Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1631
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von mydear » 11.05.2018, 13:14

Hallo Heike,

ist diese Pflanze eine Zelkova serrata? Gibt es da verschiedene Ausprägungen? Kennst du dich da aus?

Ich habe eine hinsichtlich Blättern und Rindentyp ähnliche Pflanze. Diese unterscheidet sich von allen Z. serrata . Auf den Fotos ist der linke Zweig von meiner unbekannten Ulme/Zelkova, rechts der einer der Zelkova serrata.

Die Unterschiede sind:

- Ulme/Zelkova: kleinere, glatte Blätter, Trieb glatt und treibt grün aus (selten rötlich-glatter Austrieb, der schnell vergrünt)
- Zelkova serrata: weiche Blätter mit starker Fischgrät-Struktur, Triebspitzen sind haarig und grundsätzlich rötlich

2018-05-09 21.29.41.jpg
Blattvergleich: links unbekannt - rechts Zelkova serrata
2018-05-09 21.30.18.jpg
Blattvergleich: links unbekannt - rechts Zelkova serrata
2018-04-21 19.24.48.jpg
meine unbekannte Sorte: ist das eine Ulmen- oder eine Zelkovenart
Zelkova HvG Det.jpg
Ausschnitt von Heikes Foto Seite 2
Zelkova HvG Detail.jpg
Ausschnitt von Heikes Foto Seite 1


Ich hoffe es stört dich nicht, sonst nehme ich die Bilder wieder heraus.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1540
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von Ferry » 11.05.2018, 13:50

Es ist eine Ulme und von der Blattform würde ich auf Ulmus pumila, die Sibirische Ulme, tippen. Die Feldulme kommt wegen der Rinde ehwr nicht in Betracht. Ein deutlicher Unterschied zur Zelkova serrata (serrata = lateinisch 'die gesägte') ist, daß die Ulme einen einen mehr oder wenig deutlich doppelt gesägten Blattrand hat. Die Zelkove hat einfach gesägte Blätter, das heißt die Blattadern enden am Blattrand in einer kleinen Spitze und zwischen jeder Spitze ist eine eine Kerbe. Die Ulme hat am Blattrand zwischen den Hauptspitzen der Blattadern eine zusätzliche kleine Spitze und daher zwei Kerben (also doppelt gesägt) zwischen jeder Blattader.
LG,
F.

Benutzeravatar
Jürgen*
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von Jürgen* » 11.05.2018, 14:34

Ok, nun bin ich ebenfalls unsicher was meine Zelkova betrifft.
Meine sieht eher aus wie die am linken Bild.
Welche ist es nun??
Dateianhänge
IMG-20180511-WA0004.jpg
IMG-20180511-WA0004.jpg (93.89 KiB) 267 mal betrachtet
IMG-20180511-WA0005.jpg
IMG-20180511-WA0005.jpg (90.03 KiB) 267 mal betrachtet
Liebe Grüße, Jürgen :-D

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1631
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von mydear » 11.05.2018, 14:58

Jürgen* hat geschrieben:
11.05.2018, 14:34
Ok, nun bin ich ebenfalls unsicher was meine Zelkova betrifft.
Meine sieht eher aus wie die am linken Bild.
Welche ist es nun??
Das ist eindeutig eine Zelkove

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Jürgen*
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von Jürgen* » 11.05.2018, 15:33

Meinst du deswegen - Rainer?
Ferry hat geschrieben:
11.05.2018, 13:50
Die Zelkove hat einfach gesägte Blätter, das heißt die Blattadern enden am Blattrand in einer kleinen Spitze und zwischen jeder Spitze ist eine eine Kerbe.
Sind aber nicht so dicke Blätter wie am rechten Bild der gezeigten "Serrata" , sondern schmal.
Oder liegt das am Alter?
Für mich sehen die komplett anders aus...?? :?
Liebe Grüße, Jürgen :-D

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1631
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Abgemooste Zelkowe (Zelkova serrata)

Beitrag von mydear » 11.05.2018, 15:51

Ferry hat geschrieben:
11.05.2018, 13:50
Es ist eine Ulme und von der Blattform würde ich auf Ulmus pumila, die Sibirische Ulme, tippen. Die Feldulme kommt wegen der Rinde ehwr nicht in Betracht. Ein deutlicher Unterschied zur Zelkova serrata (serrata = lateinisch 'die gesägte') ist, daß die Ulme einen einen mehr oder wenig deutlich doppelt gesägten Blattrand hat. Die Zelkove hat einfach gesägte Blätter, das heißt die Blattadern enden am Blattrand in einer kleinen Spitze und zwischen jeder Spitze ist eine eine Kerbe. Die Ulme hat am Blattrand zwischen den Hauptspitzen der Blattadern eine zusätzliche kleine Spitze und daher zwei Kerben (also doppelt gesägt) zwischen jeder Blattader.
2018-05-11 - Ulme.jpg
meine unbekannte Ulme mit doppelt gesägtem Blattrand


Danke Ferry, Ulmus pumila war auch meine Vermutung. Dies auch weil meine keine Korkleisten ausbildet und ich auch bei Heikes Fotos keine Anzeichen für Korkleisten zu erkennen sind.

Jürgen* hat geschrieben:
11.05.2018, 15:33
Meinst du deswegen - Rainer?
Ferry hat geschrieben:
11.05.2018, 13:50
Die Zelkove hat einfach gesägte Blätter, das heißt die Blattadern enden am Blattrand in einer kleinen Spitze und zwischen jeder Spitze ist eine eine Kerbe.
Sind aber nicht so dicke Blätter wie am rechten Bild der gezeigten "Serrata" , sondern schmal. Oder liegt das am Alter?
Für mich sehen die komplett anders aus...?? :?
Die Z. Serrata hat im Austrieb schmale, längliche Blätter. Für mich sehen beide identisch aus. Schau dir selbst mal deine Triebe an, ob sie auch leicht behaart und rötlich sind. Das kommt auf deinen Fotos nicht so gut raus.
Aber bitte hier nicht weiter vertiefen, sondern lieber einen eigenen Beitrag eröffnen. *back*

Sorry Heike, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen weil ich deine tolle Dokumentation mit meiner Sortenbestimmung zerschieße :oops:


Grüße
Rainer

Antworten