Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Heute ist mein neuer Apfelbaum-Rohling angekommen, den ich gerne als Shohin gestalten möchte.
Aktuell hat er eine Größe von 28 cm, ist 10 Jahre alt und stammt aus dem Bonsaigarten Linda. Die Blätter sind mit ca. 3,5-4,0 cm schön klein. Aber es gibt einige grobe Schnittstellen, die nachgearbeitet werden müssen.

Der Baum wurde im Februar 2020 umgetopft. Allerdings würde ich gerne jetzt nochmal den Wurzelballen „sanieren“, da einiges an lehmiger Erde vorhanden ist und der Baum im Topf nicht befestigt ist.

Mich würde Eure Meinung interessieren. Ist dieser Apfelbaum für einen Shohin geeignet und würdet Ihr jetzt auch sicherheitshalber umtopfen?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Ansichtseite_1.jpg
Ansichtseite_1.jpg (103.66 KiB) 1030 mal betrachtet
Ansichtseite_2.jpg
Ansichtseite_2.jpg (96.4 KiB) 1030 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5858
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von bock »

Moin Sanne,

umtopfen ja, Äpfel haben starkes Wurzelwachstum.
Shohin? Keine Ahnung, ich würde erstmal versuchen den Baum etwas tiefer zu pflanzen. So sieht er für mich etwas (!) hochbeinig aus für einen Shohin...
Gratuliere zum Neuerwerb! Yana kenne ich nicht, bin gespannt auf die Entwicklung!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Hallo Andreas,

vielen Dank für Deine Antwort. :-D
Ich werde dann in den nächsten Tagen umtopfen und den Baum auf jeden Fall tiefer einpflanzen. Diese Zierapfel-Sorte kannte ich bislang auch noch nicht.

LG, Sanne
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1049
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Sanne
Das sit ein schönes Äpfelchen, auch wenn ich mir im Laub jetzt kein detailiertes Urteil erlaube.
Umtopfen ist jetzt die beste Zeit, zumindest in meiner Region.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10715
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von achim73 »

die rohlinge aus linda haben meist so einen schönen, breiten wurzelansatz, der aber lediglich aus einzelnen, sehr starken wurzeln besteht. das rührt, denke ich, durch die methode bei der feldaufzucht her. dasselbe gilt für die aststruktur, die oft sehr grob ist. man muss dann sehen, was man davon benutzen will und den rest möglichst bald entfernen. je nach art dauert es dann mehr oder weniger lang, bis man eine gute verzweigung, sowohl im ballen wie in der krone, erreicht. ich habe selbst mehrere rohlinge von dort. uwe wählt seine sorten eigentlich immer mit sorgfalt aus, also wird die "yana" schon eine gute sein :) verzweigung ist bei den äpfeln halt generell nicht so leicht wie bei anderen sorten, also hab geduld.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Hallo Bernd, hallo Achim,

vielen Dank für Eure Rückmeldung!
Heute habe ich den Malus Yana gleich umgetopft und in diese so eben von der Höhe her passende Schale von dem Töpfer Christian Rastner aus Österreich gesetzt. Das Wurzelwachstum war ja enorm und ich meine an einigen Wurzelbereichen weißes Pilzgeflecht gesehen zu haben.

Jetzt ist der Apfelbaum 23 cm hoch und wird nach Laubfall evtl. noch mal eingekürzt. Der Kauf hat sich sehr gelohnt, finde ich.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Malus am 04.09.2020 umgetopft.jpg
Malus am 04.09.2020 umgetopft.jpg (139.13 KiB) 838 mal betrachtet
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 764
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von ania »

Der neue Pflanzwinkel ist besser, und durch das Abspannen hat die Krone deutlich gewonnen.
Gefällt mir gut!
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5858
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von bock »

Jo!

So kann ich mir auch einen Shohin vorstellen!

*up*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Hallo Ania, hallo Andreas,

freut mich, dass der Apfelbaum Euch gefällt!

Das einzig Unerfreuliche und was mir etwas Sorgen macht, waren einige orange Knollen im Wurzelbereich (→ Agrobacterium/Wurzelkrebs). Diese habe ich soweit alle entfernt und hoffe, dass sie nicht wiederkommen. *pray*

LG, Sanne
Dateianhänge
orange Knollen.jpg
orange Knollen.jpg (181.96 KiB) 794 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Hier mal ein kleines Update vom Malus Yana.
Im Mai d. J. hatte der Baum mehrere winzig kleine Blüten, aber leider fielen die Äpfelchen später einfach ab.

Am Stamm hinten waren komische Wucherungen, vermutlich durch Blutläuse entstanden. Diese Stellen hatte ich mit einem Messer entfernt und Jinmittel draufgepinselt. Irgendwann müsste man mal mit dem Dremel ran und einen Shari machen.

Die Spitze ist inzwischen ziemlich häßlich gewachsen, so dass ich schon immer am Überlegen bin, diese zu entfernen. Letztes Jahr war es noch nicht so auffällig.

Was meint Ihr zu der Spitze? Abschneiden?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Blüten.jpg
Blüten.jpg (137.21 KiB) 348 mal betrachtet
Vorderseite.jpg
Vorderseite.jpg (110.86 KiB) 348 mal betrachtet
Rückseite.jpg
Rückseite.jpg (108.72 KiB) 348 mal betrachtet
häßliche Sptze.jpg
häßliche Sptze.jpg (136.03 KiB) 348 mal betrachtet
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5299
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von mydear »

Sanne hat geschrieben: 18.07.2021, 14:22 Die Spitze ist inzwischen ziemlich häßlich gewachsen, so dass ich schon immer am Überlegen bin, diese zu entfernen. Letztes Jahr war es noch nicht so auffällig.

Was meint Ihr zu der Spitze? Abschneiden?
Hallo Sanne,
bis du eine neue Spitze aufbaust vergehen Jahre. Willst du dir das wirklich antun?
Ich würde den Gipfel mal 1 oder 2 Jahre voll durchtreiben lassen, dass er an Durchmesser zulegt. Dann absetzen um eine glaubwürdige Verjüngung zu erreichen. Aktuell dominieren ja mehr die Seitentriebe.



Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

danke für Deine Meinung.
Normalerweise ist ein Apfelbaum ja sehr wüchsig, zumindest mein größeres Exemplar. Wenn ich da die langen Triebe stark zurück schneide, treibt dieser ja relativ schnell wieder aus.
Ich weiß nicht, ob ich da die Zange still halten kann, da mich die jetzige Spitze schon sehr stört.

Grüße, Sanne
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Rohling zum Shohin - Zierapfel (Malus Yana)

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich die häßliche Spitze entfernt.
Mal sehen, wie es mit dem Apfelbäumchen weitergeht.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Spitze entfernt am 19.07.2021.jpg
Spitze entfernt am 19.07.2021.jpg (123.49 KiB) 237 mal betrachtet
Spitze ab_Rückseite.jpg
Spitze ab_Rückseite.jpg (122.76 KiB) 237 mal betrachtet
Antworten