Kleiner Dreispitzer

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Sanne
Beiträge: 6885
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Sanne »

Hallo,

heute möchte ich Euch meinen kleinen Dreispitzer mal zeigen, den ich hier im BFF-Flohmarkt im Frühjahr 2012 von Ladi abgekauft hatte. Ich bin so glücklich, dass er den langen Winter gut überstanden hat. Ich hatte ihn leider Anfang März, als ein Paar schöne warme Tage waren, schon umgetopft, dann kam aber wieder Frost. Den Kleinen habe ich dann in Rindenmulch eingegraben und ins Folienhaus gestellt und später bei Nachtfrost und am Tag wärmer immer wieder abends rein geholt. Das war schon echt anstrengend. Der Austrieb Ende März war auch ungewöhnlicherweise in Gelb. Ach ja, noch zu erwähnen, die Schale ist so federleicht, dass sie mir im Sommer letzten Jahres bei Sturm vom Regal gefegt wurde. Zum Glück hatte ich die gleiche Schale dafür noch wieder bekommen.

Wie findet Ihr das Bäumchen? Würde mich über Antworten von Euch sehr freuen.

Schöne Grüße, Sanne
Dateianhänge
1. Dreispitz heute.jpg
1. Dreispitz heute.jpg (143.1 KiB) 3517 mal betrachtet
1a. Dreispitz hinten 5.2013.jpg
1a. Dreispitz hinten 5.2013.jpg (156.56 KiB) 3517 mal betrachtet
2. Dreispitz am 30.03.2013.jpg
3. Dreispitz vorn 24.6.12.jpg
4. Dreispitz-kaede2011.jpg
4. Dreispitz-kaede2011.jpg (136.1 KiB) 3517 mal betrachtet
5. dreispitz von Vorbesitzer v. Ladi.jpg
5. dreispitz von Vorbesitzer v. Ladi.jpg (117.05 KiB) 3517 mal betrachtet
Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1200
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von SandraP »

Hallo Sanne,

ich finde das Bäumchen sehr schön. Vor allem Bild 2 und 5 finde ich als Vorderseite ganz gut. Sitzt schön auf dem Stein und hat soweit man sehen kann eine gute Verjüngung. In ein paar Jahren kann der echt gut werden, wenn du dann noch die Krone aufbaust.

2 Sachen die mir jedoch sofort auffallen: Das ist doch nicht derselbe Baum, wie auf dem letzten Bild (Die Wurzeln am Stamm wirken jedenfalls ganz anders und auch der Stein ist anders...)
Zweitens: Auch wenn ich die Orange/brauntöne beim Dreispitzer mag, finde ich die Schale nicht passend.
Ich kann mich mit der Form nicht anfreunden.

Ich wünsche dir viel Freude mit dem Dreispitzer. Ich suche auch einen und hoffe meine Liebe bald zu finden ;)
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/
level320
Beiträge: 752
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von level320 »

hallo sanne,

freut mich zu sehen das es dem kleinen gut geht.......siehst du, alles gut am ende.
weiterhin viel spaß damit.

@evulet
richtig beobachtet, aber dennoch ist es der selbe baum....er wurde über stein abgemoost.


lg
ladi
Sanne
Beiträge: 6885
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Sanne »

Hallo Sandra, hallo Ladi,

danke für Eure Antworten. Der Dreispitzer macht mir wirklich Freude. Die Schale finde ich eigentlich ganz passend. Welche Schalenform würde denn besser passen? Über Schalenvorschläge würde ich mich auch freuen. Anbei noch ein älteres Bild.

Schöne Grüße, Sanne
Dateianhänge
6. älteres Foto von 2003.jpg
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11810
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Martin_S »

Wow!
Über'm Stein abgemoost? Sehr gut geworden!
M
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Sanne
Beiträge: 6885
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Sanne »

Hallo Martin,

freut mich, dass der Kleine Dir gefällt.

Schöne Grüße, Sanne
Benutzeravatar
luqa
Beiträge: 116
Registriert: 13.05.2013, 15:53
Wohnort: An der Weser

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von luqa »

Toller Baum *daumen_new* :-D *daumen_new* :-D .Zur schale ,die jetzige form ist gut (finde ich) in Lindgrün .
(Eine profane Grußformel)
Luqa

Viel Natur, wenig Bonsai .
Sanne
Beiträge: 6885
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Sanne »

*updated*
Hallo,

heute möchte ich Euch auch mal wieder meinen kleinen Dreispitz zeigen. Er hat den letzten Winter im Kühlschrank bei ca. 5°C gut überstanden, da ich keine andere Möglichkeit hatte, ihn frostfrei zu überwintern.

Jetzt hat er auch schönes Herbstlaub, was er die letzten Jahre nicht hatte.

Was meint ihr zu der neuen Pflanzposition auf dem letzten Bild?

Viele Grüße, Sanne
Dateianhänge
1. Dreispitzer vorn.jpg
2. Dreispitzer hinten.jpg
3. Dreispitzer von oben.jpg
4. evtl. neue Vorderansicht.jpg
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11810
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Martin_S »

Hallo Susanne,

Um ehrlich zu sein, haut mich(!) das letzte Bild nicht um. Überhaupt denke ich(!!), ob ein neuerliches abmoosen oberhalb des Steins nicht sinnvoller wäre. Mich(!!) würde der lange nackte Teil bis zum ersten Ast "stören"....
Abgemoost kämst du mehr in Richtung Mame/kleiner Shohin...
Nur meine(!!) Gedanken.

Was Evulet einst zur Schale sagte.... könnte ich nachvollziehen. Da gäbe es sicherlich alternativen (Oval, rund, flacher...)
M
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
chris-git@rre

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von chris-git@rre »

Hallo Sanne,
mir gefällt Dein Dreispitz sehr gut! *daumen_new*
Sanne hat geschrieben: Was meint ihr zu der neuen Pflanzposition auf dem letzten Bild?
Mir gefällt Bild 2 am besten!
Sanne hat geschrieben: Er hat den letzten Winter im Kühlschrank bei ca. 5°C gut überstanden, da ich keine andere Möglichkeit hatte, ihn frostfrei zu überwintern.
Jetzt echt? Das ist ja cool! :)

Wie groß ist er?
Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3757
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Odoridori »

Hallo Sanne,

Du benötigst untere Äste wenn der Baum in dieser Größe bleiben soll.

Ich empfehle Dir daher mehrere Bohrpropfungen unten anzubringen.
Wie das geht ist hier im BFF sicher beschrieben.

Ich weiss das dauert und es ist Geduld gefragt wenn Du nächstes Jahr damit anfängst,
erstmal Äste wachsen zu lassen, die Du dann für die Propfung verwenden kannst,
aber ich sehe darin die Beste Möglichkeit den Baum voranzubringen.
Du hast jetzt Zeit bis nächstes Jahr dich über diese Technik einzulesen.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel
Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1242
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Philipp »

Hallo,

also irgendwie finde ich deinen kleinen Dreispitz ganz interessant.

Mir gefällt jedoch die Pflanzposition nicht.

Gerade der massive erste linke Ast ist recht schön geformt, aber wirkt in der aufrechten Position zu hoch.

Meine spontane Idee ist die drastische Neigung nach links. Damit würde dieser Ast als eine Art Kaskadenast wirken. Natürlich müsstest Du dann wie Holger schreibt auf der rechten Seite Bohrpfropfen oder die Äste runter zeihen.

Hoffe es ist etwas verständlich was ich meine.

Gruß Philipp
Dateianhänge
dreispitz.jpg
dreispitz.jpg (80.94 KiB) 2840 mal betrachtet
Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1150
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Reiner K »

Hallo Sanne,
Philipp`s Variante gefällt mir.
ABER, ich bin mir nicht sicher, ob der Stein so geschnitten werden kann wie es auf dem Virtual zu sehen ist...
Kommt auf den Stein an.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!
Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1242
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Philipp »

Hallo,

muss er da wirklich geschnitten werden?

Habe den Baum einfach gegen dem Uhrzeiger gedreht. Auf der Oberseite im sichtbaren Bereich ist er "orginal. Kritisch wäre in meiner Variante die Unterseite welche sich jetzt unter der Erde befindet. Hier ist die Frage wieviel Drehung die Wurzeln und der Stein zulassen.

gruß philipp
Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1150
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Dreispitzer

Beitrag von Reiner K »

Hallo Philipp,
angelehnt an das letzte Foto von Sanne, sah es so aus als ob der Stein etwas höher steht..
Aber webb Du den nur gedreht hast,..
Mal sehen was Sanne dazu sagt..
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!
Antworten