Mini-Palmatum

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 16.11.2017, 11:05

Petra K. hat geschrieben:
16.11.2017, 10:34
Hallo Rainer, tolles Wurzelwachstum und schöne Entwicklung. *daumen_new*
Danke Petra,

wünsche dir gute Besserung, hoffe du bist bald wieder fit. Schade, dass Enkering nicht geklappt hat.

Grüße
Rainer

SMOOTHEDOWN
Beiträge: 94
Registriert: 03.08.2014, 01:43

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von SMOOTHEDOWN » 17.11.2017, 00:11

Hallo Rainer,

danke für Deine Ausführungen, Dein Vorhaben macht natürlich Sinn.
Werde das auf jeden Fall auch mal nächstes Jahr auf diese Weise ins Rollen bringen.

Weiter so, ich bleibe dran! :)

Grüße,
Philipp

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 20.04.2018, 23:14

*updated*
Der kleine Deshojo wurde im April umgetopft, die Schale blieb die gleiche. Ich achte darauf, dass die unteren Äste schön dezent bleiben und mit kurzen Internodien verzweigen. Der Opferast hält dank Spitzentriebförderung (apikale Dominanz) die unteren Triebe in der Entwicklung zurück. Auf der rechten Seite werde ich versuchen die "steilen" Äste noch etwas abzuspannen oder vorsichtig zu drahten. Den Gipfeltrieb unten lasse ich kurz durchtreiben. Später soll der gegenüberstehende linke Austrieb am Gipfel entfernt werden.

2018-04-05 20.37.41.jpg
5. April 2018
2018-04-05 20.38.07.jpg
von unten
2018-04-05 20.42.36.jpg
weiß jemand wo die Schale herkommt?
2018-04-17 -1.jpg
17. April 2018
2018-04-17 -2.jpg


Grüße
Rainer

level320
Beiträge: 668
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von level320 » 20.04.2018, 23:57

schale ist chinesisch.....Enger hat die im sortiment

lg Ladi

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 21.04.2018, 00:43

Vielen Dank Ladi

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1440
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von Ferry » 21.04.2018, 07:17

mydear hat geschrieben:
20.04.2018, 23:14
weiß jemand wo die Schale herkommt?
Die Schale ist von "Chun Zai Tang 春在堂" Yixing/China.

Und ladi liegt absolut richtig; Enger hat sie im Sortiment.
LG,
F.

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3854
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von Gary » 21.04.2018, 13:31

Hallo Rainer,

der kleine Palmatum ist Dir schon echt nett gelungen. *daumen_new*

Entschuldige die Frage aber gibt es auch ein Foto nach dem Wurzelschnitt - zur Verbesserung des Nebari?
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 21.04.2018, 15:22

Gary hat geschrieben:
21.04.2018, 13:31
der kleine Palmatum ist Dir schon echt nett gelungen. *daumen_new*
Hallo Gary,

danke für deinen Zuspruch.
Gary hat geschrieben:
21.04.2018, 13:31
Entschuldige die Frage aber gibt es auch ein Foto nach dem Wurzelschnitt - zur Verbesserung des Nebari?
Du hast schon so viele gute Hinweise gegeben, da freue ich mich auf jeden Kommentar.
Und.... klar habe ich noch mehr Fotos gemacht, dachte nur das wird zu viel und interessiert vermutlich niemanden.

2018-04-05 -4.jpg
05. April: die zu hoch ansetzende Wurzel wurde entfernt, in dem Sektor muss noch die nächsten Jahre verbessert/ gearbeitet werden
2018-04-05 -5.jpg
fehlendes Wurzelsegment
2018-04-05 -6.jpg

Auf den beiden folgenden Gegenüberstellungen sieht man den Unterschied: auf der Vorderseite wurde die dominante Wurzel stark eingekürzt und ein Jahr später wird der Fortschritt deutlich. Auf dem 2. Bild habe ich 2017 noch gewartet, in 2018 ist die Situation nicht besser geworden. Leider ist die Wurzel beim Versuch der Ablaktion abgebrochen. Fazit: Nebari bedeutet Arbeit, doch die Arbeit lohnt sich (meistens).


Bild

Bild



Grüße
Rainer
Zuletzt geändert von mydear am 21.04.2018, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1590
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von Thorsten1504 » 21.04.2018, 16:51

mydear hat geschrieben:
21.04.2018, 15:22
dachte nur das wird zu viel und interessiert vermutlich niemanden.
Also mich interessiert sowas, weil ich immer gerne etwas dazu lerne. :-D
Ein großes DANKESCHÖN für Deine detaillierten Dokumentationen!!! *daumen_new*

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 07.06.2018, 15:59

Zum Nebari hatte ich ein Foto vergessen: hier sieht man die zu hoch liegende Wurzel aus anderer Perspektive. Jetzt hoffe ich dass sich aus dem Wurzel-Konglomerat an der Vorderseite ein oder zwei Wurzeln dominant entwickeln. Alternativ im nächsten Jahr dort eine Ablaktion versuchen.


Bild

2018-04-05 vgl-R.jpg
gleiche Datei nicht verlinkt, kann größer geklickt werden
Grüße
Rainer

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1287
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mini-Palmatum

Beitrag von mydear » 07.06.2018, 16:18

*updated*

Der Mini ist gut über den Winter gekommen. Heuer gilt es an Detailverbesserungen dran zu bleiben.
Neuen Gipfel entwickeln, Schnittstelle versorgen, unteren Trieb soweit möglich herunterziehen, Verzweigung aufbauen.

2018-04-17 -1.jpg
17. April 2018
2018-04-17 -2.jpg
2018-04-17 -3.jpg
2018-05-25 .jpg
25. Mai 2018
Am 05. Mai wurde im AK das Abmoosen am Zugast gezeigt. Bislang sind noch keine Wurzeln sichtbar.


Grüße
Rainer

Antworten