Kleine japanische Winterbeere

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 07.02.2019, 14:10

Habe mich von Fips' süßen Koshobai inspirieren lassen und mir auch eine kleine Ilex serrata gegönnt. :-D

Sie ist ca. 10 Jahre alt und aktuell 16 cm hoch. Sie muss an Verzweigung noch tüchtig zulegen.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Ilex serrata.jpg
Ilex serrata.jpg (189.36 KiB) 1480 mal betrachtet
Rückseite.jpg
Rückseite.jpg (179.5 KiB) 1480 mal betrachtet

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 726
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von baeumchen » 07.02.2019, 14:33

knuffig, die kleine ... viel spaß damit!
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2175
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Bonsai-Fips » 07.02.2019, 14:54

Das ist aber eine süsse Ilex, Sanne *daumen_new* !

Mit meiner Ilex bin ich in vielen kleinen Schritten vorgegangen - und bin damit gut gefahren.
Oftmals entstehen neue Triebe senkrecht nach oben (oder unten). Die "verderben" die Form. Oftmals kann man sie aber sehr vorsichtig zur Seite drahten und kann sie so in die Gestaltung integrieren, statt einfach abzuschneiden. Immer gelingt das nicht und man muss sie manchmal dann doch entfernen. Wenn ich zu lange wartete, waren die Triebe zu fest und brachen oftmals ab. Also, es braucht etwas Fingerspitzengefühl.

Oftmals ging Drahten nicht und ich habe nur in die richtige Richtung gespannt/gezogen.

Manchmal hatte es Aststummel, die wie abgestorben aussahen und kein Blatt mehr hatten. Wenn ich vorsichtig daran kratzte, waren sie aber noch grün - und später trieben sie dann doch noch aus. Also nicht zu früh abschneiden.

Wünsche Dir viel Freude an der Kleinen und Grüsse, Fips

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 07.02.2019, 15:13

Hallo Frank,

danke für Deinen Kommentar. :-D

Hallo Fips,

vielen Dank auch für Deine Meinung sowie die Hinweise bezüglich des Drahtens und Schneidens. :-D

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11393
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Martin_S » 07.02.2019, 17:14

Joah, die hätte ich wohl auch genommen.
*daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 07.02.2019, 18:51

Hallo Martin,

freue mich über Deinen Zuspruch als Shohin-Fachmann. :-D

LG, Sanne

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1032
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Manfred Jochum » 08.02.2019, 11:45

hi Sanne,

ohne den Anspruch auf "Fachmann" .......... der ist toll.
sehr schöner Wurzelbereich und Kronen-Aufbau ..... da gibt es nix zu Meckern.

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 08.02.2019, 14:39

Hallo Majo,

freut mich, dass Dir die Kleine auch gut gefällt. :-D

Dass Du kein Fachmann für Shohin und Mame wärst, würde ich mal bezweifeln. :wink: Man denke nur an die schönen Wacholder-Stecklingsprojekte von Dir.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von tokonoma » 08.02.2019, 16:29

Hallo Sanne,

da habe ich gleich 2x hinschauen müssen. Den "Baugleichen" habe ich bei mir auch stehen. Erst dachte ich das ist meiner, aber die Schale verrät dann doch den wahren Besitzer.

Viel Spass damit!

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 08.02.2019, 16:58

tokonoma hat geschrieben:
08.02.2019, 16:29
...Den "Baugleichen" habe ich bei mir auch stehen...
Viel Spass damit!
Hallo Rainer,

meintest Du diese Ilex serrata?
viewtopic.php?f=35&t=45413&p=537284&hil ... ma#p537284

Danke. Ich freue mich sehr über dieses Bäumchen mit den kleinen Beeren.

Ciao, Sanne

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von tokonoma » 08.02.2019, 17:32

Sanne hat geschrieben:
08.02.2019, 16:58
meintest Du diese Ilex serrata?
viewtopic.php?f=35&t=45413&p=537284&hil ... ma#p537284
Nein Sanne, die meine ich nicht.
Ich habe ja noch eine :-)

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 08.02.2019, 17:40

Dann bitte mal zeigen, Rainer.

Ciao, Sanne

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von tokonoma » 09.02.2019, 19:06

Sanne hat geschrieben:
07.02.2019, 14:10
Habe mich von Fips' süßen Koshobai inspirieren lassen und mir auch eine kleine Ilex serrata gegönnt. :-D
Hallo Sanne,
hast Du auch an ein "Männchen" gedacht? Die schönen roten Beeren bekommst Du nur, wenn ein Ilex Serrata "Bulle :-)" daneben zeitgleich blühen darf.
Liebe Grüße
Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 09.02.2019, 19:33

Hallo Rainer,

an einem Ilex-Männchen habe ich natürlich schon gedacht. Weißt Du, wie alt er sein muss, dass die Befruchtung auch klappt? Reicht eine 5-jährige Jungpflanze?

LG, Sanne

P.S.: Schade, dass Du von Deiner anderen Ilex serrata kein Foto gezeigt hast. Hätte mich sehr interessiert.

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von tokonoma » 10.02.2019, 17:54

Sanne hat geschrieben:
09.02.2019, 19:33
Weißt Du, wie alt er sein muss, dass die Befruchtung auch klappt? Reicht eine 5-jährige Jungpflanze?
Ja Sanne,
Wenn er blüht ist alles o.k!

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Antworten