Ginkgo biloba

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Vielen Dank auch für Deine Antwort bezüglich meiner Überwinterungsfrage, René. :-D
Im letzten Winter war es leider bis zu -15°C Kälte hier im Norden. Dann werde ich den Kleinen nach den ersten Frösten sicherheitshalber in meinen frostfreien Kühlschrank stellen. :lol:

Danke für den Link zu Deinem Ginkgo, Bernd. :-D Werde mir das gleich mal anschauen.

LG, Sanne
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11767
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Martin_S »

*lieb*
Das Herbstlaub setzt gerade erst an, oder?
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 572
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von René Niwaki »

Sanne hat geschrieben: 30.10.2018, 16:47 Vielen Dank auch für Deine Antwort bezüglich meiner Überwinterungsfrage, René. :-D
Immer wieder gerne, Sanne *wink*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Martin_S hat geschrieben: 30.10.2018, 16:50 Das Herbstlaub setzt gerade erst an, oder?
Hallo Martin,

da hattest Du recht. So langsam bekommt der kleine Ginkgo Farbe. :-D

LG, Sanne
Dateianhänge
Ginkgo am 11.11.18.jpg
Ginkgo am 11.11.18.jpg (176.06 KiB) 1597 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Gestern hatte ich den Ginkgo in die neue Claudi-Schale umgetopft. Glücklicherweise passte sie gerade eben von der Höhe her. Heute habe ich das Bäumchen noch mal etwas gekippt und besser positioniert. Man sieht auch mehr vom Nebari, auch wenn das auf den Bildern nicht so zu erkennen ist.

Ich finde die beige-braune Glasurfarbe etwas gewöhnungsbedürftig, da ich meistens grün-blaue Töne bevorzuge. Was meint Ihr?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
neue Ansichtsseite.jpg
neue Ansichtsseite.jpg (197.79 KiB) 1439 mal betrachtet
neue Rückseite.jpg
neue Rückseite.jpg (172.42 KiB) 1439 mal betrachtet
Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1203
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Manfred Jochum »

hi Sanne,

die Schale passt meiner Meinung nach schon. Zeig ihn halt nochmal im grünen Austrieb..... das macht auch viel aus.
Ich würde im Moment nicht mehr daran machen.
Nächstes Jahr würde ich folgendes tun.
Da der Baum bei deiner neuen Ansichtsseite eine leichte Linksbewegung macht , würde ich ihn insgesamt etwas mehr nach rechts positionieren.
Es würde mir dabei nur um den optischen Schwerpunkt in der Schale gehen.
Ansonsten ein schöner Shohin-Ginkgo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Hallo Majo,

vielen Dank für Deine Meinung. :-D
Leider wird es nicht möglich sein, den Ginkgo noch weiter rechts einzupflanzen. Der breite Wurzelansatz, der unter dem Substrat liegt, ist jetzt schon ganz dicht am Schalenrand (siehe auch das Umtopfbild auf Seite 1).

Was macht Dein Ginkgo? Hast Du ihn schon umgetopft? Zeig ihn gerne auch mal wieder.

Grüße, Sanne
Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1203
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Manfred Jochum »

hi Sanne,

ich denke 1cm sollte in den nächsten Jahren schon noch drin sein.
Viel muss er ja nicht versetzt werden.

Meinem geht es gut..... die Knospen fangen schon leicht an zu schwellen.
Ich habe ihn zwar umgetopft, aber noch nicht in eine wirklich passende Schale.... bin noch am Suchen
Werd ihn im Austrieb auch mal wieder zeigen....

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Danke für Deine Rückmeldung, Majo.
Beim nächsten Umtopfen muss ich noch mal sehen, ob etwas weiter nach rechts einzupflanzen geht. Hier ein Bild vom Nabari.

Grüße, Sanne

P.S.: Den spitzen „Pickel“ rechts unten habe ich abgepult. :lol:
Dateianhänge
Nebari_Ginkgo.jpg
Nebari_Ginkgo.jpg (185.38 KiB) 1239 mal betrachtet
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 572
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von René Niwaki »

Klasse, Sanne *daumen_new*
Der sieht echt spitze aus!!!

...und nach wie vor:
sollte er dir nicht mehr gefallen, weißt du ja, an wen du dich wenden darfst *wink*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Hallo René,

freut mich, dass der Kleine Dir auch gefällt. :-D
Du hast doch schon soooo viele Ginkgos.

Grüße, Sanne
Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 572
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von René Niwaki »

Das stimmt, Sanne...

...aber meine sind so ''dicke Brummer'' und nicht so ein niedliche, kleine Shohin :wink:

Aber irgendwann finde ich auch mal ein ähnliches Exemplar *daumen_new*

Bis dahin freue ich mich über weitere Bilder deines Bäumchens *clap*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von Sanne »

Hier mal ein Update. *updated*
Gestern hatte ich den Ginkgo zurück geschnitten, da er schon fast 25 cm hoch gewachsen war. Jetzt ist er mit 19 cm wieder im Shohinbereich.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Ginkgo am 25.05.2019.jpg
Ginkgo am 25.05.2019.jpg (126.01 KiB) 1009 mal betrachtet
andere Ansichtsseite.jpg
andere Ansichtsseite.jpg (136.81 KiB) 1009 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5457
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von bock »

Moin Sanne,

der fühlt sich doch wohl bei dir!

:-D
Weiter so!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4713
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Ginkgo biloba

Beitrag von mydear »

Sanne hat geschrieben: 25.05.2019, 14:17 Gestern hatte ich den Ginkgo zurück geschnitten, da er schon fast 25 cm hoch gewachsen war. Jetzt ist er mit 19 cm wieder im Shohinbereich.
Hallo Sanne,

dein Ginkgo ist aber schon weit, schönes Dickerchen.

Meiner muss sich noch vom letzten Frost erholen, der die frischen Blätter vernichtet hat.
Selbst mein im Kalthaus überwinterter hat bislang gerade mal 3 Mini-Blätter entwickelt.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Antworten