Neue weisse Birke

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Herbi
Beiträge: 868
Registriert: 08.02.2007, 10:00
Wohnort: Trübbach (CH)
Kontaktdaten:

Neue weisse Birke

Beitrag von Herbi »

Hallo zusammen........
Heute war ich mit Bonsai-Freund Ralph ca 5 Minuten auf Yamadorisuche.
Das Ziel war eine schöne weisse Birke mit vielen Ästen. Dass unsere Gegend dermassen prädestiniert ist für Birken habe ich nicht gewusst.
Nach einer halben Stunde war sie schon im Auto. Wir mussten sie vo 3 Metern einkürzen auf 1,5 Meter.
Zuhause habe ich sie eingetopft und mit schöner Bonsaierde und Akadama verwöhnt.
Noch einen schönen Ast für die Spitze suchen, die Äste einkürzen und runterbinden und fertig (für's Erste) ist meine neue weisse Birke.

Daten: 75cm hoch und ein Stammdurchmesser von 8-9 cm.

Danke Ralph, Freude herrscht.............

Gruss

Herbi
Dateianhänge
Forum Erstgestaltung im Aufzuchttopf.jpg
Forum Erstgestaltung im Aufzuchttopf.jpg (31.34 KiB) 4896 mal betrachtet
weisse Rinde Forum.jpg
weisse Rinde Forum.jpg (46.05 KiB) 4896 mal betrachtet
Nebari Forum.jpg
Nebari Forum.jpg (68.31 KiB) 4896 mal betrachtet
Forum Birke roh.jpg
Forum Birke roh.jpg (58.11 KiB) 4896 mal betrachtet


Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 164
Registriert: 28.10.2004, 22:48
Wohnort: Vom Herzen Bochumer,ab dem 1.09.08 Dortmunder
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralle »

Du gehst im Februar auf Yamadori suche??? *kopfkratz*

Gruß Ralph

Ich drück Dir die Daumen, daß der Baum das übersteht. :roll:

David Lust
Beiträge: 79
Registriert: 19.01.2008, 12:10
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von David Lust »

Hallo !

Sieht super aus ! *daumen_new*

Habe auch vor mir ein par Birken zu holen , gleich vor der Haustür
wachsen HUNDERTE.
Halte mich auf dem laufendem,werde auch bilder reinsetzen wenn es soweit ist ,möchte aber lieber noch warten Mfg.David Lust
Was nicht ist kann noch werden!

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1280
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Beitrag von Bernd Schreiner »

Ralle hat geschrieben:Du gehst im Februar auf <span style="border-bottom:2px dotted #009900;" title="Erklärung im Glossar">Yamadori</span> suche??? *kopfkratz*
Hallo Herbi,
ich muss Ralph recht geben, auf zu frühen Wurzelschnitt reagieren Birken sehr sensibel. Auf jeden Fall ab jetzt frostfrei halten. Es wäre doch zu schade um den schönen Baum.

Gruss Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1941
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Beitrag von Bonsai-Bene »

Ralle hat geschrieben:Du gehst im Februar auf <span style="border-bottom:2px dotted #009900;" title="Erklärung im Glossar">Yamadori</span> suche??? *kopfkratz*

Gruß Ralph

Ich drück Dir die Daumen, daß der Baum das übersteht. :roll:
Hallo Leute,

ich habe doch erst in einem anderen Thread geschrieben das es richtig ist Betulaceae am Besten im Herbst oder bei Birken auch im zeitigen Frühjahr zu Roden gelle :wink: meiner Meinung nach wird der Baum durchkommen wobei Birken auch kleine Zicklein sind, richtig ist auch ab besten rel. Frostfrei aufstellen dann wird die mit sicheheit :roll: hoffe ich :)
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Herbi
Beiträge: 868
Registriert: 08.02.2007, 10:00
Wohnort: Trübbach (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbi »

Hallo zusammen............
Im zeitigen Frühjahr ist so ein Begriff. Ich denke die ganze Vegetation hat sich ein Wenig verändert. Heute hatte es bei uns 17 Grad.
Weit weg vom Winter. Einen Wurzelschnitt musste ich nicht machen. Er hatte sehr viele kleine Wurzeln. Die Pfahlwurzel sollte glaube ich weniger das Problem sein.
Sicherlich ist es wichtig, den Baum jetzt zu schonen.
Ich denke, dass er es schon packt. Ich habe ihn in einem frostfreien Raum, der ständig (wenn es Minusgrade hat) so zwischen 2 und 5 Grad hat aufgestellt und werde ihn, wie man bei uns sagt, bäbelen (verwöhnen).........
Ich freue mich, Euch im Frühjahr eine Birke mit Blättern präsentieren zu können.

Gruss

Herbi

Gisela V.
Beiträge: 1399
Registriert: 01.08.2004, 17:38
Wohnort: Kreis Böblingen

Beitrag von Gisela V. »

Hallo,

also ehrlich gesagt verstehe ich immer nicht ganz, warum man einen frisch ausgegrabenen Baum gleich "stylen" muss, und sei es nur die Äste abspannen.
Zurückschneiden ja, aber dann mindestens 2 Jahre in Ruhe an- und einwachsen lassen.

Ihr müsst noch viel geduldiger werden..... :wink:

Grüßle,
Gila
Was wären wir ohne den Trost der Bäume.........

Benutzeravatar
Alien66
Beiträge: 982
Registriert: 22.05.2005, 14:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von Alien66 »

Herbi,

aus der Diskussion über den Entnahmezeitpunkt halte ich mich mal raus, da habe ich selber nicht ausreichend Kenntnisse.

Zu Deiner Gestaltung möchte ich sagen, daß mir aufgefallen ist, daß Du wohl lieber abspannst, als zu Drahten. Ich denke, Du weißt, daß das Abspannen i.d.R. nicht den Effekt der genauen Positionierung der Äste hat, wie das Drahten. Ich würde zumindest den Punkt der Drahtbefestigungen weiter in Stammnähe verlegen, um den "Kleiderbügeleffekt" zu vermeiden.

Desweiteren sehe ich ein (zumindest) optisches Problem bzgl. der mangelnden Verjüngung des Stammes. An Deiner Stelle hätte ich weiter unten geschnitten, da die Verjüngung sonst einfach zu spät einsetzen wird. Da der Baum weiter unten leider über keine allzu starken Äste verfügt, würde ich wenigstens auf den rechten, ersten starken Ast absetzen, der Ast, über welchem Du das Stück Stoff (zum Schutz?) gewickelt hast. Dieser Ast zeigt in die gleiche Richtung, wie Deine aktuelle Spitze und dürfte damit Deiner Gestaltungsvorstellung auch entsprechen. Somit hättest Du zumindest (aus meiner Sicht) noch ein wenig dem gleichförmigen Stamm entgegengewirkt. Klar ist, daß die neue Spitze dann noch einzukürzen wäre sowie auch der nächste, linke Seitenast.

Ist das eine Option für Dich?

Edit,
war offensichtlich nicht in der Lage das Wort "Verjüngung" richtig zu schreiben :oops:
Zuletzt geändert von Alien66 am 06.02.2008, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Chris.

Benutzeravatar
Ralph.E
Beiträge: 229
Registriert: 08.11.2007, 20:39
Wohnort: buchs sg (CH)

Beitrag von Ralph.E »

hallo herbi.

aus gross wurde klein :D
dank der guten feinverwurzelung,
hat sie gute schance zum überleben.

grüsse aus meinem yamadori tal... :wink:

Ralph.E

Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 951
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Beitrag von Delamitri »

Hallo Herbi,

Anfang Februar einen Baum auszugraben ist schon mehr als gewagt :?
Ich hoffe, Du hattest wenigstens die "Lizenz zum Töten"! :wink:
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."

Benutzeravatar
Herbi
Beiträge: 868
Registriert: 08.02.2007, 10:00
Wohnort: Trübbach (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbi »

Hallo K.............

Du wirst Blätter sehen.

Gruss Herbi

Eva Warthemann
Beiträge: 3378
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Beitrag von Eva Warthemann »

Ich habe mir vorige Woche zwar keine Birken ausgegraben, dafür aber zwei "Weißdörner" (Delamitri: - mit Genehmigung vom Besitzer). Diese beginnen bei uns schon zu treiben.
Ich denke auch das die Birken anwachsen werden.
Eva Warthemann

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Hallo, ich selbst hatte auch schon 2 ältere Birken ausgegraben. Sie leben alle noch. Allerdings ist es besser Birken mit beginnenden Austrieb auszugraben und auch einen späteren Wurzelschnitt immer bei stärkerem Anschwellen der Knospen vorzunehmen. Anderenfalls können sie zickig reagieren und schnell Äste fallen lassen. Das erlebte ich mal vor einigen Jahren als ich jüngere Exemplare ausbuddelte. Sie schafften es nicht! Der Zeitpunkt war noch viel zu früh. Ging aber Terminlich nicht anders, ich oder der Bagger.
Viel Glück damit!

Benutzeravatar
Stefan K.
Beiträge: 1696
Registriert: 07.01.2004, 13:34
Wohnort: Österreich, Tirol südl. von Innsbruck

Beitrag von Stefan K. »

Gisela V. hat geschrieben: also ehrlich gesagt verstehe ich immer nicht ganz, warum man einen frisch ausgegrabenen Baum gleich "stylen" muss, und sei es nur die Äste abspannen.
#2
Ich hab Spass !
grüsse aus tirol stefan

Benutzeravatar
oe
Beiträge: 2
Registriert: 11.04.2005, 21:23
Wohnort: Schweiz (SG)

Beitrag von oe »

Hallo Herbi

Wann kann ich sie mir abholen?.... Du und Ralph müsst mich mal mitnehmen wenn ihr auf die jagt geht!

Grus Oemer

Antworten