acer palmatum ssp. marmoratum (eine Gruppenplanzung mit einer weißen Schale), der eine unglaubliche Natürlichkeit ausstrahlt - ein bisschen wie Jürgen's Ficus.

Hättest du vllt. ein Bild davon Harald ?

Viele Grüße,

Thierry

P.S.: Harald, du bist wirklich auf viele Fachgebiete die Bonsai betreffen unglaublich belesen (ich wünschte ich hätte 5% davon... :oops: )
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Satsuki01
Beiträge: 25
Registriert: 18.02.2010, 09:59

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von Satsuki01 » 04.03.2010, 22:26

Hallo Gary,

sehr schöne Fotos hast Du da auf den Japanischen Ausstellungen gemacht, Respekt!
Liebe Grüße

Manuela

Benutzeravatar
schmieda
Administrator
Beiträge: 7466
Registriert: 11.09.2005, 02:53
Wohnort: Leipzig

Re: Ficussteckling möchte ganz groß klein bleiben

Beitrag von schmieda » 05.03.2010, 15:14

Hallo

Ahhh, jetzt habe ich ein Bild.

Schauen wir mal, wie er sich entwickelt. Jetzt wo ich zusätzlich unter "Leistungsdruck" stehe. :lol:
Gruß
Frank :)

++++ Gießen: Hessischer Botaniker findet heraus, wie Pflanzen länger leben ++++

Antworten