Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24207
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Heike_vG »

Hallo, Ihr Lieben,

auf Manuus Wunsch zeige ich meine kleine Neuerwerbung nun auch. 8)
Schon lange habe ich mir eine schöne Shohin-Schwarzkiefer gewünscht, die einmal mein Display-Regal zieren soll. Nun bin ich endlich fündig geworden.
P1080021k.JPG
P1080022k.JPG
Nach leichtem Drahten der flexiblen Zweige und "tiefergelegt" beim Umtopfen. (Da das Drahten von kleinen, biegsamen Zweiglein keine große Belastung des Baums darstellt ist dies ausnahmsweise direkt vor dem Umtopfen vorgenommen worden. Ansonsten würde man das nicht gleichzeitig machen, wie so ziemlich jeder weiß bzw. wissen sollte. *z* )
P1080023k.JPG
P1080024k.JPG
Das alte Substrat bestand nur aus Bims und Humus und hatte viel schöne Mykorrhiza. Die Wurzeln haben sich jedoch vor allem am Schalenboden im Kreis gebildet, wo der Humus zwischen den Bimssteinchen hinuntergesackt ist. Im oberen Drittel war nur noch loser Kies und keine Wurzeln. Das wird nun hoffentlich anders.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Friese
Beiträge: 149
Registriert: 05.04.2011, 23:46
Wohnort: Varel

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Friese »

Hallo Heike.

Ein sehr schönes Bäumchen.
Ich hatte ja das Glück den Live bei Pieper zu bewundern.
Da haste echt ein Schätzchen gefunden. *daumen_new*

LG
Holger
Grüße aus dem Norden

Holger


Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen
Benutzeravatar
hoesy
Beiträge: 450
Registriert: 19.04.2010, 21:06
Wohnort: Falkenberg/Elster
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von hoesy »

Hi Heike,
toller Baum! Bin gespannt wie sie sich nach der Methode von Ryan entwickelt!

Mal was anderes...ist es nicht ein wenig früh um Kiefern zu topfen?
Benutzeravatar
manuu29
Beiträge: 3996
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von manuu29 »

Tobi die umgetopften wird wohl Heike im Gewächshaus zu stehen haben


Gruss manuu


PS: Herman meinte auch das die importbaeume auf jeden Fall umgetopft werden müssen da sie in reinem mineralischen Substrat stehen was für den Transport ist aber nicht für die weitere Kultivierung man soll sogar mit Handschuhen umtopfen da ein chemisches mittel gegen Nematoden darin enthalten ist
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24207
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Heike_vG »

Ach, schön dass ich das hinterher erfahre, Manuu... :shock: Meine Hände haben hinterher gejuckt, aber das habe ich eher darauf zurückgeführt, dass die Nadeln beim drahten gepiekst haben.
Da Handschuhe eh immer kaputtgehen beim umtopfen habe ich mir das wieder abgewöhnt. Entsprechend übel sehen meine Hände in der Umtopfzeit auch immer aus.

Tobias, es stimmt, Kiefern die draußen stehen würde ich jetzt noch nicht umtopfen. Da ich viele Bäume habe und ich zwischen Anfang und Ende März alle umgetopft haben will, fange ich immer mit denen im Gewächshaus an. Die stehen da frostfrei und entfalten schon ein wenig Aktivität. Die kleine Schwarzkiefer habe ich jetzt früh umgetopft, damit sie schnell wieder loslegen kann und ich mit ihr gleich in Ryans Zeitplan bleiben kann.
In der vergangenen Woche, als es frühlingshaft und sonnig war, habe ich die kleinen Sonnenabeter immer schon raus in die Sonne gestellt, um ihnen jede Möglichkeit zu einem frühen Start zu geben. Jetzt ist leider der Winter zurückgekommen. :roll:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
hoesy
Beiträge: 450
Registriert: 19.04.2010, 21:06
Wohnort: Falkenberg/Elster
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von hoesy »

Danke für die Klärung!
Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1967
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene »

Wow, viel Glück mit der Hübschen! ich hoffe du hast mit thunbergii mehr glück als ich.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24207
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Benedict,

danke Dir. Weißt Du denn woran es gelegen hat, dass Deine Schwarzkiefer nicht gediehen ist?

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
jean vermaeren
Beiträge: 262
Registriert: 11.01.2012, 21:20

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von jean vermaeren »

Hallo Heike,
zeer mooi Zw-den *daumen_new*
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4827
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von migo »

Hallo Heike,

auch ich habe sie ja in Enger live bewundern können. Nach dem tiefer setzen gefällt sie mir nun noch besser. *lieb*

Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass Du die Seite mit den vielen Wurzeln als Vorderseite gedacht hast - oder?
Naja, was soll ich sagen? ...mein Bauchgefühl hat sich direkt für die andere Seite entschieden (letztes Bild). Was meinst Du?
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24207
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Heike_vG »

Lieber Michael,

auch ich freue mich darüber, dass die Rückseite ebenfalls sehr ansehnlich ist. 8)
Aber wenn man die Sache dreidimensional betrachtet - das zweidimensionale Foto lässt einen da immer leicht in die Falle tappen - geht diese Seite nicht als Vorderseite.
Die Spitze neigt sich natürlich zur anderen Seite, die Rückseitenäste sind gut platziert und verdecken eine einzige Schnittstelle (ohne die der Baum wahrscheinlich doppelt zu teuer gewesen wäre), die frei liegen würde, wenn ich die Rückseitenäste entfernen und die Stammlinie sichtbar machen würde.
Die unteren beiden Äste sind seitlich, aber leicht nach vorne gerichtet. Von der Vorderseite mit den vielen Wurzeln passt das alles. Von der Rückseite aus wäre das alles nicht mehr harmonisch, müsste mächtig umgebaut werden. Das wäre schade.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4827
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von migo »

Liebe Heike,

hatte mir zwar schon gedacht, dass so eine ähnliche Antwort von Dir kommt 8) , aber dem Foto nach...
Immerhin kann nicht jeder Baum von sich behaupten, so eine schöne Rückseite zu haben - wirklich ein kleines Schmuckstück.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!
Benutzeravatar
baba
Beiträge: 444
Registriert: 12.09.2010, 18:49

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von baba »

Hallo Heike,
Immerhin kann nicht jeder Baum von sich behaupten, so eine schöne Rückseite zu haben - wirklich ein kleines Schmuckstück.
Da muss ich Michael zustimmen, auch hier ein absoluter Hingucker, vor allem nach der Tieferlegung *daumen_new*

LG
Gökhan
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24207
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von Heike_vG »

*updated*

Die Kiefer hat ziemlich spät aus sehr kleinen Knospen ausgetrieben. Es waren keine Kerzen da, die hätten geschnitten werden können / müssen, aber so sind die neuen Nadeln gleich von sich aus in passender Größe. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
P1080681k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
chris-git@rre

Re: Schwarzkiefer - Pinus thunbergii - auf Fels

Beitrag von chris-git@rre »

Hallo Heike,
gefällt mir sehr gut Deine Schwarzkiefer!
Die Wurzeln die um den Stein rum wachsen sind der Hammer!
Antworten