Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7997
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von mydear »

Dieser Feldulmen-Steckling (Ulmus minor) durfte 5 Jahre im Hochbeet frei wachsen.
Durch Köpfen soll eine Besenform aufgebaut werden. Der Stamm ist zwar unten nicht kerzengerade, stört mich aber nicht. Dann wird es eben eine etwas freiere Interpretation der Besenform.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
seit 5 Jahren freies Wachstum im Hochbeet
seit 5 Jahren freies Wachstum im Hochbeet
IMG_7488.jpeg (555.46 KiB) 730 mal betrachtet
gut erkennbar die weit auseinander liegenden internodien am Stamm
gut erkennbar die weit auseinander liegenden internodien am Stamm
IMG_7489.jpeg (461.97 KiB) 730 mal betrachtet
gut 10 cm Stammhöhe
gut 10 cm Stammhöhe
IMG_7492.jpeg (405.91 KiB) 730 mal betrachtet
Wundpaste gegen Austrocknung oben drauf. In den nächsten Wochen sollte zahlreicher Austrieb die Wundpaste hochdrücken.
Wundpaste gegen Austrocknung oben drauf. In den nächsten Wochen sollte zahlreicher Austrieb die Wundpaste hochdrücken.
IMG_7493.jpeg (439.22 KiB) 730 mal betrachtet
der Abschnitt ist ca. einen Meter hoch
der Abschnitt ist ca. einen Meter hoch
IMG_7494.jpeg (657.38 KiB) 730 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7997
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von mydear »

Nach 2 Wochen waren erste Knospen zu sehen. Und eine weitere Woche später sieht das recht ansprechend aus.

Die 4 unteren Knospen werden entfernt. Oben sind mehr als genug Optionen für den künftigen Besen vorhanden.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
7. Juli 2024
7. Juli 2024
IMG_7929.jpeg (374.76 KiB) 507 mal betrachtet
7. Juli 2024
7. Juli 2024
IMG_7928.jpeg (394.37 KiB) 507 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Heiner B.
Beiträge: 758
Registriert: 10.01.2022, 20:02

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von Heiner B. »

Hallo Rainer,

der explodiert ja förmlich. Sieht für den Anfang ziemlich gut aus. Wie hoch ist der zur Zeit ab Wurzelansatz (du weisst ja, wie tief du den eingegraben hattest :) )?
Liebe Grüße
Heiner
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7997
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von mydear »

Danke Heiner,
die Stammhöhe ab Boden beträgt 10-12 cm.
Wie tief er gepflanzt ist weiß ich nicht. Nachdem ich freies Wachszum zugelassen habe, dürften einige Wurzeln stark verdickt sein. So ein Wurzelansatz ist meist ruiniert. Ich habe bisher nicht kontrolliert. Es wird höchstwahrscheinlich auf eine Abmoosung für gutes Nebari hinauslaufen.

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3942
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von bonsaiheiner »

mydear hat geschrieben: 08.07.2024, 18:47
Wie tief er gepflanzt ist weiß ich nicht. Nachdem ich freies Wachszum zugelassen habe, dürften einige Wurzeln stark verdickt sein. So ein Wurzelansatz ist meist ruiniert. Ich habe bisher nicht kontrolliert. Es wird höchstwahrscheinlich auf eine Abmoosung für gutes Nebari hinauslaufen.
Wir, die wir öfter hier mitlesen, haben sich ja schon an Deine Abmoos-Neigung gewöhnt und rechnen schon damit, dass die Massnahme irgendwann in jedem Deiner threads kommt, aber...
Bedenke doch bitte Rainer, junge Ulmen wurzeln stark und überbordend. Das kannst Du doch für Dich nutzen!
Junge Ulmen vertragen beim Umtopfen starken Schnitt und nehmen auch die Wegnahme
eines zu starken Wurzelteils während des Sommers nicht krumm. Könnte ich mit Fotos belegen, aber Du kannst es mir auch so glauben- bitte
Gruß Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7997
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von mydear »

bonsaiheiner hat geschrieben: 09.07.2024, 10:31 Junge Ulmen vertragen beim Umtopfen starken Schnitt und nehmen auch die Wegnahme eines zu starken Wurzelteils während des Sommers nicht krumm. Könnte ich mit Fotos belegen, aber Du kannst es mir auch so glauben- bitte
Danke für den Tipp, Heiner.
Zuletzt war ich wirklich in meinen Methoden „festgefahren“. Im Spätsommer werde ich mir die Wurzeln ansehen und mal deine bewährte Methode versuchen. Die Erde im Hochbeet enthält viel organischen Kompost. Gute Voraussetzungen für stammnahe Wurzelbildung.

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Heiner B.
Beiträge: 758
Registriert: 10.01.2022, 20:02

Re: Shohin-Besenform durch Rückschnitt eines Ulmenstecklings/ Ulme

Beitrag von Heiner B. »

:)
Liebe Grüße
Heiner
Antworten