Juniperus chinensis - Shohin

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Lachh
Beiträge: 232
Registriert: 14.02.2005, 10:17
Wohnort: 45xxx

Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Lachh » 04.10.2011, 16:20

Da ich letzte Woche nach Den Haag musste, habe ich auf dem Rückweg einen kleinen Umweg über Harmelen gemacht und da diesen kleinen Wacholder erstanden, den ich am WE ein kleines bißchen überarbeitet habe. Jetzt denke ich über den Winter über die unteren Äste nach..

Viele Grüße,
Lars
Dateianhänge
jun_small_1.jpg
vor dem ordenden Eingriff
jun_small_1.jpg (73.42 KiB) 1851 mal betrachtet
jun_small_2.jpg
nach dem ordnenden Eingriff
jun_small_2.jpg (65.75 KiB) 1851 mal betrachtet

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11185
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Martin_S » 07.10.2011, 17:09

Hi Lars!

Der ist wirklich sehr hübsch
Auf den unteren Ast kann man verzichten, muss man aber nicht ;)
M
Zuletzt geändert von Martin_S am 07.10.2011, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21604
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Heike_vG » 07.10.2011, 19:05

Ich denke aber auch, dass ohne den unteren Ast die Bewegung des unteren Stammbereichs schöner herauskommt. :wink:

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 893
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Manfred Jochum » 07.10.2011, 23:21

hi Lars,

hab mal 2 Möglichkeiten gebastelt.
Geht wahrscheinlich beides.
Dir muss die Richtung aber zusagen.

Gruß Majo
Dateianhänge
jun_small_2.jpg
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11185
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Martin_S » 08.10.2011, 09:34

;)
Meine Rede. Das war das, was auch ich gesehen habe.
Astrein Majo!
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Lachh
Beiträge: 232
Registriert: 14.02.2005, 10:17
Wohnort: 45xxx

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Lachh » 08.10.2011, 10:15

Vielen Dank für das Virtual. Beide sind sehr schön. Jetzt muss ich mir nur noch darüber klar werden, welche mir besser gefällt.
Viele Grüße,
Lars

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Carmen_G. » 08.10.2011, 10:31

Hallo Lars,

Majo hat mal wieder sehr schöne Möglichkeiten aufgezeigt. *daumen_new*

Wobei ich da evtl. noch weiter gehen würde. Entweder die Variante mit dem tieferen Ast, oder auch noch weniger...Majo, ich hab mal Dein Virtual geklaut und noch weiter verändert, nicht böse sein.
Wenn mehrere Äste bleiben würde ich die einzelnen filigraner gestalten und evtl. noch weiter unterteilen. So wirkt die Krone vielleicht etwas schwer für den Stamm und lenkt von dessen schöner Bewegung und Eleganz ab. (Wobei Virtuals ja immer nur die Richtung vorgeben, schon klar :) )


liebe Grüße
Carmen
Dateianhänge
jun_small_3.jpg
jun_small_3.jpg (21.83 KiB) 1483 mal betrachtet
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Carmen_G. » 08.10.2011, 10:31

Hallo Lars,

Majo hat mal wieder sehr schöne Möglichkeiten aufgezeigt. *daumen_new*

Wobei ich da evtl. noch weiter gehen würde. Entweder die Variante mit dem tieferen Ast, oder auch noch weniger...Majo, ich hab mal Dein Virtual geklaut und noch weiter verändert, nicht böse sein.
Wenn mehrere Äste bleiben würde ich die einzelnen filigraner gestalten und evtl. noch weiter unterteilen. So wirkt die Krone vielleicht etwas schwer für den Stamm und lenkt von dessen schöner Bewegung und Eleganz ab. (Wobei Virtuals ja immer nur die Richtung vorgeben, schon klar :) )


liebe Grüße
Carmen
Dateianhänge
jun_small_3.jpg
jun_small_3.jpg (21.83 KiB) 1484 mal betrachtet
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Thierry » 08.10.2011, 10:37

Ich weiss, ich bin manchmal verrückt, aber ich (!) würde daraus zwei Mame machen :
MaJoVirtual_2a.jpg
LG,
Thierry

P.S.: Tolle Virtuals, Manfred, wie wir es von dir gewohnt sind. *daumen_new*
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3116
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von bonsaiheiner » 08.10.2011, 12:01

Hallo,

dieses Forum ist ja sowas von verrückt im positiven Sinne!!

Da sagen Heike u. Martin u. Carmen, dass an den beiden unteren linken Ästen sich was verändern muss, was ich unterschreibe, Majo liefert eine Klasse-Virtual und jetzt kommt Thierry und zeigt eine höchst überraschende weitere Möglichkeit, die ich überaus reizvoll finde.
Dieses alles ist nur möglich, weil das Ausgangsmaterial so gut ist und das alles hergibt.

Bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Lachh
Beiträge: 232
Registriert: 14.02.2005, 10:17
Wohnort: 45xxx

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Lachh » 08.07.2012, 22:14

:updated:
Dateianhänge
jun_small_3.jpg
jun_small_3.jpg (97.05 KiB) 1053 mal betrachtet

MrBigWednesday
Beiträge: 335
Registriert: 23.09.2008, 17:24

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von MrBigWednesday » 10.07.2012, 08:24

bin für thierry's vorschlag. das oberste drittel verliert sich irgendwie und lenkt vom wirklich sehr schönen shari ab.

Lachh
Beiträge: 232
Registriert: 14.02.2005, 10:17
Wohnort: 45xxx

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Lachh » 10.07.2012, 09:41

Also ich muss zugeben, dass Spitze abmoosen für mich in absehbarer Zeit nicht in Frage kommt. Ich mag den Baum zurzeit so wie er ist, er müsste aber - das muss ich zugeben - mal noch konsequenter durchgearbeitet, d.h. feingedrahtet werden. Das würde insbesondere die Spitze mit dem Rest "verbinden".

Viele Grüße,
Lars

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3331
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Georg » 10.07.2012, 11:11

Dann mach´ es doch einfach mal :wink:
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11185
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Juniperus chinensis - Shohin

Beitrag von Martin_S » 10.07.2012, 13:30

Lachh hat geschrieben:....dass Spitze abmoosen für mich in absehbarer Zeit nicht in Frage kommt. ....

Warum auch? Der Baum ist toll so wie er ist. Ob nun mit unterem oder ohne unteeren Ast, ja da kann man drüber streiten. Aber ich bleibe dabei: beides geht.
Hier Lars! Gib'et einen "Doppeldaumenhoch" dafür: *daumen_new* *daumen_new*
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Antworten