Craquelé-Schale?

.... und Peter Krebs antwortet.
Antworten
Sanne
Beiträge: 5012
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Craquelé-Schale?

Beitrag von Sanne » 21.09.2013, 16:58

Hallo Peter,

hier zeige ich Dir die Schale meiner kleinen Zierquitte. Handelt es sich hierbei um eine Schale mit einer Craquelé-Glasur, die ja nicht so frostfest ist? (hätte ich gleich mal daraufgekommen, diese Frage hier zu stellen).

Würde mich über eine Antwort von Dir sehr freuen. :-D

Schöne Grüße, Sanne
Dateianhänge
chojubai umgetopft.jpg

Sanne
Beiträge: 5012
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Craquelé-Schale?

Beitrag von Sanne » 22.09.2013, 10:47

Hallo Peter,

entschuldige bitte die doppelte Anfrage. Ich war wohl etwas zu ungeduldig. Du hast mir ja gestern Abend bereits auf meine PN geantwortet. Vielen Dank noch mal für Deine Antwort und Deine Mühe. :-D

Schöne Grüße, Sanne

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2532
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Craquelé-Schale?

Beitrag von peter krebs » 22.09.2013, 10:54

Hallo, liebe Sanne,

ich hatte Dir ja schon eine PN geschickt.

Hier noch einmal zum Auffrischen für ein besseres Verständnis über diese Glasur.

Auf dem Foto ist es sehr gut zu erkennen, dass es sich bei Deiner Schale um eine Craquelé Glasur handelt.

Hier der ganze Artikel über die Frostfestigkeit von Schalen.

http://www.bonsaischalen.info/index.php ... te-schalen

Wenn die Schale mir gehören würde, würde ich den Baum herausnehmen und die Schale frostsicher im Haus lagern.

Ich hoffe, ich habe Dir etwas weitergeholfen.
Herzliche Grüße
Peter

Sanne
Beiträge: 5012
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Craquelé-Schale?

Beitrag von Sanne » 22.09.2013, 11:08

Lieber Peter,

herzlichen Dank. Du hast mir wirklich weiter geholfen.

Schöne Grüße, Sanne

Antworten