Kleine Besenzelkove

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2108
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Hippo »

Salü Sanne,

Möchtest Du Dickenwachstum, musst Du Längenwachstum gewähren.
Aber für ein wirklich starkes Wachstum wäre temporär ein grösserer Topf von Vorteil.

Gruss George
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Hallo George,

danke für Deine Rückmeldung.
Ich finde aber die Gestaltung einer Zelkove speziell in der Besenform nicht so einfach.

LG, Sanne
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2108
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Hippo »

Ja Sanne, aber Du gestaltest ja keine klassische Besenform wo die Hauptäste alle aufwärts streben wie ein halbgeöffneter Fächer.
Deine Form ist eher eine Halbkugel und hierbei kannst Du dir leisten, Aeste mit Opfertrieben so zurückzuschneiden, dass eine gute horizontale Verzweigung entsteht.
Klar geht die Förderung von Opfertrieben in einem grösseren Topf besser aber mit deinem zierlichen Schälchen dauerts halt eine Dekade länger.
Du bist ja noch jung. :-D

Gruss George
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Hatte Deine Antwort völlig übersehen. Sorry George.

Im Vergleich zu letztem Jahr sind die Blätter trotz Halbierens wieder sehr groß geraten und die Internodien leider zu lang. Ich gieße und dünge die Zelkove genauso wie sonst auch.

Kann das evtl. von dem dicken Moosteppich kommen, dass das Substrat zu lange nass bleibt? Wenn ja, würde ich es lieber entfernen.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Besenzelkove am 21.05.2020.jpg
Besenzelkove am 21.05.2020.jpg (50.64 KiB) 881 mal betrachtet
einige Blätter sind bis zu 4 cm lang.jpg
einige Blätter sind bis zu 4 cm lang.jpg (69.13 KiB) 881 mal betrachtet
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24206
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Heike_vG »

Der Baum wurde umgetopft, die Wurzeln können wieder verstärkt wachsen, die Internodien werden erstmal länger und die Blätter größer, das ist doch ganz normal.
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3717
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Odoridori »

Sanne
Im Vergleich zu letztem Jahr sind die Blätter trotz Halbierens wieder sehr groß geraten und die Internodien leider zu lang.
Ich gieße und dünge die Zelkove genauso wie sonst auch.
Hallo Sanne,

was ist bei Dir gießen und düngen wie sonst auch?
Gießen macht man nach Witterung und Erdmischung und der Baumart und nicht wie immer und
düngen je nach Dünger und auch der Baumart.

Beides hat aber mit der Blattgröße deiner Zelkova serrata im Frühjahrsaustrieb nur bedingt zu tun.
Der Austrieb deiner Zelkova ist also völlig normal. Die Blattgröße auch. Während des Austriebs entfernt man
beständig alle zu großen Blätter und natürlich schneidet man den Neuaustrieb auf 2 oder 1 Blatt zurück.
Je nach Gesundheit deines Baumes kannst Du dann Ende Mai Anfang Juni einen kompletten Blattschnitt
vornehmen, der Neuaustrieb ist eventuell dann schon kürzer und die Blätter kleiner. Du fängst dann wieder an
alle großen Blätter zu entfernen und wieder auf 1 oder 2 Blätter des Neuaustriebs zurückzuschneiden.
Einen erneuten kompletten Blattschnitt empfehle ich Dir dann nicht mehr. Die Blattgröße sollte dann aber
schon kleiner geworden sein.

Also mach deinen Plan für deine Zelkova.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine Erläuterungen.
Dann werde ich demnächst mal einen kompletten Blattschnitt vornehmen.

Grüße, Sanne
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich einen kompletten Blattschnitt bei der Zelkove gemacht. Das war ja die reinste Fummelarbeit. Zum Teil hatte ich mit der Schere und zum anderen die Blätter per Hand entfernt. Ich hoffe, dass nach erneutem Austrieb die Blätter wieder schön klein sind. Die Lücke rechts in der Krone muss mit der Zeit auch noch besser geschlossen werden.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Zelkove nach dem Blattschnitt am 01.06.2020.jpg
Zelkove nach dem Blattschnitt am 01.06.2020.jpg (57.56 KiB) 588 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Bevor alle Blätter fallen, hier noch ein schneller Schnappschuss.
Die aktuelle Höhe beträgt 17 cm.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Zelkove serrata am 30.10.2020.jpg
Zelkove serrata am 30.10.2020.jpg (125.6 KiB) 281 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5457
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von bock »

Moin Sanne,

passt doch schon ganz gut von der Blattgröße!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4713
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von mydear »

Hallo Sanne,
so schöne kleine Besen schaue ich mir immer gerne an. Der helle, makellose Stamm der „Grey Bark Elm“ gefällt mir besonders.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Sanne
Beiträge: 6679
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Besenzelkove

Beitrag von Sanne »

Hallo Andreas, hallo Rainer,

vielen Dank für Eure netten Kommentare. :-D

LG, Sanne
Antworten