Lärche auf Stein

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 221
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Lärche auf Stein

Beitrag von VolkerK » 13.09.2018, 14:56

Hallo
Eine Lärche,50cm hoch etwa 35-40Jahre alt.Der Stein stammt aus dem östlichen Mittelmeer,gesammelt am Strand.
Gruß Volker
Dateianhänge
IMG_8715.JPG
Vorderseite
IMG_8715.JPG (81.75 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8717.JPG
IMG_8717.JPG (82.56 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8718.JPG
Rückseite
IMG_8718.JPG (83.04 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8719.JPG
IMG_8719.JPG (81.71 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8720.JPG
IMG_8720.JPG (84.87 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8721.JPG
IMG_8721.JPG (85.15 KiB) 344 mal betrachtet
IMG_8722.JPG
IMG_8722.JPG (82.37 KiB) 344 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Lärche auf Stein

Beitrag von Heike_vG » 14.09.2018, 10:32

Hallo Volker,

Deine Lärche ist sehr gut mit dem Stein verwachsen. Inzwischen tendiert er schon dazu, zwischen ihren Wurzeln zu verschwinden, zumal er eine ähnlich helle Farbe hat wie die Rinde der Lärche.
Was mir sehr auffällt ist die insgesamt sehr vertikale Ausrichtung des Gesamtbildes. Ich könnte es mir ganz schön vorstellen, dem Baum eine etwas breitere, eher flache Schale zu geben, eventuell noch Felsen anzubauen und die unteren Äste der Lärche ein wenig länger werden zu lassen.
Was denkst Du? Was ist Dein Plan, wie Du die Lärche weiterentwickeln möchtest?

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 221
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Re: Lärche auf Stein

Beitrag von VolkerK » 14.09.2018, 11:35

Hallo Heike
Das mit der größeren Schale und eine Verbreiterung der unteren Äste,wie Du vorgeschlagen hast wird auf jeden Fall gemacht.
Steine hinzufügen wird schwierig werden,sie kamen aus der Türkei und lagen dort am Strand,Dank für deine Anregungen man wird auch schon mal Betriebsblind.
Gruß Volker

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Lärche auf Stein

Beitrag von Heike_vG » 14.09.2018, 18:30

Ui, Volker, da warst Du ja risikofreudig, Steine aus der Türkei mitzunehmen! :shock: Ich habe das vor Jahren auch mal ganz arglos gemacht, waren ja gar keine besonderen Steine. Später habe ich dann erfahren, dass man dafür im Gefängnis hätte landen können. Ist einigen Leuten schon passiert. :-x

Es freut mich, dass Du meine Vorschläge positiv aufnimmst! Da die Lärche den Stein ja schon weitgehend verdeckt und man ihn sooo genau gar nicht mehr sehen kann, wären einigermaßen ähnliche Steine anderer Herkunft auch möglich, wenn man sie denn irgendwie glaubhaft anbauen und integrieren könnte. Sowas ist dann wie ein dreidimensionales Puzzle. :lol:

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 221
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Re: Lärche auf Stein

Beitrag von VolkerK » 14.09.2018, 22:03

Hallo
War mir auch nicht bekannt,Steine waren wunderbar zerklüftet,hatten mit Archäologie aber auch nichts zu tun.Ich sammle überall Steine.
Gruß Volker

Antworten