Koreanische Hainbuche

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22238
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Heike_vG » 06.11.2015, 16:15

Die kleine koreanische Hainbuche hat nun auch ihre letzten Pflegemaßnahmen in diesem Jahr erhalten, ehe sie in die Winterruhe geht.
Hier kommen nun noch die letzten Bilder aus diesem Jahr. 8)

Hier stand das Bäumchen rechts unten in meinem Display auf der Shohin-Passion Ende September. (Sigis Foto!)
compIMG_9296.jpg

Halloween...
P1140720k.jpg

Dann kam das Warten auf die volle Ausprägung der Herbstfarben. Lange blieb die Hainbuche weitgehend grün, als ihre großen Schwestern bereits kahl bzw. knallbunt waren. Jetzt wurde das Laub mehr gelb, auf der Rückseite auch teilweise rot. Die Blätter waren aber schon so lose, dass ich den Baum gaaaanz vorsichtig zum Fotografieren in den Keller getragen habe.
P1140817k.jpg
P1140819k.jpg

Nach den Fotos ein bisschen geschüttelt und schon war fast alles Laub ab.
P1140821k.jpg

Und dann beschnitten und ein paar ordnende Drähtchen angelegt. Fertig für den Winter.
P1140827k.jpg
Im Frühjahr wird dann umgetopft, darauf freue ich mich schon, wenn der Baum endlich in die schöne neue Schale kommt. :-D

Bild

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22238
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Heike_vG » 12.11.2016, 19:01

*updated*
Von der kleinen Hainbuche kann ich ein paar neuere Bilder liefern. :wink:
Der Baum macht mir weiterhin viel Freude und gedeiht sehr gut.
LG, Heike
Dateianhänge
P1150390k.jpg
März 2016, frisch umgetopft
FS3_0692.jpg
BFF-Sommerfest Juni 2016, Hainbuche rechts unten im Shohin-Display (Foto von schmieda)
BFF 2016IMG_7670.jpg
BFF-Sommerfest Juni 2016, Hainbuche rechts unten im Shohin-Display
P1170919k.JPG
November 2016, Ende der Herbstfärbung, die Blätter fallen
P1170920k.JPG
Das Laub ist ab
P1170934k.JPG
Winterfein
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1121
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Reiner K » 12.11.2016, 21:54

Hallo Heike,
jetzt sieht am es recht deutlich, wo die Hainbuche ohne Laub da sthet.
Für mich steht sie falsch herum für das Display.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11354
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Martin_S » 13.11.2016, 09:46

Ahhhhh! *freu*

Seeehr schön, Heike. *daumen_new*

@Rainer: wieso "falsch rum im Display"? Ich hätte sie auch so platziert..... Machen wir das falsch?
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22238
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Heike_vG » 13.11.2016, 12:04

Hallo Reiner,
erst habe ich mich gefragt, ob Du die Rückseite nach vorne stellen wolltest, aber das, denke ich mal, hast Du vermutlich nicht gemeint (wäre auch wirklich nicht vorteilhaft).
Mit "falsch herum" meinst Du vielleicht, dass Du die Fließrichtung eher nach rechts siehst?

Ich denke, dieser Baum ist relativ neutral in seiner Fließrichtung. Er könnte m.E. sowohl in einem linken als auch in einem rechten Fach des Regals stehen.
Der Nebenstamm weist nach links, womit er durchaus seinen linken Nachbarn anspricht. Der dominante untere rechte Ast und der oberste Schwung der Spitze weisen nach rechts, insofern könnte der Baum auch einen rechten Nachbarn ein wenig anschauen. Insgesamt ist der Baum recht ausbalanciert und wirkt in seiner Fließrichtung eher neutral, vor allem im Laub.

Hier hat sie sich damals (März 2015) mit ihrem rechten Nachbarn unterhalten:

Bild

Das gleiche mit Laub (September 2015), da wirkt die Bewegung nach rechts weniger stark:
CH_LvE_5.JPG
(Nur noch als kleine, allgemeine Anmerkung: vor allem beim unteren Foto sind die Elemente der Präsentation eigentlich viel zu dicht zusammengerückt, um sie besser aufs Foto zu bekommen. Die Eibe ist auch schon etwas dicht am Bogen des Regals.)

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1121
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Reiner K » 13.11.2016, 21:44

Hallo Heike,
Ich möchte die Kombi nicht schlecht machen. Ich mag sie
Wenn es nicht gefällt losche ich gernee meine Meinung..

ich versuch`s mal.
wenn man sich die jap.Hainbuche ohne Laub solso anschaut, habe ich das Empfinden, der Baum ist nach rechts ausgerichtet.
jap_Hainb_neu.jpg
Wenn ich mir das grosse Dissplay anschaue,
sollten die Bäume im Display zueinander ausgerichtet sein.
Die gesamte Ausrichtung bestimmt der Top Baum und de Nebenbaum mit seiner Ausrichtung.
Betrachtet man nun alles im laublosen Zusatnd finde ich es harmonischer, wenn die kleine jap Hainbuche sich zur anderen Seite neigen würde.
gr_Dis_neu.jpg
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3218
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Odoridori » 14.11.2016, 11:03

Hallo Rainer,

für mich gibt die Fließrichtung des Baumes eindeutig der kleine sehr dynamische Nebenstamm
der Koreanischen Hainbuche an. Heike müsste nur den einen Kronenast der nach Rechts geht entfernen,
dann wäre es ganz eindeutig Fließrichtung nach links.

Würde der Nebenstamm fehlen, dann hätten wir den Sashi-Eda rechts, Krone nach rechts gehend
und somit auch eine klare Fließrichtung nach rechts.

Heike, ich würde den Nebenstamm auf jeden Fall behalten und den rechten Kronenzweig entfernen und alle
Unklarheiten und Diskussionen wären beendet.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4413
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von abardo » 14.11.2016, 11:27

Hi,

für die Fliessrichtung finde ich es ziemlich unerheblich, was untere Äste so tun (aber nicht für den Schwerpunkt !).
Aus dem Gefühl bei der Betrachtung entscheidet sich die Fliessrichtung durch den Stamm und schlussendlich in der Krone, so wie Holger das beschrieben hat.

Je nachdem, wie Heike da weiter entwickelt, ergibt sich:
Rot = Fliessrichtung nach links
Blau = Fliessrichtung nach rechts
file.jpg
Fliessrichtungen
Ich würd auch, wie Holger angeregt hat, auf der rechten Seite kürzen oder mit Draht absenken, um die Fliessrichtung wieder nach links zu bekommen. Würde auch dem Schwerpunkt gut tun (2D kann aber auch täuschen).
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22238
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Heike_vG » 14.11.2016, 13:08

Reiner K hat geschrieben:wenn man sich die jap.Hainbuche ohne Laub solso anschaut, habe ich das Empfinden, der Baum ist nach rechts ausgerichtet.
Habe ich doch auch so geschrieben, ohne Laub wirkt sie mehr nach rechts.
Reiner K hat geschrieben:Wenn ich mir das grosse Dissplay anschaue, sollten die Bäume im Display zueinander ausgerichtet sein.
Die gesamte Ausrichtung bestimmt der Top Baum und de Nebenbaum mit seiner Ausrichtung.
Das ist mir bekannt.
Reiner K hat geschrieben:Betrachtet man nun alles im laublosen Zusatnd finde ich es harmonischer, wenn die kleine jap Hainbuche sich zur anderen Seite neigen würde.
Das große Display habe ich ja BELAUBT ausgestellt und da hat der Baum niemanden gestört. So what.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1121
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Reiner K » 14.11.2016, 14:03

Hallo Holger,
Odoridori hat geschrieben: für mich gibt die Fließrichtung des Baumes eindeutig der kleine sehr dynamische Nebenstamm
HIer würde ich eher sagen, die Fliessrichtung wird von der ersten Stammbewegung vorgegeben
Also erste Krümmung nach rechts.

Odoridori hat geschrieben: Würde der Nebenstamm fehlen, dann hätten wir den Sashi-Eda rechts, Krone nach rechts gehend
und somit auch eine klare Fließrichtung nach rechts.
den würde ich auch nicht wegnehmen wollen.
der passt und ist auch gut so.
Odoridori hat geschrieben: dann hätten wir den Sashi-Eda rechts,
der muss aber nicht unbeding der richtungsweisende Ast sein, sondern der wichtigste Ast im Baum.

LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3218
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Odoridori » 14.11.2016, 21:38

Reiner K"Hallo Holger,
Odoridori hat geschrieben: für mich gibt die Fließrichtung des Baumes eindeutig der kleine sehr dynamische Nebenstamm
HIer würde ich eher sagen, die Fliessrichtung wird von der ersten Stammbewegung vorgegeben
Also erste Krümmung nach rechts.

Odoridori hat geschrieben: Würde der Nebenstamm fehlen, dann hätten wir den Sashi-Eda rechts, Krone nach rechts gehend
und somit auch eine klare Fließrichtung nach rechts.
den würde ich auch nicht wegnehmen wollen.
der passt und ist auch gut so.
Odoridori hat geschrieben: dann hätten wir den Sashi-Eda rechts,
der muss aber nicht unbedingt der richtungsweisende Ast sein, sondern der wichtigste Ast im Baum.


Hallo Reiner,

eines der Hauptkriterien was einen überzeugenden Sokan ausmacht ist eine Fließrichtung von Vater und Sohn.
Das geht bei diesem Baum ganz einfach zu machen wie vorher schon beschrieben und alle Diskussionen
bzgl. Fließrichtung bei diesem Baum haben ein Ende und Heike einen überzeugenden Sokan
mit Richtung nach links.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1121
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Reiner K » 15.11.2016, 21:19

Holger,
gut das jeder seine eigene Vorstellung hat.
:-D
Sonst hätten wir alle die gleichen Bäume.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

libertad
Beiträge: 14
Registriert: 25.09.2016, 23:19

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von libertad » 17.11.2016, 13:40

Hallo,

interessante Diskussion hier!

Aber erstmal erneut ein großes Lob an Heike für diese tollen Bilder und natürlich für das zeigen dieses schönen Baumes. Ist ja nicht selbstverständlich das jemand so viel von seiner wunderschönen Arbeit bzw. von seinem wunderschönen Hobby zeigt.
Die Zeit alleine das vorzubereiten und hier darzustellen.
Ich bin so froh diese ganzen Information bekommen zu dürfen, letztendlich umsonst. Das ist in dieser Welt nicht mehr üblich!
Danke an Heike und viele andere hier, die so viel tolles, schönes zeigen. *huldigen*

Und nun mal kurz zurück zu der Präsentation des Baumes oder der Bäume. Entschuldigt bitte mein Laienhaftes Verständniss in dieser Thematik. Bin neu, viele Fachausdrücke habe ich nicht auf lager. Vieles gelesen, vieles Vergessen!
Was ich nicht ganz verstehe ist zu dem Schluß zu kommen den Baum zu beschneiden aufgrund der Fließrichtung auf dem Bild in dieser Konstelation!?? Ich als Laie würde den Baum wohl eher separiert betrachten um zu so einen Entschluss zu kommen.
Ist es nicht einfacher und weniger radikal die Konstelation auf dem Bild zu ändern, mit anderen Bäumen oder Regalen!?
Ich Hacke doch meinem Kind auch nicht den Arm ab nur weil er auf einem Bild in meiner Wahrnehmung nicht passt! :roll:

So weit so gut,

Lg Hagos

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5802
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Anja M. » 17.11.2016, 18:27

libertad hat geschrieben: Ist es nicht einfacher und weniger radikal die Konstelation auf dem Bild zu ändern, mit anderen Bäumen oder Regalen!?
Ich Hacke doch meinem Kind auch nicht den Arm ab nur weil er auf einem Bild in meiner Wahrnehmung nicht passt! :roll:

So weit so gut,

Lg Hagos
Je nach Einstellung des Gestalters ist die Diskussion rein akademisch oder führt zur Überarbeitung eines Displays als ganzes, wenn auf so eine Gruppe hingearbeitet wird. Im Gegensatz zu deinem Kind sprießt dem Baum später nicht nur ein neuer Arm, die Spitze muß ohnehin regelmäßig gut ausgedünnt werden, da lassen sich im Laufe der Zeit leicht unterschiedliche Aussagen darstellen. ;-)

Für mich entsteht eine Bewegung nach rechts durch die steilere rechte Flanke der Silhouette, da ändert das Beschneiden oder lassen des Fitzels da oben nichts.
73 Anja

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11354
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Koreanische Hainbuche

Beitrag von Martin_S » 22.11.2016, 14:27

Ahhhhsoooo!
Ok, dass mit links, rechts habe ich verstanden. Kann(!) man so sehen. Für mich zeigt er aber nach wie vor mehr nach links, aber darüber würde ich nicht streiten wollen ;)
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Antworten