Efeu - Spielereien

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1032
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Efeu - Spielereien

Beitrag von Manfred Jochum » 15.09.2019, 11:36

hallo zusammen,

vor einigen Jahren hat mir Bonsai-Freund auf einem Workshop einen kleinen Efeu gezeigt.
Etwas über Shohingröße aber mit extrem winzigen Blättern, so dass ich mir das Material sogar als Mame vorstellen könnte.
Die Pflanze hat mich so begeistert, dass ich mir ein paar Stecklinge zum Spielen mitgenommen habe.....
Die Schnittlinge hab ich damals einfach auf die feuchte Erdoberfläche eines größeren Kübels gelegt....
und was soll ich sagen 2 davon sind ohne mein Zutun bewurzelt.
Die Kleinen durften dann mindestens 4-5 Jahre in dem Kübel ungehindert wachsen.
Sie haben sich schön entwickelt und recht kräftige Stämmchen bekommen.
2018 sind sie mir dann wieder "aufgefallen" ( hatte sie tatsächlich fast vergessen )
Im Frühjahr habe ich sie grob gestutzt, und in kleine Schalen getopft.
Gedanken über die weitere Entwicklung habe ich mir nur ganz grob gemacht... .. irgendwas mit Kaskade halt .....
Ich muss sagen die hier gezeigte Pflanze hat sich weiterhin prächtig "gemausert".... seht selbst.
Vergessen werd ich den Kleinen jetzt so schnell nicht mehr, er ist jetzt schließlich auf`s Regal aufgestiegen.
Bin mal gespannt wenn, ich in 1-2 Jahren durch Blattschnitt richtig kleine Blätter erhalte.
So wie ganz rechts auf dem Bild ( rechts aussen) das wär echt toll.
Die "Spielerei" geht also weiter ;-)

Das Material Efeu ist übrigens bestens für Neueinsteiger geeignet.... macht wenig Probleme, ist extrem schnittverträglich und stellt keine großen Ansprüche an Erde, Standort und so....


Gruß Majo
Dateianhänge
efeu 02.jpg
efeu 02.jpg (92.98 KiB) 619 mal betrachtet
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 466
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von nemsi » 15.09.2019, 11:53

Hallo Majo

hätte nicht gedacht, dass ein Efeu in der Schale so schnell einen ansprechend dicken Stamm bildet. Wie immer von Dir eine inspirierende Entwicklungsgeschichte. Gerne mehr davon.
LG
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Opa Lutz
Beiträge: 370
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Opa Lutz » 15.09.2019, 13:08

Da freue ich mich doch wieder auf schöne Entwicklungsgeschichte von dir,
der Kleine hat ja jetzt schon was.
(aber das der in die Finger beißt ist weniger schön) :lol:
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1032
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Manfred Jochum » 15.09.2019, 13:30

hallo zusammen,

jaa ..... etwas bissig sind die kleinen Biester... da kann man nicht genug aufpassen ... und immer in die Fingerkuppe ;-)

und damit sie ein kräftiges Stämmchen bekomen, durfte der Efeu halt ungehindert in dem Pot eines anderen großen Baumes wachsen.
Die Länge des Efeus war zum Zeitpunkt der Entnahme aus dem Pot, weit über 1m und hatte mindestens 4-5 Arme
Der Rückschnitt war also schon recht drastisch ( siehe Bild 1 ) was dem Efeu aber nichts ausmacht.
Im Gegenteil, er reagiert darauf mit einer unmenge an neuen frischen Trieben.... also ideal für Bonsai .

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2921
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von mydear » 15.09.2019, 13:52

Manfred Jochum hat geschrieben:
15.09.2019, 11:36
Gedanken über die weitere Entwicklung habe ich mir nur ganz grob gemacht... .. irgendwas mit Kaskade halt .....
Ich muss sagen die hier gezeigte Pflanze hat sich weiterhin prächtig "gemausert".... seht selbst.
Vergessen werd ich den Kleinen jetzt so schnell nicht mehr, er ist jetzt schließlich auf`s Regal aufgestiegen.
Bin mal gespannt wenn, ich in 1-2 Jahren durch Blattschnitt richtig kleine Blätter erhalte.
So wie ganz rechts auf dem Bild ( rechts aussen) das wär echt toll.
Die "Spielerei" geht also weiter ;-)
Hallo Manfred,

deine Ideen sind immer wieder faszinierend. Bei diesen Spielereien kommt die Erinnerung an Horst Krekeler „...Bonsai ist ein Spiel...“.
Solche Anregungen sind für mich der Grund warum ich hier im Forum so viel Zeit investiere. Ich wünschte nur es würden mehr „Passive“ ebenso ihre Ideen mitteilen. Anyway - ich freue mich schon, wenn die Zahl der Zugriffe Interesse widerspiegelt *wink*

Grüße
Rainer

Sanne
Beiträge: 5744
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Sanne » 15.09.2019, 19:55

Hallo Majo,

auch ich bin überrascht, dass Dein kleiner Efeu-Shohin so schnell an Stammdicke zulegen konnte. Sehr schön!

Weiß Du, um welche kleinblättrige Efeu-Sorte sich bei Deinem handelt? Ein Spetchley-Efeu ist es wohl nicht, der hat irgendwie rundere Blätter.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1032
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Manfred Jochum » 15.09.2019, 22:28

hi Sanne,

hab absolut keine Ahnung welche Sorte das ist.
Der Bonsaifreund von dem ich die Stecklinge hab stammt aus Österreich, und hat die Mutterpflanze wohl gesammelt.
Ist übrigens absolut Winterhart...

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
Tomsai 92
Beiträge: 845
Registriert: 25.02.2008, 18:59
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Tomsai 92 » 16.09.2019, 21:29

Manfred Jochum hat geschrieben:
15.09.2019, 22:28
hab absolut keine Ahnung welche Sorte das ist.
Der Bonsaifreund von dem ich die Stecklinge hab stammt aus Österreich, und hat die Mutterpflanze wohl gesammelt.
Ist übrigens absolut Winterhart...
Hallo Majo,

dabei handelt es sich ziemlich sicher um die Sorte Hedera helix 'Pittsburgh' oder einen seiner tlw. sehr ähnlichen Abkömmlinge, zu erkennen an der mittelgrünen Blattfarbe, dem selbstverzweigenden Wuchscharakter und der für die Sorte typischen Blattform.
Der heimische wilde Hedera helix hat im Vergleich dunkelgrünes Laub und treibt seitlich an den Ranken nicht ohne Rückschnitt aus. Die Sorte ist zwar einigermaßen frosthart bei nicht zu exponierter Überwinterung, aber bei weitem nicht so hart wie die Wildform.

Viele Grüße
Tom
Wieso, weshalb, warum? Wer nicht hinterfragt ist ...

Bonsaischutti
Beiträge: 30
Registriert: 10.01.2019, 18:01
Wohnort: Brandenburg

Re: Efeu - Spielereien

Beitrag von Bonsaischutti » 18.09.2019, 22:46

Hallo Manfred

Schönes Teil dein Efeu, habe auch ein. Kann bestätigen das Efeu gut für Anfänger ist, gut schnittverträglich und wuchsfreudig. Ich habe mein Efeu ja auch im Bereich Shohin eingestellt.
Wurde leider gar nicht beachtet. Ich glaube da wird was schönes draus. *daumen_new*

Gruß Hartmut

Antworten