Berberitzen-Gruppe

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Carmen_G. »

Ja liebe Sanne,
das Abspannen hat eindeutig eine gute Verbesserung gebracht!
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11661
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Martin_S »

Ja, würde ich auch wieder machen.
Dein Ziel solltest es sein, aus den einzelnen Stämmen einzelne Bäume zu entwickeln.
Da gibt das spannen nur die wuchs.- oder Fliessrichtung vor. Suche dann mal nach möglichen Spitzen in diesen Bäumen und entwickelt kontinuierlich weiter.
Wird!
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Carmen_G. hat geschrieben:das Abspannen hat eindeutig eine gute Verbesserung gebracht!
Martin_S hat geschrieben:Ja, würde ich auch wieder machen.
Hallo Carmen und Martin,

danke Euch. Das Abspannen einiger Stämme werde ich im Frühjahr nach dem Umtopfen angehen. Sah wirklich vorher besser aus, aber der dünne Abspanndraht ist von alleine gerissen.

LG, Sanne und einen schönen 4. Advent.

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich die Berberitzen-Gruppe zum ersten Mal umgetopft. Der Wurzelballen sah nach dem Auswaschen sehr gut aus. ABER in dem Wassereimer schwammen viele merkwürdige kleine weiße Kügelchen. :o Sind das irgendwelche Eier von Schädlingen? *kopfkratz* Die Berberitzen sind die ganze Zeit über sehr gesund gewesen.

Die Gruppe habe ich etwas eingekürzt und nun ist der größte Baum der Gruppe nur noch ca. 20 cm hoch. Einige Stämme, v.a. der vordere linke Stamm wird noch abgespannt. Der schon zu sehende rote Austrieb finde ich sehr schön. :-D

Gruß Sanne
Dateianhänge
Wurzelballen.jpg
Eier.jpg
Vorderseite am 18.3.2017.jpg
Austrieb.jpg
Austrieb.jpg (96.9 KiB) 1563 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Ferry »

Sehr schön. Die neue weiter mittig versetzte Position gefällt mir viel besser. Die weissen Kügelchen sind Perlite, die dem Substrat beigemischt waren.
LG,
F.

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Danke Fredrik für Deine Info. :-D
Beim Umtopfen gibt es doch immer wieder Überraschungen.

LG, Sanne

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 3088
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Petra K. »

Hallo Sanne, ist schön geworden.
Grüße aus München
Petra

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Danke Petra.

Die Berberitzen machen mir wirklich viel Freude und sind so schön pflegeleicht. Aber Du hast ja auch eine Berberitze und kennst Dich mit der Baumart aus.
Mir ist nur leider ein Missgeschick beim Umtopfen passiert. Ich habe statt der Akadama-Bims-Mischung die Ahorn-Mischung genommen. Ist mir später erst aufgefallen, als ich das orangefarbene Kanuma gesehen hatte. Macht doch hoffentlich nichts oder sollte ich das wieder umändern?

LG, Sanne

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Hier mal ein kleines Update, da die Berberitzchen seit ca. 3 Wochen blühen. Meine vorige Berberitze hatte nach Jahren nie geblüht, deswegen freut mich dieses umso mehr. Wegen der Kälte hat sie noch nicht überall ausgetrieben.
Dateianhänge
Berberitze am 23.04.2017.jpg
Blüten.jpg

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Hier ein Update meiner Berberitzen-Gruppe, obwohl es mit den Spanndrähten nicht so fotogen aussieht. Der Austrieb mit den kleinen roten Blättern finde ich immer sehr hübsch. Aktuell beträgt der höchste Baum 20 cm.

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Berberitzengruppe_vorn am 02.04.2018.jpg
Berberitzengruppe_Rückseite.jpg

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11661
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Martin_S »

Sehr gut!

Anstelle der jetzigen Spanndrähte empfehle ich dir Blumenbindedraht auf einer Rolle. Findest du auch beim Bastelbedarf.
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Danke Martin für Deine Rückmeldung und den Tipp mit dem Blumenbindedraht.

Gruß, Sanne

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

*updated* Die Berberitze wächst und gedeiht trotz der Hitze und mehrmaligem Rückschnitt. Aktuell sind es sogar schon 26 cm Höhe. Da muss ich mal wieder stark einkürzen, auch wenn mir die neuen rötlichen Triebe sehr gut gefallen.

Ein Stämmchen ist mir leider eingegangen, aber zum Glück ist da ein Schößling gewachsen.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Berberitze am 20.07.2018.jpg

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

Habe eben die Berberitzen zurück geschnitten und eine kleine Frucht zum 1. Mal entdeckt. *dance*

Grüße, Sanne
Dateianhänge
eine Beere.jpg

Sanne
Beiträge: 6477
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Berberitzen-Gruppe

Beitrag von Sanne »

*updated*
Da im letzten Jahr 2 Stämmchen abgestorben waren, hatte ich die Berberitzen-Gruppe im März d.J. beim Umtopfen in eine etwas höhere Schale (von Hattori) gesetzt. Aber die vorige chinesische Schale passt von der Form doch besser, finde ich.

Jedenfalls sind die Berberitzen gut gewachsen, so dass ich sie gestern zum 4. Mal in diesem Jahr von zuletzt ca. 27-28 cm auf 20 cm wieder zurück geschnitten habe. Außerdem bildet sie gerne Schößlinge als Ersatz für die beiden abgestorbenen Stämmchen.

Grüße, Sanne

P.S.: Mit dem Update möchte ich gerne (Kicherl) Stefan Mut machen, es doch mit seiner Berberitze zu versuchen.
Dateianhänge
vor dem Schneiden.jpg
vor dem Schneiden.jpg (50.13 KiB) 481 mal betrachtet
nachher_Vorderseite.jpg
nachher_Vorderseite.jpg (52.96 KiB) 481 mal betrachtet
Berberitze_Rückseite.jpg
Berberitze_Rückseite.jpg (54.11 KiB) 481 mal betrachtet

Antworten