Japanische Zierquitte

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4103
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von mydear »

Sanne hat geschrieben:
11.05.2018, 14:04
Inzwischen hat es sich hier zum Glück etwas abgekühlt und auch die Luftfeuchtigkeit ist wieder höher. Ich habe zwar auch schattige Plätze auf meinem Balkon, aber bei großer Hitze ist es leider immer sehr stickig und nicht schön luftig wie in einem großen Garten.

Habe jetzt die Zierquitte mit ORUS Pflanzenaktiv besprüht. Vielleicht hilft es ein wenig.
Hallo Sanne,

ist die Kleine wieder ausgetrieben?

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

leider nein.
Aber ich werde mal Ausschau nach einer neuen Zierquitte halten, denn ich finde die kleinen rot-orangen Blüten zu hübsch.

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Hier mein Highlight des Tages: eine neue japanische Zierquitte. :-D
Die kleinen Blüten finde ich ja zu schön.
Im Herbst werde ich sie zusammen mit einem Moosfarn in eine der beiden Schalen umtopfen.
Welche Schale würde Euch besser gefallen?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Chojubai heute angekommen.jpg
Chojubai heute angekommen.jpg (57.98 KiB) 826 mal betrachtet
kleine Blüten.jpg
kleine Blüten.jpg (69.52 KiB) 826 mal betrachtet
Schale_1_Horie Bikoh.jpg
Schale_1_Horie Bikoh.jpg (47.04 KiB) 826 mal betrachtet
Schale_2.jpg
Schale_2.jpg (49.85 KiB) 826 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bonsaimathe
Beiträge: 136
Registriert: 26.05.2019, 18:01

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Bonsaimathe »

Ich würde Schale 1 wählen. LG Uwe.
Bild

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 981
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von baeumchen »

von der größe/farbe und vom motiv her auf jeden fall schale 1

allerdings kann ich den moosfarn vom volumen her schlecht einschätzen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Hallo Uwe, hallo Frank,

vielen Dank für Eure Meinungen zur Schalenwahl. :-D
Auch mir gefällt die 1. Schale besser und hoffe, dass sie von der Größe her passen wird.
Am liebsten würde ich ja gleich mit dem Umtopfen loslegen, aber da der nette Bonsaihändler extra darauf hingewiesen hatte, dass die Zierquitte zuletzt im Herbst 2019 umgetopft wurde, werde ich mich noch gedulden.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1096
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von hwolf »

Moin liebe Sanne,

mein Geschmack machts zwar mal wieder falsch und findet die zweite Schale schöner und denkt, mit den Blüten und der Winterfärbung des Moosfarns ist eine weniger ausgeregte Schale harmonischer und mit etwas mehr Volumen ist die Pflege besser, aber dennoch glaube ich, die kleine Quitte mal kurz aus der Schale zu heben, um die Wurzeln einzuschätzen, kann doch nicht schaden. Vielleicht musst Du ja gar nicht viel an Substrat wegnehmen und kannst einfach umsetzen, anstatt richtig umzutopfen. Auf jeden Fall bist Du hinterher schlauer und zumindest nach meinen Erfahrungen mit Zierquitten sind die eher unempfindlich. Vorallem im zeitigen Frühjahr, wenn sie zu wachsen beginnen. Aber hör auf Dein Bauchgefühl, wenn Du schon Pech mit ihnen gehabt hast!

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Hallo Heinrich,

auch Dir vielen Dank für Deine Meinung. :-D

Ich meine aber auch mal gelesen zu haben, dass Zierquitten entweder ganz früh im Jahr oder im Herbst umgetopft werden sollten wegen der Bildung von Wurzelkrebs (Agrobacterium). Daher werde ich im Herbst umtopfen und die Blüten jetzt nur genießen.

Bislang hatte ich ja Pech mit Zierquitten. Sie hatten bei Hitze auf meinem Balkon immer sehr gelitten und waren sehr spinnmilben-empfänglich. Da ich jetzt eine Art Zimmergewächshaus/Anzuchtbox habe, in dem >80% Luftfeuchtigkeit herrscht, hoffe ich, dass die Chojubai die Hitze besser vertragen wird.

LG, Sanne

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4103
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von mydear »

Hallo Sanne,

mir geht es wie Heinrich, die 2. Schale gefällt mir besser dazu. Dabei stelle ich mir den Kontrast von orangeroten bzw. roten Blüten und der Schalenzeichnung gut harmonierend vor.
Ich pflege erst seit 2015 Zierquitten, hatte bisher nur Blattläuse als Schädlinge. Ansonsten waren meine Jungpflanzen immer sehr problemlos und haben auch kurzfristige Trockenheit gut überstanden. Rein gefühlsmäßig denke ich, dass diese Sorte starkzehrend ist und in nicht zu kleine Schalen gepflanzt werden sollte.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

vielen Dank auch für Deine Meinung. :-D
Ich werde beim Umtopfen dann mal schauen, welche Schale von der Größe her am Besten passt.
Die blaue Glasurfarbe der jetzigen Schale finde ich eigentlich auch sehr gut, nur ist die Schale viel zu groß.

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich meine Chojubai doch schon umgetopft, da mir das Substrat zu lange nass blieb. Die Schale war auch schon sehr durchwurzelt.

Leider passten die angedachten Schalen von der Größe nicht, so dass ich auf diese größere beigefarbene Schale von Hattori ausweichen musste.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Wurzeln.jpg
Wurzeln.jpg (68.56 KiB) 510 mal betrachtet
Chojubai am 03.04.2020 umgetopft.jpg
Chojubai am 03.04.2020 umgetopft.jpg (53.43 KiB) 510 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte

Beitrag von Sanne »

Nach dem Umtopfen wurden viele Blätter gelb, aber inzwischen hat sich die Zierquitte wieder erholt. Die aktuelle Höhe beträgt 12 cm.

Habe jetzt die Rückseite als Ansichtseite genommen.
Besser? Gerne Meinungen dazu.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
neue Ansichtseite.jpg
neue Ansichtseite.jpg (60.89 KiB) 312 mal betrachtet

Antworten