Siebolds exzentrischer Apfel

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5180
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von mydear »

Mirjam hat geschrieben: 03.10.2020, 02:59 wie wächst eine Pflanze in diese Windungen? Permanente Drahtung von Anfang an? Auf den Kopf stellen und Erde gegen Herausfallen sichern? Leider habe ich dazu hier und im Net nichts finden können.
Hallo Mirjam,

wie Frank sagte mit 30-50 cm langen Sämlingen beginnen, mit Raffia fest umwickeln und dann gefühlvoll mit einer Hand biegen, mit der anderen gegenhalten. Hier siehst du Bilder dazu:
viewtopic.php?p=581181#p581181

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Mirjam
Beiträge: 206
Registriert: 02.06.2020, 21:55

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von Mirjam »

Herzliches Danke Abardo Frank, El Grindo Daniel und Rainer. Sehr erstaunlich. Neutriebe wachsen da einfach durch den Bast? Und wie lange muss der Bast an dem Stamm bleiben? Bis man sieht, dass Neutriebe kommen oder 4-5 Monate oder sogar bis man wieder mal umtopft?

Lieben Gruß, Mirjam
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5180
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von mydear »

Mirjam hat geschrieben: 04.10.2020, 00:53 Neutriebe wachsen da einfach durch den Bast? Und wie lange muss der Bast an dem Stamm bleiben? Bis man sieht, dass Neutriebe kommen oder 4-5 Monate oder sogar bis man wieder mal umtopft?
Hallo Mirjam,

ich habe den Bast eine Saison dran gelassen. Bei genügend Wachstum verholzt der Stamm recht schnell.

Grüße
Rainer
Sorry, dass der Thread hier zweckentfremdet wird. *back*
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Mirjam
Beiträge: 206
Registriert: 02.06.2020, 21:55

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von Mirjam »

Entschuldigung, Entschuldigung und Danke Rainer. Aber mir war nicht bewusst, dass man nix zu den Bäumchen und allem Drum und Dran sagen/ fragen soll. Also bitte, wo Woanders verkompliziert nachfragen?
LG, Mirjam
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

Huhu, alles gut. Gehört ja auch zum Thema. Man kann ja nur dazulernern, dafür ist doch das Forum da :-)
Zuletzt geändert von El Grindo am 04.10.2020, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

Die Skizze trage ich weiter unten ein...
Zuletzt geändert von El Grindo am 05.10.2020, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mirjam
Beiträge: 206
Registriert: 02.06.2020, 21:55

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von Mirjam »

Nach allem, was ich in diesem Forum schon gesehen habe, trau ich euch alles zu 🤣. Und Danke.
Also 👍!
Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 126
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von Hans Dieter Schäfer »

Mirjam hat geschrieben: 04.10.2020, 00:53 Herzliches Danke Abardo Frank, El Grindo Daniel und Rainer. Sehr erstaunlich. Neutriebe wachsen da einfach durch den Bast? Und wie lange muss der Bast an dem Stamm bleiben? Bis man sieht, dass Neutriebe kommen oder 4-5 Monate oder sogar bis man wieder mal umtopft?

Lieben Gruß, Mirjam
Die Bast Umwickelung hat nichts mit austrieb zu tun es schützt die Borke ( Rinde) beim Biegen
vor Bruch und das der Draht nich das Kambrium unter Borke beschädigt oder abdrückt.
Das Kambrium ist die Wasserführende Schicht unter der Borke so wie die Kapillaren die das Wasser und gelösten Nährstoffe ( Salze )
durch unterdruck in die Pflanze saugen.

Gruß Hans Dieter
Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.
Erst am Ende unseres Weges stehen die Antworten.

Gruss
Hans Dieter
Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 126
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von Hans Dieter Schäfer »

Hans Dieter Schäfer hat geschrieben: 05.10.2020, 08:06
Mirjam hat geschrieben: 04.10.2020, 00:53 Herzliches Danke Abardo Frank, El Grindo Daniel und Rainer. Sehr erstaunlich. Neutriebe wachsen da einfach durch den Bast? Und wie lange muss der Bast an dem Stamm bleiben? Bis man sieht, dass Neutriebe kommen oder 4-5 Monate oder sogar bis man wieder mal umtopft?

Lieben Gruß, Mirjam
Die Bast Umwickelung hat nichts mit austrieb zu tun es schützt die Borke ( Rinde) beim Biegen
vor Bruch und das der Draht nich das Kambrium unter Borke beschädigt oder abdrückt.
Das Kambrium ist die Wasserführende Schicht unter der Borke so wie die Kapillaren die das Wasser und gelösten Nährstoffe ( Salze )
durch unterdruck in die Pflanze saugen.

Gruß Hans Dieter
Der physikalische Effekt, den die Pflanzen hier ausnutzten, ist die Kapillarität: Bringt man ein dünnes Röhrchen (Kapillare) in Kontakt mit einer Flüssigkeit, steigt die Flüssigkeit in dem Röhrchen gegen die Schwerkraft an, und zwar um so höher, je kleiner der Durchmesser der Kapillare ist. Entscheidend dabei ist, dass die Flüssigkeit die Kapillare benetzt - dass also eine flüssigkeitsgefüllte Kapillare gegenüber einer luftgefüllten energetisch bevorzugt wird. In Bäumen wird die gesamte Flüssigkeitssäule durch die Kapillarität an den Spaltöffnungen der Blätter „getragen“, wobei der Druck einer Wassersäule von 350 Meter Höhe entspricht. Um den Strömungswiderstand zu minimieren, haben die Gefäße in den Leitbündeln relativ große Durchmesser (0,02 bis 0,3 mm) und tragen damit praktisch nichts zum Heben des Wassers bei. In den Blättern der Pflanze verdunstet nun ständig Wasser bzw. wird bei der Photosynthese verbraucht. Von unten aus den Wurzeln steigt neue Flüssigkeit nach oben, und mit ihr die Nährstoffe. Theoretisch funktioniert der Stofftransport bis zu einer Höhe von etwa 150 Metern. Noch nicht vollständig verstanden ist, warum die Flüssigkeitssäule in den Gefäßen des Baumes zusammenhängend bleibt und nicht abreißt - stellenweise treten große negative Drücke auf! Bei Experimenten an Bäumen wurden tatsächlich Gasembolien beobachtet – die konnten aber vom Baum wieder „repariert“ werden.

Dieser Text ist von MPI
Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.
Erst am Ende unseres Weges stehen die Antworten.

Gruss
Hans Dieter
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

Sehr interessant, Hans Dieter. *daumen_new*
Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: dem Baum.
Zuletzt geändert von El Grindo am 05.10.2020, 18:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

Hier ist nochmal die Skizze. Mit Geduld und Zeit sollte das umsetzbar sein. Was meint ihr dazu?
Dateianhänge
Vision.jpg
Vision.jpg (49.62 KiB) 587 mal betrachtet
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 740
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von ania »

Vielleicht etwas kleiner/niedriger und mit noch ausgeprägterer Asymetrie?
Bin sehr gespannt was aus diesem Baum wird!
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

Ah, verstehe... gute Idee.
Benutzeravatar
El Grindo
Beiträge: 154
Registriert: 24.07.2016, 18:40
Wohnort: Gera

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von El Grindo »

So manche japanische Bonsaischule bietet vereinzelt sowas an oder exportiert Exemplare sowas nach Europa.
Zuletzt geändert von El Grindo am 22.11.2020, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 2057
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Siebolds exzentrischer Apfel

Beitrag von raga »

Mod: Hallo El, ich gehe davon aus, dass du dich um die Nutzungsrechte an den Bilden gekümmert hast. Falls du die Rechte nicht hast entferne die Bilder bitte wieder.
Danke
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris
Antworten