abgemooste japanische Ulme

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

Hallo,

diese japanische Ulme habe ich 2016 abgemoost. Beim Abmoosen haben die Triebe stark verdickt. Es soll ein kleiner "Sumo" bleiben.

Grüße, Rainer
Dateianhänge
12. November 2016
12. November 2016
2016-11-12 -JU-2 Kopie.jpg
2016-11-12 -JU-3 Kopie.jpg
2016-11-12 -JU-4 Kopie.jpg
vorher-nachher
vorher-nachher
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Claus72
Beiträge: 119
Registriert: 07.12.2010, 12:37
Wohnort: 85276 Pfaffenhofen

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von Claus72 »

Hallo Rainer,

tolles Ausgangsmaterial. Vor allem die ehemals große Schnittstelle am Gipfel hast du gut in den Griff bekommen. Die Ulme ist gefällt mir. Daraus lässt sich bestimmt ein sehr schöner Bonsai entwickeln.

Frohe Weihnachten,
Claus

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

Frohe Weihnachten,

nachdem ich selbst gerne eure Berichte zur Entwicklung von Stecklingen zu Rohpflanzen /Bonsais verfolge kommt hier meine "Weihnachtsgeschichte" :lol:


Ich bekam im Juni 1989 Stecklinge der japanischen Korkrindenulme, behielt einen. Fotos habe ich eher zufällig in 1990 sowie Oktober 1991 gemacht.

Nach Umzug und aus Platzmangel wurde im Topf 5 Jahre in den Garten gesetzt. Später wurde aus dem Topf genommen und weitere 5 Jahre im Garten ausgepflanzt. Dort kümmerte die Ulme mehr als sie wachsen konnte, siehe Bild aus 2011. Mich störte die Tendenz zur "Wagenradbildung" sowie die unkontrollierte Verdickung an Schnittstellen, insbesondere im oberen Bereich.
Dateianhänge
1990
1990
Oktober 1991
Oktober 1991
April 2011
April 2011
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

weiter geht's:

Im April 2013 wurde erstmals in eine größere Pflanzschale getopft.
Wegen überschießender Wundheilung und Knubbelbildung wurde mehrfach abgemoost. Begonnen am 24. März 2015.
Abgetrennt wurde im August 2015, also langsamer als andere Sorten (Zelkova serrata, Acer palmatum etc)
Dateianhänge
Dezember 2014
Dezember 2014
überschießende Wundheilung mit Knubbeln
überschießende Wundheilung mit Knubbeln
2015-03-10 -1 ab.jpg (147.01 KiB) 2841 mal betrachtet
zurückgeschnitten und entrindet zum Abmoosen
zurückgeschnitten und entrindet zum Abmoosen
2015-03-10 -1.jpg (139.98 KiB) 2841 mal betrachtet
verholzte Wundknubbel
verholzte Wundknubbel
24. März 2015
24. März 2015
2015-03-10 -4.jpg (178.58 KiB) 2841 mal betrachtet
23. April 2015 starkes Austreiben nur oben
23. April 2015 starkes Austreiben nur oben
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

weiter in 2016:
der Gipfel weckte den Gedanken an einen kleinen Shohin, vorausgesetzt die Wundheilung am Gipfel klappt - also nochmals Abmoosen am 22. April 2016.
Der restliche Stamm könnte als Besenform weiterentwickelt werden, mal sehen.

Durch das ständige Nachgießen blieb der Stammansatz recht nass. Dadurch fiel die schöne Korkrinde direkt über dem Nebari ab. Ich werde künftig darauf achten, dass die Erde direkt am Nebari trockener und durchlässig bleibt.
Dateianhänge
Januar 2016
Januar 2016
Korkrinde fällt unten am Nebari ab, schade
Korkrinde fällt unten am Nebari ab, schade
Detail
Detail
16. April 2016
16. April 2016
2016-04-16 20.35.39-JapU.jpg
22. April 2016
22. April 2016
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

weiter:
Detail am 17. Juli: der Stamm verdickt stark, die Zweige durften ungehindert wachsen

Abgetrennt am 10. September, die obere Schnittstelle heilt schnell und gut ab, kein bißchen Knubbelbildung.

Der restliche Stamm könnte als Besenform weiterentwickelt werden. Um die feinen Zweige nicht abzuknicken wurde nur provisorisch mit Draht gestützt. Mal sehen wie die Wundheilung an der Schnittstelle hier vorankommt.

Über Anregungen und Kommentare würde ich mich freuen.

Grüße, Rainer
Dateianhänge
17. Juli 2016
17. Juli 2016
abgetrennt am 10. September 2016
abgetrennt am 10. September 2016
2016-09-10 17.12.23.jpg
2016-09-10 17.12.29.jpg
2016-09-10 17.12.42.jpg
die Mutterpflanze
die Mutterpflanze
2016-10-18 17.48.49.jpg
der kleine Sumo
der kleine Sumo
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

die Sonnenstrahlen lassen die ersten Knospen erwachen.... und die Konkave zucken :-D

Grüße,
Rainer
Dateianhänge
Äste gestutzt
Äste gestutzt
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

... weil Stecklinge derzeit in Mode sind.... mal sehen ob was aus den Abschnitten wird

Grüße,
Rainer
Dateianhänge
2017-01-23 -Steck-2.jpg
Zuletzt geändert von mydear am 20.11.2017, 23:31, insgesamt 2-mal geändert.
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

*updated*
1) zu den Stecklingen: sie trieben am Fensterbrett aus und blieben 4 Wochen unter Folie unverändert. Bei den ersten kräftigen Sonnenstrahlen am Fenster haben sie geschwächelt, die Triebe hingen traurig herab. Bein Nachsehen zeigte sich, dass sie noch keine einzige Wurzel gebildet hatten. Diese Sorte brauchte bei mir auch beim Abmoosen deutlich länger (4-5 Monate). Ich habe den Versuch beendet.

2) die Mutterpflanze erhielt einen kräftigen Wurzelschnitt, da war nix mit vernünftigem Nebari. Ich merkte erst jetzt, dass ich sie schon 5 Jahre nicht mehr umgetopft hatte :oops:
Jetzt schwächelt sie erstmal, braucht Zeit zum Ausbilden erster Saugwurzeln. Das wird schon, Ulmen sind zäh!

Liebe Grüße, Rainer
Feb 2017: vorher
Feb 2017: vorher
die Seite geht noch
die Seite geht noch
dicke Wurzeln die sich im ganzen Topf umherschlängeln: alles muss ab!
dicke Wurzeln die sich im ganzen Topf umherschlängeln: alles muss ab!
März 2017: nachher
März 2017: nachher
dick Sphagnummoos aufgelegt
dick Sphagnummoos aufgelegt
mal sehen wie die Köpfung verwächst
mal sehen wie die Köpfung verwächst
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

3) die Abmoosung geht gut ab

Liebe Grüße, Rainer
Dateianhänge
28. März 2017
28. März 2017
2017-03-28 -2schräg.jpg
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Schoka
Beiträge: 178
Registriert: 15.02.2015, 21:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von Schoka »

Danke für den tollen Bericht, habe ihn gerne gelesen/ angeschaut.
Gruß Lothar

Benutzeravatar
brow
Beiträge: 132
Registriert: 21.03.2017, 17:52

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von brow »

Guten Morgen,
dem Danke möchte ich mich anschließen, auch deine anderen Berichte sind sehr interessant und ausführlich *daumen_new*
Glück Auf!

brow

Detlev
Beiträge: 306
Registriert: 13.05.2015, 18:51
Wohnort: Mitte von Niedersachsen

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von Detlev »

Klasse.
Das ist mal wieder ein Lehrreicher Bericht für mich.
Danke Dir.

Frohe Ostern
mfg Detlev

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

Hallo Lothar,
hallo Brow,
hallo Detlev,

danke für eure Rückmeldung, das tut richtig gut *dance*

LG
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3835
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: abgemooste japanische Ulme

Beitrag von mydear »

*updated*

die schlechte Nachricht zuerst: auch Ulmen sind an den Wurzeln nicht unendlich belastbar *nono*
Ich erwartete an der Mutterpflanze einen gut ausgebildeten Wurzelballen, die geplante flache Schale lag schon vorbereitet daneben. Doch dem war nicht so und statt erst noch 1-2 Jahre in eine tiefere Anzuchtschale zu pflanzen sollte es gleich eine endgültige Schale sein. Dann kamen 2 Wochen Kälteeinbruch und selbst im Kalthaus hat es die Ulme nicht mehr geschafft. Jahrezehntelange Zucht wurde an einen ungeduldigen Tag zunichte gemacht.
die Unterlage hat den extremen Wurzelschnitt nicht überlebt
die Unterlage hat den extremen Wurzelschnitt nicht überlebt
Und jetzt erfreuliche Nachrichten von der Abmoosung:
April 2017
April 2017
Juli 2017: bereits etwas Verzweigung nach dem 2. Rückschnitt
Juli 2017: bereits etwas Verzweigung nach dem 2. Rückschnitt
Bild
Sept 2017: wächst und wächst und...
Sept 2017: wächst und wächst und...
Nov 2017: nach dem 3. Rückschnitt
Nov 2017: nach dem 3. Rückschnitt
Ich bin sehr überrascht wie schnell das in den letzten beiden Jahren voranging.

Bild


Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Antworten