Sternmagnolie auf dem langen Weg

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 06.01.2014, 19:38

Hallo, Ihr Lieben,

normalerweise hätte ich noch damit gewartet, dieses längerfristige Projekt zu zeigen. Aber da jemand anders eine Sternmagnolie gezeigt hat und diese zum Vergleich gezeigt werden sollte, kommen hier jetzt schon ein paar Bilder. Ich hoffe, da in Zukunft dann noch schönere Bilder zeigen zu können, wenn das kleine Murkelchen sich entwickelt.

Im November 2012 habe ich dieses Bäumchen reduziert in der Gartenabteilung eines Baumarkts für wenig Geld mitgenommen, weil es ein ausbaufähiges Nebari und ein paar Ästchen im unteren Bereich hatte.
P1070390k.JPG
Zu Haus musste das Bäumchen gleich einen tüchtigen Schnitt über sich ergehen lassen, da es zum einen platzsparend zur Überwinterung ins Gewächshaus passen sollte und ich zum anderen eine Shohin-Gestaltung damit in Angriff nehmen wollte.
P1070391k.JPG
P1070392k.JPG
Im März 2013 habe ich die Sternmagnolie in eine Trainingsschale und mein bevorzugtes Substrat gepflanzt. Über den Sommer 2013 stand das Bäumchen halbschattig und wuchs wie verrückt, machte lange Triebe und riesige Blätter. Das war ihm gegönnt, erst einmal geht es ja um die sogenannte Materialentwicklung.
Leider habe ich keine Fotos aus dem Sommer.
Inzwischen wurde die Sternmagnolie wieder zurückgeschnitten und nur die Ästchen belassen, die brauchbar sind.

Hier die Fotos von heute:
P1090775k.JPG
P1090776k.JPG
Nächstes Frühjahr werde ich das Bäumchen wieder umtopfen, um am Nebari zu arbeiten. Auch am Astaufbau wird sich hoffentlich einiges tun.
Ansonsten bin ich mal gespannt, wie sich dann eines Tages die Blattgröße entwickeln wird und wie die Blüten an so einem kleinen Shohin aussehen werden. Probieren geht über studieren. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1201
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von SandraP » 06.01.2014, 19:53

Liebe Heike,

schön, dass du die Magnolie trotzdem gezeigt hast.
Ich habe auch des Öfteren nach Magnolien im Baumarkt geschaut (auch, weil ich im Garten eine haben wollte), aber viele wären unbrauchbar gewesen. Diese hat wirklich eine Zukunft - klar...sonst hättest du sie nicht genommen.
Wie du sagtest, ist das Nebari ausbaufähig und die Ästchen sind auch an der richtigen Stelle.
Ich finde es immer wieder schön, dass du dich auch an einfachem Material versuchst und nach Jahren beweist, dass man mit der richtigen Pflege und Erfahrung wundervolles schaffen kann. Ich freue mich auf viele weitere Bilder *kiss*
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/

Kanna
Beiträge: 1908
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Kanna » 06.01.2014, 20:11

Hallo Heike

Darf ich fragen wieso Du die Pflanze nicht hast weiter durchtreiben lassen damit sie mehr bzw. schneller an "Masse" zulegt?

Grüße

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 07.01.2014, 12:34

Ich habe sie den ganzen letzten Sommer durchtreiben lassen und erst nach Blattfall geschnitten. Das soll ein Shohin werden (siehe Shohin-Subforum) und kein Sumo, was soll ich da "Masse" brauchen? Ich baue den Baum lieber fein auf und möchte keinen fetten Klumpen voller Schnittstellen und grober Äste haben.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11183
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Martin_S » 07.01.2014, 12:54

Heike_vG hat geschrieben:...Ich baue den Baum lieber fein auf und möchte keinen fetten Klumpen voller Schnittstellen und grober Äste haben.
...

Sehr gute Einstellung WENN es um Shohin geht.
Liest man viel zu oft: "mästen". Mästen geht nach meinen Erfahrungen beim Shohin gerne mal nach hinten los und wirft dich dann Jahre zurück.
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Kanna
Beiträge: 1908
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Kanna » 07.01.2014, 12:59

Sry, aber ich wusste ja nicht das es ein Shohin werden soll :)...Ich habe es mir zwar gedacht, aber lieber noch mach nachgehakt.

Bin mal auf die Blüte gespannt.

Grüße

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 07.01.2014, 13:12

Dieses Jahr ist noch nicht mit Blüten zu rechnen. Die pelzigen grauen Knospen müssten dann jetzt schon da sein. Die Zweige vom letzten Jahr sind ja auch alle kurz geschnitten worden. 8)

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
klauso
Freundeskreis
Beiträge: 2359
Registriert: 18.01.2004, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von klauso » 10.01.2014, 16:32

Liebe Heike,

Ich bewundere Bonsaileute, .... also auch Dich, *respekt* die mit solchem Material auf diese spezielle Weise beginnen *daumen_new*

olli.w.
Beiträge: 2119
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von olli.w. » 10.01.2014, 17:52

Das wird Heike, wir sind ja noch jung.

Ich liebe diese Sternmagnolien als Bonsai auch wenn die Blüte nur kurz dauert.Ja die schönen Dinge des Lebens sind von kurzer dauer.

Gruß Olli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 10.01.2014, 19:04

Das ist wahr Olli. Wenn die Schönheit von dem Bewusstsein begleitet ist, dass sie äußerst vergänglich ist, dann genießt man sie auf eine spezielle Weise. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3953
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Gary » 11.01.2014, 17:10

Sorry Heike,
will eigentlich Deinen thread nicht stören.
Doch genau diese vergängliche Schönheit veranlasste mich vor Jahren einen solchen Rohling anzuschaffen.
M_stellata_2013-04.jpg
M_stellata_2013-04.jpg (83.4 KiB) 1715 mal betrachtet
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 12.01.2014, 11:39

Wunderschön, Harald, vielen Dank für das tolle Foto! *lieb*
Ich habe im Garten eine Sternmagnolie, die ich sehr mag. Daher war meine Selbstbeherrschung nicht intakt, als ich diese junge Pflanze zum günstigen Preis sah. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21597
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Heike_vG » 21.02.2015, 14:54

*updated*
Die kleine Sternmagnolie hat wieder einen Schritt auf dem Weg zum Bonsai gemacht. :wink:

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
P1120305k.JPG
Gute Wurzelentwicklung! Mal schnell nach dem Wurzelschnitt geknipst, vor dem Eintopfen.
P1120307k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

olli.w.
Beiträge: 2119
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von olli.w. » 22.02.2015, 10:35

ZUCKERSÜSS !

Gruß Olli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5945
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Sternmagnolie auf dem langen Weg

Beitrag von Norbert_S » 22.02.2015, 11:21

Dieser Baum wird dich immer zweifach berühren,
durch seine Ausdruckskraft und Schönheit in der Zukunft und
durch dein Wissen, Beides begleitet und entwickelt zu haben.

Viel Spaß auf diesem Weg.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Antworten