Shohin Besenzelkove Keyaki

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11767
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Martin_S »

Sehr schön Heiner!

Sieht wirklich Super aus und was mir jetzt erst auffällt, sie stand mal im gleichen Pot, den auch ich "drunter" habe.
Nur! Du hast deine schon so bekommen und ich fand den Pot dann bei eb..
Was für ein Zufall :)
M
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3667
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von bonsaiheiner »

Danke, danke für die Zustimmung,
Fips, das Nebari ist ganz ordentlich, muss aber noch besser werden.
Bei Jungpflanzen gehört es grundsätzlich bedeckt, meistens kommt es dann im Laufe der Jahre zu einem Qualitätsschub. Bei Zelkoven nicht ganz so selbstverständlich wie beim Fächerahorn, aber wenn man geduldig bleibt, geht da schon was. Wenn nicht, hilft die Bohrablaktation weiter, (hat Herbert A. hier wohl zuerst gezeigt, ich habe sie mal bei einem A.p. "tennio no hoshi" erfolgreich versucht).
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
jean vermaeren
Beiträge: 262
Registriert: 11.01.2012, 21:20

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von jean vermaeren »

Hallo Heiner, word een mooi Besenzelkova, *daumen_new*
Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1200
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von SandraP »

Lieber Heiner,

ich würde mich sehr über ein neues Update freuen! :)
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3667
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von bonsaiheiner »

Mache ich gerne Sandra,
aber ein paar Tage will ich noch warten.
Die Herbstfärbung ist bislang noch nicht richtig in die Gänge gekommen.
Liebe Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3667
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo,
oben hat der Herrbstwind schon die ersten Blätter herabgeweht.
Zeit für ein Foto.
Die Herbstfarben sind heuer etwas dürftig, wohl wegen des ungewöhnlichen Sommers.
25.10.15
25.10.15
Gruss.
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1200
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von SandraP »

Danke für das Update lieber Heiner :)
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3667
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo,
der Herbst/Winter ist die Jahreszeit , die dem Laubbaumgestalter die Quittung für seine Bemühungen präsentiert.
Meine kleine Zelkove hat nach einigen Jahren die Vernachlässigung des japanischen Fachbetriebes (zurückgetrocknete Triebe)
wieder ausgeglichen. Alle Triebe sind vital.
Wenn ich hier die japanischen Fachbetriebe kritisiere, dann nicht, um mich darüber zu erheben, sondern man muss einfach
wissen, dass die Händler dazu neigen, im Jahr der Veräußerung und oft auch schon davor, nichts mehr an den Bäumen
zu machen: Umpflanzstau und Rückschnittdefizit findet man sehr oft.

Vor Jahren wurde in "Bonsai-Art"ein lesenswerter Artikel gebracht, der sich mit der Selektion und Aufzucht von Sämlingszelkoven
befasst. Es ging vor allem um die Anordnung der Substämme oberhalb des Stammendes. Eine v-förmige Aufteilung wurde
empfohlen. Darauf hatte ich beim Kauf geachtet und auch auf ein Nebari mit Entwicklungspotenzial bestanden.
Fehler in der Krone sind viel leichter zu korrigieren, allerdings dauert es, wie man hier sieht.
Die beiden Haupt- Substämme unterscheiden sich im Kaliber. Sie werden etwas versetzt bei der Frontansicht plaziert. Das schafft Tiefe.
Shohin Besenzelkove 26.20.17.jpg
Schalenfragen sind in diesem Stadium der Entwicklung fast noch etwas verfrüht, nur zu gross sollte sie nicht sein, sonst werden
Triebe und Internodien zu lang. Allerdings hat Fips im Nachbarthread gezeigt, dass es auch anders geht.

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4206
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Georg »

Welch großer Schritt im Vergleich zum Beginn und immer noch ein gutes Stück des Weges vor sich.
Das wird spannend, weiter zu verfolgen und sich dran freuen zu dürfen.
Da steckt viel Arbeit drin; aber Du bekommst es "zurückgezahlt"! *clap*
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11767
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Martin_S »

Awwww!

eine Wohltat für die Augen! *daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2513
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Bonsai-Fips »

Hallo Heiner

Da ist es Dir wieder einmal mehr gelungen, in kurzer Zeit eine bewundernswerte Feinverzweigung zu entwickeln *daumen_new* ! Vor allem, wenn man bedenkt, wie klein Deine Zelkove ist.
bonsaiheiner hat geschrieben: 26.10.2017, 16:33 Die beiden Haupt- Substämme unterscheiden sich im Kaliber. Sie werden etwas versetzt bei der Frontansicht plaziert. Das schafft Tiefe.
Beim Eintopfen meiner Zelkove mit etwas geänderter Ansichtsseite drehte ich den Baum einige Zeit hin und her, bis ich zum gleichen Schluss kam - danke für Deine "Bestätigung" :) .

Danke fürs Update und viele Grüsse, Fips
Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3717
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Odoridori »

Hallo Heiner,

Laubbäume kannst Du wie kein anderer ... *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Deine Handschrift an der Zelkova ist wieder unverkennbar :-D

Sehr schöner Baum, der Glück hatte das er bei Dir gelandet ist.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24206
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Heike_vG »

Das sind ganz tolle Fortschritte! So eine kleine Besen-Zelkowe "brauche" ich unbedingt auch noch irgendwann...

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3667
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von bonsaiheiner »

Bei allem Erfolg in der Gestaltung, darf nicht unberücksichtigt bleiben: Das 2D-Foto "schönt", weill alles
übereinander projiziert wird und "Knallerzelkoven" wie in Heft BA Nr. 100 sind in Mitteleuropa wohl nicht
möglich :(
Der Baum braucht noch 20 Jahre bis zur Reife, mindestens :shock: .
Dann werde ich über 90 sein :shock: :shock:
Gedanken, die an Halloween, Allerheiligen und dem noch kommenden Totensonntag einen nicht unbe-
dingt heiter stimmen, aber egal, es geht immer weiter, die nächsten 20 Jahre, hoffentlich, und für den
Baum darüberhinaus.
Gruß,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11767
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Shohin Besenzelkove Keyaki

Beitrag von Martin_S »

Alter!

Sei nicht so trübsinnig und wende dich deiner Zukunft am besten sofort(!) mit weitaufgerissenen Armen zu! Nichts ist schlimmer, als den Optimismus zu verlieren und sich in der dunklen Jahreszeit "frustrierenden Gedanken hinzugeben".
Ergo: Kopf hoch, Brust raus und mit Stolz auf das bislang geleistet durchs Leben gehen!
Dann bist (und bleibst!) du auf der Strasse der Gewinner. *daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Antworten