Yama Momiji

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Yama Momiji

Beitrag von Szandor » 16.04.2018, 10:48

Liebe Forum,
mit diesem Baum hat meine Bonsai-Reise vor ca. 7 Jahren angefangen. Ich erinnere mich noch gut, als ich ganz unbedarft im Koju-en in Kyoto meinen Oyakata Tomohiro Masumi und seinen Vater getroffen habe. Mit Sicherheit haben sich beide damals gedacht, wieder ein Gai-jin der ein-, zweimal im Garten auftaucht und dann wieder verschwindet...nun ja, es wurden siebeneinhalb Jahre daraus...
Wir hatten uns damals diesen Ahorn ausgesucht, da Tomohiro meinte, dass dies eine gute Roh-Pflanze sei, an der ich viel Lernen würde...was soll ich sagen, er hat Recht behalten! In sieben Jahre könnte die Entwicklung deutlich schneller sein, aber einige Fehler am Anfang muss ich noch immer heute ausbügeln. Der Start der Dokumentation heute ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, da man kaum Verzweigung und Stamm erkennt, ich reiche aber im Herbst ein entsprechendes Bild nach!
Liebe Grüße,
Szandor
Dateianhänge
momiji1-1_klein.jpg
wie alles begann...
momiji1-1_klein.jpg (28.69 KiB) 946 mal betrachtet
momiji1-2_klein.jpg
wie alles begann...
momiji1-2_klein.jpg (42.82 KiB) 946 mal betrachtet
Yama Momiji_1_klein.jpg
Yama Momiji_1_klein.jpg (55.37 KiB) 946 mal betrachtet
Yama Momiji_2_klein.jpg
Yama Momiji_2_klein.jpg (86.88 KiB) 946 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Yama Momiji

Beitrag von Heike_vG » 16.04.2018, 10:51

Lieber Szandor,
dieser Ahorn hat eine sehr schöne Stammbewegung und Du hast gleich zu Anfang schon einen sehr guten Kauf getätigt. *daumen_new*
Ich bin gespannt darauf, den Baum im Herbst ohne Laub zu sehen. Schön, dass er den Umzug nach Deutschland so gut überstanden hat!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2419
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Yama Momiji

Beitrag von Petra K. » 16.04.2018, 13:42

Hallo Szandor, da freue ich mich auch schon auf die Bilder bei der Entwicklung diese Ahorns.
Grüße aus München
Petra

Sanne
Beiträge: 4466
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Yama Momiji

Beitrag von Sanne » 16.04.2018, 19:26

Hallo Szandor,

Du zeigst uns heute ja viele von Deinen Shohin. *daumen_new*
Darf ich fragen, was genau mit Yamamomiji gemeint ist? Ist das eine bestimmte Ahornsorte oder heißt es nur im allgemeinen japanischer Fächerahorn?

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Yama Momiji

Beitrag von Szandor » 17.04.2018, 10:19

:-D Vielen Dank Euch allen!
Ich werde nach dem Blattschnitt und dem Drahten wieder ein Bild einstellen - vielleicht erkennt Ihr dann ein bisschen mehr...
Sanne, die Japanische Übersetzung in das Deutsche lautet: Yama = Berg, Momiji = Ahorn, so kann man übersetzen mit Japanischer Bergahorn. Es ist die Standardsorte (mit orange-grünem Austrieb), die jeder Bonsai-Garten in Japan führt. Mir ist aufgefallen, dass Japaner grundsätzlich nicht sehr großes Interesse an genauen Sorten-Bezeichnungen haben, im Sprachgebrauch ist häufig alles "Momiji" also "Ahorn", sei es einer mit rotem oder grünen Austrieb :-D Vielmehr sind Gestaltung, Blattgröße etc. ein großes Thema!
Liebe Grüße,
Szandor

Sanne
Beiträge: 4466
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Yama Momiji

Beitrag von Sanne » 17.04.2018, 17:52

Szandor hat geschrieben:
17.04.2018, 10:19
Sanne, die Japanische Übersetzung in das Deutsche lautet: Yama = Berg, Momiji = Ahorn, so kann man übersetzen mit Japanischer Bergahorn. Es ist die Standardsorte (mit orange-grünem Austrieb), die jeder Bonsai-Garten in Japan führt. Mir ist aufgefallen, dass Japaner grundsätzlich nicht sehr großes Interesse an genauen Sorten-Bezeichnungen haben, im Sprachgebrauch ist häufig alles "Momiji" also "Ahorn", sei es einer mit rotem oder grünen Austrieb :-D Vielmehr sind Gestaltung, Blattgröße etc. ein großes Thema!
Vielen lieben Dank für Deine Antwort, Szandor. :-D

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Yama Momiji

Beitrag von Szandor » 07.06.2018, 17:25

Liebe Forum,
auch hier ging es mit einem etwas größeren Eingriff weiter:
-Spitze neu definiert
-Blattschnitt (von zwei auf eines reduziert, und große Blätter verkleinert (nach dem Foto))
-Drahtung
Viele Grüße,
Szandor
Dateianhänge
IMG_0770_klein.JPG
IMG_0774_klein.jpg
IMG_0774_klein.jpg (69.03 KiB) 631 mal betrachtet
IMG_0777_klein.jpg
IMG_0777_klein.jpg (70.75 KiB) 631 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21399
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Yama Momiji

Beitrag von Heike_vG » 07.06.2018, 19:39

Auch der Ahorn fühlt sich offenbar schon sehr wohl in Deutschland! Die Gestaltung geht offensichtlich gut voran.
Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1502
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Yama Momiji

Beitrag von Ferry » 08.06.2018, 14:54

Dein kleiner 山紅葉-Yamamomiji hat hat eine interessante Stammbewegung. Ich bin wirklich gespannt, wie er im kommenden Winter aussehen wird wenn die Shilouette sichtbar ist.
LG,
F.

Benutzeravatar
Arian
Beiträge: 87
Registriert: 10.11.2015, 08:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Yama Momiji

Beitrag von Arian » 08.06.2018, 19:12

Dein Ahorn sieht sehr interessant aus und verspricht, ein schöner Shohin zu werden!

Mir ist aufgefallen, dass Yama Momiji sehr schnell die schöne glatte, leicht gefurchte grau-beige Rinde adulter Fächerahorne bekommen. Bei vielen Sorten dauert es sehr, sehr lange. Der Yama Momiji scheint sie schnell ohne irgendwelche Risse oder Abplatzen zu bekommen.

Lieben Gruß,
Arian

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Yama Momiji

Beitrag von Szandor » 10.06.2018, 10:16

Vielen Dank, Euch allen!
Ich werde den Baum im Herbst wieder zeigen! Allerdings ist er noch weit von einer gereiften Gestaltung entfernt..!
Der Ahorn, zeigt seine silbrige Haut mit gereiftem Alter - schnell ist relativ...die neuaufgebauten Segmente sind an diesem Baum auch noch grün und werden wohl auch ein paar Jahre noch so bleiben...
Liebe Grüße,
Szandor

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2419
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Yama Momiji

Beitrag von Petra K. » 12.06.2018, 11:40

Hallo Szandor, der Ahorn wird ein richtig schöner Shohin. Deine Kleinen sind eh wunderbar und so wie ich sehe, haben sie alle den Umzug ganz gut auch mit dem neuen Klima überstanden. :-) *daumen_new*
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1064
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Yama Momiji

Beitrag von Peter L » 12.06.2018, 12:39

Hallo Szandor,

Dein Ahorn hat sich schon gut eingelebt. Die schöne Stammbewegung verspricht ein markanter Shohin zu werden.

LG Peter

Benutzeravatar
Szandor
Beiträge: 150
Registriert: 17.08.2011, 08:36
Wohnort: Berlin

Re: Yama Momiji

Beitrag von Szandor » 12.06.2018, 14:44

Hallo Peter,
eben diese Stammbewegung hat mich damals zum Kauf dieses Ahorns animiert, und noch heute mag ich die Bewegung...
Liebe Grüße,
Szandor

Antworten