Zelkove

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Zelkove

Beitrag von Delamitri » 17.08.2019, 19:54

Hallo zusammen,

hier eine kleine Spielerei aus längst vergangenen Zeiten ... frühere Bilder gibt es nicht (eine, heute, unverzeihliche Schwäche meinerseits). Neue Bilder auch (noch) nicht. Das Bäumchen steht jetzt in einer "alten" Schale von Peter Krebs.
Dateianhänge
Zelkove, alte Schale, F.jpg
Zelkove, alte Schale, F.jpg (105.47 KiB) 927 mal betrachtet
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2175
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Zelkove

Beitrag von Bonsai-Fips » 17.08.2019, 20:50

Toll, Deine "Spielerei", gefällt mir sehr gut, Delamitri *daumen_new* , auch die Schale passt super. Ein Baum mir viel Ausstrahlung.

Grüsse, Fips

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Zelkove

Beitrag von Sanne » 18.08.2019, 12:43

Hallo Delamitri,

beeindruckendes „Bäumchen“ mit einem mächtigen Stamm und borkiger Rinde. *daumen_new*
Es scheint mir eine Zelkova nire zu sein. Wie groß ist dieser Shohin?

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Zelkove

Beitrag von Delamitri » 18.08.2019, 13:05

Hallo Sanne,

da müsste ich raus ... aber es regnet ... daher später ...
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Zelkove

Beitrag von Delamitri » 18.08.2019, 18:14

So Sanne,

Regenpause ... 24 cm ...
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Zelkove

Beitrag von Sanne » 18.08.2019, 18:40

Danke für die Maßangabe, Delamitri.
Man könnte darüber „streiten“, ob das noch im Shohin-Bereich liegt (bis 20 cm Höhe) oder eher schon ein Chuhin ist. :wink:

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Zelkove

Beitrag von Delamitri » 18.08.2019, 18:54

Hallo Sanne,

ich hoffe nicht, dass der Beitrag verschoben werden muss ... ich könnte ja noch etwas wegschneiden ... 8)

Ist man denn da wirklich so "streng", bzw. wo ist man so streng?
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3471
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Zelkove

Beitrag von bock » 18.08.2019, 19:23

Moin!

Ich fühle mich zwar nicht wirklich berufen, hier meinen Senf dazu zu geben, aber die Klassifizierung "Shohin" wird mal bis 20 cm mal bis 25 cm angegeben.
Solange keine BCD-Bewertungskommission einschreitet, können wir die Grenzen in diesem Forum ja vielleicht auch großzügig auslegen... ;)

Zum Baum: gefällt mir sehr gut, Schale könnte ETWAS breiter sein, sonst nicht zu beanstanden. Die Laubpolster, besonders im Wipfel, würde ich etwas luftiger vorziehen, da müsste aber ein Winterbild nochmal zum Vergleich herhalten.
Die unteren Äste wirken mir etwas zu "Niwaki" - stammnahe Verzweigung wäre wünschenswert. Die lässt sich aber nur mit mehr Lichteinfall provozieren - siehe oben...
:-D

*up*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Michael 86
Beiträge: 1772
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Zelkove

Beitrag von Michael 86 » 18.08.2019, 19:24

Delamitri hat geschrieben:
18.08.2019, 18:54
Ist man denn da wirklich so "streng", bzw. wo ist man so streng?
Hallo

In einem Vortrag hat Martin Sturm mal erzählt, dass diese Zentimeterangaben in Japan nicht so eng genommen werden.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Zelkove

Beitrag von Delamitri » 18.08.2019, 20:00

Hallo Michael,

wir sind allerdings nicht in Japan ... *wink*

Andreas, da werde ich dann wohl doch ein aktuelles Foto einstellen müssen ... 8)
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Zelkove

Beitrag von Sanne » 19.08.2019, 14:28

Hallo Delamitri,

zu Deiner Beruhigung (und zur Schonung des operierten rechten Arms von Gary) habe ich diesen älteren Beitrag kopiert.
Gary hat geschrieben:
23.05.2008, 19:27
...eigentlich ist die Größenklasse/-angabe ja nur eine untergeordnete Sache.
Entweder ist der Bonsai gut oder nicht - egal welche Größe er hat.
Seltsamer Weise meinen wir Europäer immer das müsste so DIN-mäßig geregelt sein. Ist es bei den Japanern aber nicht.
Die Größenklassifizierung ist immer Ansichtssache dessen der das Sagen hat bei einer Ausstellung und somit "dehnbar".

Du hast eine Klassifizierung wiedergegeben wie sie euch Othmar zeigte.
Picken wir uns mal Dein Lieblingsthema Shohin als Beispiel heraus.
Üblicherweise gelten in Japan als Shohin Bonsai bis 20 cm Höhe. Einzig Literarten können etwas größer sein.
Doch bei der alljährlichen Gafu-ten (größte und bedeutenste Shohin-Ausstellung Japans)
in Kyoto dürfen die Bäume bis 25 cm hoch sein.
Klar, Gafu kennzeichnet ja auch ein kleines Schmuckstück.
Dennoch wurde dadurch die allgemeine "Höhengrenze" für Shohin auf 25 cm angehoben.

Bei allen anderen Klassen gibt es ähnliche Beispiele.
Teils überschneiden oder ergänzen sich diese Bezeichnungen ja auch. Und letztendlich befindet sich alles im stetigen Wandel eines langsam fließenden Fluss.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4261
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Zelkove

Beitrag von Gary » 19.08.2019, 15:25

Danke für Deine Arbeit, Sanne.

Da ich bei einem solchen Zitat jedoch eine Nachricht bekomme, äußere ich mich noch mal direkt. Gerade weil ich es beruflich ständig mit DIN-Vorschriften und Normen zu tun habe sehe ich es bei Bonsai vermutlich viel lockerer.
Gary hat geschrieben:
23.05.2008, 19:27
:arrow: Und letztendlich befindet sich alles im stetigen Wandel eines langsam fließenden Fluss.
Genau dieser Fluss ist weiter geflossen.
Vor ein paar Jahren hat beispielsweise die Mitgliederversammlung des BCD, auf Antrag eines Mitglieds, abgestimmt und verbindlich beschlossen, dass beim BCD Bäume der Größenklasse >Shohin< nur max. 20 cm hoch sein dürfen. Dies ist natürlich bei einer Ausstellung des BCD verbindlich zu beachten. Dennoch sagt niemand das in einer freien Welt nicht auch Bäume mit 25 cm noch als Shohin gelten können.

Dennoch, diese 20-cm-Grenze gilt auch in Japan und macht sich ganz besonders heftig am zu entrichtenden Kaufpreis bemerkbar. Doch obwohl die 20-cm-Marke auch bei der "All Japan Shohin Bonsai Association" das Maß der Dinge darstellt hat mir ihr Präsident mal gesagt das es eben dennoch viel mit dem "vermittelten Gefühl" und nicht nur rein mit den messbaren Zentimetern zu tun hat.

Noch ein ganz persönliches Abschlusswort hierzu.
Seit Jahrzehnten habe ich das Glück oder Pech - je nach Sichtweise - bei der alljährlichen Ausstellung des BCD die Exponate zu bewerten. Betrachtet es von mir aus als Verweigerung, doch ich, sowie 2-3 weitere Bewertungskollegen/innen, haben noch nie und werden wohl auch nie einen Zollstock bemühen um ein Shohin-Display zu beurteilen. Wir sind zutiefst überzeugt, dass sich dies allein aufgrund der Optik beurteilen lässt. Benutzt jemand nicht gerade ein Schwerlastregal sondern verwendet japanische Shohin-Regale mit ihren Standardabmessungen, dann "klemmt" ein Baum der größer ist als 20 cm sofort optisch.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Zelkove

Beitrag von Sanne » 19.08.2019, 15:52

Vielen Dank für Deine Erläuterungen, Harald.

LG, Sanne

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Zelkove

Beitrag von Delamitri » 20.08.2019, 18:52

Danke Sanne, danke Gary,

wie dem auch sei, ich sage weiter "Shohin" zu ihm, das mag er nämlich ... 8)

Hier noch ein aktuelles Bild ... schwer ausgelichtet in einer Schale von Peter Krebs vom Februar 1998 ...
Zelkove, K 004, F.jpg
Zelkove, K 004, F.jpg (133.15 KiB) 480 mal betrachtet
Zelkove, K 007, F.jpg
Zelkove, K 007, F.jpg (129.44 KiB) 480 mal betrachtet
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Sanne
Beiträge: 5745
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Zelkove

Beitrag von Sanne » 20.08.2019, 19:41

Hallo Delamitri,

das aktuelle Bild mit dem ausgelichteten Laub und der ovalen P. Krebs-Schale gefällt mir viel besser. *daumen_new*

Grüße, Sanne

P.S.: Ich habe auch so 2-3 Bäumchen, die immer mal wieder gerne über das „Shohinmaß“ wachsen. :wink:

Antworten