Sekka Hinoki

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 16.07.2017, 17:45

Liebes Forum,
ein weiterer Shohin aus meiner Sammlung, entwickelt aus Rohmaterial über die letzten vier Jahre: eine Sekka Hinoki. Höhe: 23 cm, Schale: Bigei (Tokoname).
Leider ist das Wachstum dieser Scheinzypressen Variante sehr langsam und Rückknospung an älteren Ästen so gut wie ausgeschlossen, trotzdem macht mir der Baum Freude. Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Fotos des Ursprungszustandes hinzufügen.
Bis dahin herzliche Grüße aus Osaka,
Szandor
Dateianhänge
DSC00270_1.jpg
DSC00270_1.jpg (68.43 KiB) 1861 mal betrachtet
DSC00272_1.jpg
DSC00272_1.jpg (72.92 KiB) 1861 mal betrachtet
DSC00271_1.jpg
DSC00271_1.jpg (107.57 KiB) 1861 mal betrachtet

Benutzeravatar
HeikeV
Freundeskreis
Beiträge: 1365
Registriert: 01.08.2013, 18:50

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von HeikeV » 16.07.2017, 17:54

...und noch so ein Traum von einem Baum ! *daumen_new*

Fotos vom Ausgangsmaterial würden mich freuen. Eine Hinoki wünsche ich mir auch, habe mich aber bisher nicht getraut.

Szandor,

deine Bäume sind wunderbar. Falls du gerade Zeit hast, gibt es noch mehr, die du uns zeigen könntest ?

Liebe Grüße
Heike
Taten geht das Wort voraus,
Worten die Gedanken.

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 17.07.2017, 13:52

...dann rate ich Dir nicht lange zu warten. Die Spezies bringt Spaß und is relativ einfach zu pflegen, allerdings ist der Zuwachs gering und somit die Entwicklung langsam. Daher früh anfangen, um einen tollen Baum über die Zeit zu entwickeln!
Ich werde mich bemühen, noch ein wenig mehr von meinen Bäumen zu zeigen - ich hoffe ja, dass ich dadurch nicht nur mit Euch diskutieren kann, sondern mir die Dokumentation der Bäume einfacher wird!

Benutzeravatar
ChSchulz
Beiträge: 1078
Registriert: 10.09.2005, 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von ChSchulz » 17.07.2017, 15:40

Hallo Szandor,

das sind schöne Bäume, die du hier zeigst. Anscheinend findet bei der kleinen Hinoki eine Rückknospung statt, wenn ich die kleinen Äste im Inneren betrachte. Ein toller Shohin und super abgelichtet!

Ich freue mich, dass du das Hobby in Osaka betreiben kannst und uns daran teilhaben lässt. Wie läuft der Austausch mit den Bonsai-Kollegen vor Ort ab? Sprichst du die Sprache? Das würde mich sehr interessieren.

Schöne Grüße!
MFG Christian

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 18.07.2017, 08:30

Hi Christian,
Sekka Hinoki macht nur Rueckknospung an jungen Aesten, so dass man von Anfang an jegliche Knospe sehr vorsichtig behandeln sollte. Lediglich die Schale passt noch nicht, da etwas zu klein und zu hoch fuer den Baum, aber eine neue Schale wartet schon!
Ich habe das Glueck in dem "Koju-en" Shohin-Bonsai-Garten von Tomohiro Masumi und seinem Vater seit sechs Jahren als Mitglied an den Treffen des "Koju-kai" Bonsaiclubs teilnehmen zu duerfen. Es ist schon toll sich mit den Mitgliedern, von denen einige mehrmalige Gafu-Ten (wichtigste Shohin-Ausstellung in Japan) Gewinner sind, austauschen zu koennen. Zunaechst erstart man in Ehrfurcht vor den phantatstischen Shohins von haeufig astronomischen Wert und unglaublicher Tiefe, doch lernt sehr schnell, die Ehrfurcht abzulegen und Hand anzulegen. Durch Tomohiro (welcher ein sehr gutes Englisch spricht und ein sehr geduldiger Sensei ist).. und mein marginales Japanisch, ist mir der Zugang zu den Club-Mitgliedern recht einfach gemacht worden. Neben Bonsai Gestaltungen haben wir Toepfer Kurse mit Takao Koyo, Grill-Events und Bonsai-Touren zu Nurseries in ganz Japan. Im Oktober findet unsere Club-Ausstellung "Koju-ten" im Zuishinin Tempel in Kyoto statt. Doch wird dies meine letzte Ausstellung in Japan sein, da es fuer mich und meine Familie Anfang naechsten Jahres wieder nach Berlin gehen wird. Mit uns gehen auf jeden Fall viele Erinnerungen und Eindruecke...!
Herzliche Gruesse,
Szandor

Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1064
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Peter L » 18.07.2017, 09:35

Hallo Szandor,

auch ein top Baum *daumen_new*

Als wir im April bei Tomohiro waren sprachen wir auch darüber, das es schon super sein muss, in seinem Bonsai-Garten mitarbeiten zu können und von den Erfahrungen profitieren zu können.
Eure Erfahrungen sind mit Sicherheit bleibende Eindrücke, die sehr lange nachklingen werden.

LG Peter

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 18.07.2017, 10:14

Vielen Dank, Peter - genauso ist es!

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 18.07.2017, 10:22

Hier noch die Bilder vom Start im Juni 2013...
Dateianhänge
IMG_1517_1.jpg
IMG_1519_1.jpg
IMG_1521_1.jpg
IMG_1523_2.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21398
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Heike_vG » 18.07.2017, 10:27

Jetzt kann man erst richtig ermessen, welch gute Arbeit Du an der Hinoki geleistet hast, Szandor! *daumen_new* *clap*
Ich habe vor eineinhalb Jahren eine der Sorte "Chirimen" bekommen und sehe, wie langsam sie sich entwickelt.

Genieße Deine restliche Zeit in Japan noch und nimm so viel wie möglich an Wissen und schönen Erlebnissen aus der dortigen Bonsai-Welt und von Tomohiro mit!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
ChSchulz
Beiträge: 1078
Registriert: 10.09.2005, 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von ChSchulz » 18.07.2017, 11:38

Hallo Szandor,

das klingt ganz klasse und einmalig! In Japan so lange zu leben und am Clubleben teilzunehmen, schafft einen tiefen Einblick. Danke und viel Spaß weiterhin.
MFG Christian

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 19.07.2017, 03:17

Hallo Heike + Christian,
die verbleibende Zeit wird natuerlich viel zu schnell vorbeigehen, Sie wird aber auch noch mit einigen Highlights gefuellt sein, da die Ausstellungssaison Ende September beginnt!
Herzliche Gruesse,
Szandor

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 17.09.2017, 16:47

Liebes Forum,
In Japan wird an diesem Wochenende mit einem zusätzlichen Feiertag den Senioren und dem Alter an sich die Ehre erwiesen, was es mir erlaubt ein kleines Update zu diesem Baum zu geben.
Der Zuwachs im letzten Jahr und diesem Sommer hat es mir erlaubt, heute den Baum auf seine nächste Entwicklungsstufe zu heben. Das Ziel war es durch entsprechenden Schnitt und Drahtung die Grundlagen für einzelne Laubpolster zu schaffen und dem Baum so auf längere Sicht mehr Struktur zu verleihen. Ein gesunder Nebeneffekt ist, dass das Sonnenlicht nun wieder in die inneren Bereiche der Baumkrone eindringen kann. Die nächsten zwei Jahre heißt es nun durch kontinuierlichen Schnitt die Laubpolster weiter auszuarbeiten.
Herzliche Grüße aus Osaka,
Szandor
DSC00906_1.jpg
Vorderansicht
DSC00906_1.jpg (67 KiB) 1231 mal betrachtet
DSC00909_1.jpg
Rückansicht
DSC00909_1.jpg (66.96 KiB) 1231 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1502
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Ferry » 18.09.2017, 12:20

Viele Dank für das Update. Die Entwicklung seit 2013 ist super. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Laubpolster vor dem Stamm noch etwas weiter geöffnet werden könnten. Wie hoch ist die kleine Sekka Hinoki denn heute? Ist sie ein Stück kleiner geworden?
Beste Grüsse nach Osaka.
LG,
F.

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2418
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Petra K. » 18.09.2017, 19:48

Hallo Szandor, vielen Dank für diesen super interessanten Bericht und die Bilder. Das hat mir sehr geholfen bezüglich der Pflege für meine Sekka Hinoki. Tolle Entwicklung.
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Sekka Hinoki

Beitrag von Szandor » 19.09.2017, 02:55

Hallo Ferry,
es ist schon erstaunlich wie Fotos manchmal einen anderen Eindruck vom Baum vermitteln. Tatsaechlich stimme ich mit Dir ueberein, dass der Baum sehr "dicht" in der Frontansicht wirkt, doch in Realitaet ist der Stamm viel besser zu erkennen. Genauso verhaelt es sich mit den Laubpolstern: auf dem Foto wirkt die rechte Seite etwas stark strukturiert im Vergleich zur linken...in Realitaet wirkt es deutlich ausgeglichener. Da muss ich wohl nochmal an meinen Foto-Kuensten schrauben! Ich nehme Deinen Post auf jeden Fall als Anregung, mir die Stamm-Situation noch einmal anzuschauen...ich werde dann auch gleich noch einmal nachmessen (irgendwie habe ich das Gefuehl, dass sich bei meiner urspruenglichen Angabe von 23 cm ein Fehlerteufel eingschlichen hat...ich denke der Baum ist eher zwischen 17-20 cm).
Beste Gruesse,
Szandor

Antworten