Neue Forsythie

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 3149
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Petra K. »

Hallo Sanne,
selten eine so schöne Forsythie gesehen. Schöne Bewegung super Nebari was ich so auf den Bildern erkennen kann und tolle Verzweigung. *daumen_new*
Grüße aus München
Petra
Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1303
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Amadeus »

Petra K. hat geschrieben: 30.03.2019, 09:12 Hallo Sanne,
selten eine so schöne Forsythie gesehen. Schöne Bewegung super Nebari was ich so auf den Bildern erkennen kann und tolle Verzweigung. *daumen_new*
Dem kann ich mich nur anschließen.
Die Schale schaut sehr gut aus, besonders zur blühenden Forsy; scheint mir aber einen Ticken zu groß - aber da kann man ja reinwachsen.
Wo stammen die Beiden (Schale und Forsy) denn her?
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Hallo Thorsten, Petra und Holger,

vielen Dank für Eure positiven Kommentare. :-D :-D :-D

@ Thorsten: Forsythien sind sehr pflegeleichte und robuste Pflanzen. Kann ich sehr empfehlen.

@ Petra: Danke für Dein Kompliment. Das freut mich sehr.

@ Holger: Die chinesische Schale stammt vermutlich von Enger und zuerst fand ich sie auch ein wenig groß für einen Shohin. Aber da die Forsy bekanntlich ein extremes Wurzelwachstum hat und im Sommer sehr durstig ist, passt die Schale doch ganz gut. Die Forsy hatte ich hier im Flohmarkt mal erstanden.

Sonnige Grüße, Sanne
Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1242
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Philipp »

Hallo Sanne

Schön sie wieder zu sehen. Hat sich ja toll entwickelt

Gruß Philipp
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Vielen Dank, Philipp.

Die Forsythie macht mir viel Freude. :-D

Grüße, Sanne
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Hier mal ein Update von meiner Forsythie.
Sie blüht bestimmt schon seit ca. 4 Wochen, allerdings sind es nur 15 Blüten.
Leider ist sie aktuell mit 25 cm schon aus dem Shohinmaß heraus gewachsen. Vielleicht bekomme ich sie wieder kleiner.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Forsythie am 11.04.2020.jpg
Forsythie am 11.04.2020.jpg (60.32 KiB) 1320 mal betrachtet
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3725
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Barbara »

Hallo Sanne,

die sieht doch sehr nett aus so.
Ich würde da nicht nach Zentimetern gehen, es sei denn, Du möchtest irgendwann auf eine Ausstellung. Ansonsten ist die Größe doch unwichtig.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24206
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Heike_vG »

Bei Forsythien ist ein stärkerer Rückschnitt jedenfalls überhaupt kein Problem. Ich finde, zum eher kurzen Stamm ist die Krone zu groß geworden. Im Herbst oder Frühjahr würde ich sie deutlich verkleinern.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Hallo Barbara und Heike,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Für eine Ausstellung habe ich jedoch keinerlei Ambitionen. Ich möchte nur, dass die Forsy trotzdem ein Shohin bleibt.

Gut zu wissen, dass Forsythien einen stärkeren Rückschnitt vertragen. Ich werde die Forsy demnächst erstmal wieder umtopfen und spätestens im Herbst stark zurück schneiden.

LG, Sanne
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24206
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Heike_vG »

Bei meiner Shohin-Forsythie habe ich ja auch einen starken Rückschnitt gemacht, weil alles zu lang war, als ich sie bekommen habe. Hier sieht man, wie sie darauf reagiert hat: viewtopic.php?f=35&t=50192
Als typische Heckenpflanze treibt die Forsythie überall wieder aus, vorausgesetzt sie ist ansonsten fit und vital.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Vielen Dank für den Link zu Deiner Shohin-Forsythie, Heike. :-D
Das ist sehr hilfreich für mich zu sehen, wie stark Du Deine Forsythie zurück geschnitten hattest. Übrigens eine sehr hübsche Kleine. *daumen_new*

Reiner war in den letzten Jahren für mich eine große Hilfe beim Schneiden und Gestalten meiner Bäume, aber dieses Jahr muss ich wegen Corona das selbst erledigen.

LG, Sanne
Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 663
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Neue Forsythie

Beitrag von nemsi »

Ich denke auch, dass eine kräftige Reduktion der Krone Deiner Kleinen gut stehen wird. Die haben doch auch ein kräftiges Wachstum, von daher ist in kurzer Zeit wieder mit dementsprechend viel Zuwachs zu rechnen.
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Sanne »

Hallo Robert,

danke für Deine Rückmeldung.
Vorhin habe ich die Forsythie bis auf ein kleines Blattpaar zurück geschnitten. Zusätzlich habe ich sie jetzt auf 20 cm reduzieren können. Aber laut dem Artikel von Reiner Vollmari „muss mindestens ein Blatt an jedem Ast belassen werden, ansonsten droht der Verlust des Astes.“ Daher bin ich eher vorsichtig gewesen.

LG, Sanne

P.S.: Ich sehe erst auf dem Bild, dass der untere Ast in der Mitte auch entfernt werden kann.
Dateianhänge
Forsy nach dem Schneiden.jpg
Forsy nach dem Schneiden.jpg (62.3 KiB) 1082 mal betrachtet
Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2513
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Bonsai-Fips »

Hallo Sanne
Deine Forsythie gefällt mir sehr gut - wirklich schön *daumen_new* !
LG, Fips
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24206
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue Forsythie

Beitrag von Heike_vG »

Irgendwie sieht es für mich so aus, als wäre die Forsythie nicht in dem Winkel eingetopft, für den sie mal gestaltet wurde. Links zeigen die Äste nach oben und rechts nach unten. Der untere Stammbereich steht senkrecht, dann beugt sich die Stammfortführung fast im rechten Winkel nach rechts. Wenn man den Baum mehr nach links neigen würde, würde er vermutlich ausgewogener aussehen. Vielleicht kann durch leichtes Drehen der Ansichtsseite auch noch etwas verbessert werden.
Äste und Zweige könnten auch mal ein bisschen gedrahtet werden, um etwas Ordnung zu schaffen. Besonders der linke untere Ast ist sehr steif und gerade.
Da steckt noch Potenzial in dem Baum, das noch nicht ausgeschöpft ist.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Antworten