Pinus nigra

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 11.06.2017, 12:49

Hallo,

Ich möchte euch hier meine österreichische Schwarzkiefer vorstellen. Sie wurde schon einige Jahre als Bonsai "trainiert", ich habe sie lediglich noch etwas überarbeitet, jetzt geht es hauptsächlich darum die Nadeln zu verkürzen und schöne Nadelpolster auszubilden. Was meint ihr?

LG,
Axel
kiefer original.jpg
kiefer bearbeitet.jpg
Kiefer stamm.jpg
kiefer substrat.jpg

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 2993
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:
Isle of Man

Re: Pinus nigra

Beitrag von abardo » 11.06.2017, 14:28

Hi,
hat wirklich eine schöne Bewegung im Stamm, gefällt mir gut.
Die Krone würd ich auch noch drahten und ein bisschen flacher legen.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 11.06.2017, 15:31

Hallo Frank,

Ja das werde ich auch tun, damit warte ich nur noch bis ich die alten Nadeln abschneide, weil ich sonst kaum platz zu drahten habe :)

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 11.06.2017, 16:49

Wann würdet ihr die alten Nadeln schneiden, weil ich hab jetzt schon gehört dass es leute von Juni-September machen. Aber ich würde mich nicht so an die Jahreszeit halten, sondern es dann machen wenn die neuen Nadeln ca. 2 cm lang sind

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 12.06.2017, 16:30

So, ich hab jetzt doch noch die Krone überarbeitet soweit es geht und das Totholz etwas herausgearbeitet. Gibt es sonst noch Meinungen, Äußerungen, Vorschläge? :)
überarbeitete Krone.jpg
überarbeitete Krone
Totholz 1.jpg
shari 1
Totholz 1.jpg (69.13 KiB) 1231 mal betrachtet
Totholz 2.jpg
shar i2

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 18.06.2017, 20:50

Hallo,

Will sonst wirklich keiner etwas dazu sagen? Unter uns Bonsailiebhabern muss man doch noch etwas über die Kiefer sagen können :)

Benutzeravatar
SteSt
Beiträge: 976
Registriert: 12.09.2010, 22:14
Wohnort: Niederösterreich
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von SteSt » 19.06.2017, 00:38

Servus Axel,

Gesund schauts aus, deine Schwarze!
Ich würde sich ev. ein bissl kleiner topfen, um die Gefahr des zu nassen Substrats zu minimieren.

Über Kiefern gibts noch viel zu sagen, dass aber hier den Rahmen sprengen würde.

LG Stefan
Stillstand ist Rückschritt

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 2993
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:
Isle of Man

Re: Pinus nigra

Beitrag von abardo » 19.06.2017, 09:18

AxelP hat geschrieben:
11.06.2017, 16:49
Wann würdet ihr die alten Nadeln schneiden, weil ich hab jetzt schon gehört dass es leute von Juni-September machen. Aber ich würde mich nicht so an die Jahreszeit halten, sondern es dann machen wenn die neuen Nadeln ca. 2 cm lang sind
Ich schneide keiner Kiefer die Nadeln. Das kostet den Baum nur Kraft und sieht mit den vertrockneten Nadelenden zudem hässlich aus (bei Mugos fallen dir auch noch die Nadeln komplett ab, kann eine Mugo komplett killen. Auch bei Mädchen kann das zutreffen).

Die Verzweigung macht die Nadeln kleiner. Also nur zwei Kerzen stehen lassen, rechtzeitig einkürzen und wenn du dann mal pro Ast 5 Abzweigungen hast, werden bei einer Schwarzen schon automatisch die Nadeln kleiner.

(ich mach allerdings auch keinen Blattschnitt bei Laubbäumen. Gleiches Thema, schwächt den Baum. Ist ja auch logisch. Je mehr Blatt-/Nadelmasse ein Baum hat, umso mehr kann er Wasser und Dünger umsetzen. Schneidet man die Masse weg, muss der Baum aus der Reserve neue Masse produzieren. Ich schneide nur Neuaustrieb. Da wird er aussen gebremst, aber es verbleibt die Masse und damit kann er neuen, inneren Austrieb produzieren)
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 19.06.2017, 14:12

Hallo,

Vielen Dank für eure Antworten! Wegen der Nässe: Ich gieße im Moment eh weniger damit die Nadeln nicht zu lang werden (aber keine Sorge nicht zu wenig). Und zu dem Nadelschneiden: Ich habe schon vor ihr die alten Nadeln zu schneiden weil sie 1. sehr fit ist und ich 2. mit Blattschnitt bei Laubbäumen, wie Dreispitzahorn und Bougainvillea schon sehr viel Erfolg hatte.
Mein Plan ist nun schon jetzt (Juni) die alten Nadeln zu schneiden, da der Baum somit wesentlich mehr Zeit hätte neue Knospen zu bilden. (bei den Laubbäumen hab ich es auch um diese Zeit gemacht). Ist mein Gedankengang da richtig oder nicht?

Danke schon mal,
Axel

AxelP
Beiträge: 41
Registriert: 25.09.2016, 18:51
Austria

Re: Pinus nigra

Beitrag von AxelP » 24.07.2017, 14:55

*updated*

Ich würde euch gerne die Weiterentwicklung meiner Kiefer präsentieren, vielleicht interessiert es ja jemanden :-D All zuviel hat sich nicht verändert, ich habe mich entschlossen, die alten Nadeln schon im Juli zu schneiden um Rückknospung anzuregen. Bis jetzt haben sich keine neuen Knospen gebildet, die neuen Triebe sind dafür schon fast ganz offen und ich konnte überall Draht anbringen um die Äste besser zu positionieren.
Kiefer 1.jpg
Kiefer 2.jpg
kiefer 3.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste