Der "hässliche" Feldahorn von W. Käflein

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
uanderssohn
Beiträge: 123
Registriert: 22.02.2005, 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Der "hässliche" Feldahorn von W. Käflein

Beitrag von uanderssohn »

Hallo an alle!

Das Seminar Potentialerkennung mit Walter Pall hat ja großen Anklang gefunden. Ich war im Rahmen des Seminars das erste Mal bei Wolfgang Käflein und kann nur bestätigen, was von anderen bisher geschrieben wurde. Die Auswahl an (ausdrucksstarken) Bäumen ist einmalig, man bekommt ein ganz klein wenig Angst bei der Auswahl und fragt sich ständig, ob es nicht doch noch einen Baum gibt, den man vielleicht übersehen hat und der alles andere weit in den Schatten stellt...

Ich habe mich (neben einer Kiefer) spontan in diesen Feldahorn verliebt. Als ich ihn sah, dachte ich sofort daran, den mittleren Stamm herauszunehmen, die Wunde bis nach unten zu verlängern und so auch den Stumpf unten in die Gestaltung einzubeziehen. In meiner Vorstellung sah ich einen uralten Veteranen mit hohlem Stamm und mächtiger Krone. Das Bild war so klar, daß ich immer wieder zu diesem Baum zurückkehren, ihn immer wieder betrachten musste.

Es wird noch lange dauern, bis der Baum dem gleicht, was er in meiner Vorstellung erzeugt hat - aber schon, daß er ein so klares Bild erzeugt hat, zeigt mir, daß es richtig war, ihn mitzunehmen und daß sich die investierte Gestaltungsarbeit einmal auszahlen wird.

Nun noch ein paar Worte zum Seminar selbst. Der Vortrag von Walter war in vielerlei Hinsicht eine Offenbahrung für mich. Einmal wurde ein wirklich pragmatischer und gangbarer Weg aufgezeigt, wie Bonsai praktisch umgesetzt werden kann und zum anderen fand ich in vielen Ansätzen die Lösung für meine ganz alltäglichen Probleme, wenn ich vor einem Baum stehe und keine Vision sich einstellen will. Der Ansatz, zunächst mit dem Notwendigen zu beginnen, um dann immer verfeinerter mit dem Baum zu arbeiten, ist genial einfach und brachte mir ein neues Verständnis für die Arbeit mit meinen Bäumen.

Für dieses neue Verständnis und vor allem für die herzliche und freundliche Atmosphäre bei diesem Seminar möchte ich mich noch einmal bei Allen, vor allem aber bei Wolfgang und Walter, ganz herzlich bedanken!

Bei diesem Ahorn war es erstmal erforderlich, den mittleren Stamm zu entfernen, die Stumpen zu bearbeiten, allzu dichtes Zweigwerk ein wenig auszulichten und nach den Wurzeln zu schauen. Darüber gingen zwei Tage intensiver Arbeit hin. Nun habe ich allerdings das Gefühl, der Baum ist erstmal auf einen Weg gebracht und hat sich einige Zeit der Ruhe verdient. Jedenfalls habe ich im Moment keinen Drang, mit dem Baum noch irgendetwas zu tun außer der täglichen Pflege. Ob und wie ich den Stamm weiter bearbeite, weiss ich jetzt noch nicht. Ich gehe aber davon aus, daß die richtige Idee sich einstellt, wenn es Zeit für die nächste Gestaltungsmaßnahme wird.

Vielleicht erzeugt der Baum in euch ja ebenfalls ein starkes Bild. Dann wäre es schön, wenn ihr die Gelegenheit nutzt und kurz beschreibt (oder skizziert), wie dieses Bild aussieht. Ich freue mich darauf, von euch zu hören!
Dateianhänge
Der "hässliche" Feldahorn
Der "hässliche" Feldahorn
PICT2049_BFF.jpg (41.55 KiB) 4995 mal betrachtet
Nach der ersten Bearbeitung
Nach der ersten Bearbeitung
PICT2063_BFF.jpg (29.88 KiB) 4998 mal betrachtet
Benutzeravatar
Marco Manig
Beiträge: 379
Registriert: 19.09.2007, 14:33
Wohnort: Doberlug-Kirchhain
Kontaktdaten:

Beitrag von Marco Manig »

toller Baum und gute Idee für die Gestaltung *confused2* *respekt*

ich würde mich nur davor fürchten. dass der linke untere Stumpen den Totholzbereich beim Aushöhlen zu weit nach links zieht und die optische Stabilität nimmt. Oder soll die Aushöhlung nicht soweit nach unten gehen?

Gruß Marco
Gruß, Marco

"Eines ist sicher! Nichts ist sicher! Nicht einmal das ist sicher!" Ringelnatz (bin mir aber nicht sicher)
uanderssohn
Beiträge: 123
Registriert: 22.02.2005, 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von uanderssohn »

Hallo Marco,

genau das ist auch mein Eindruck. Daher werde ich die linke, untere Wunde nicht mit einbeziehen können. Sie stammt übrigens von der, im Ausgangsbild noch sichtbaren, starken linken Wurzel. Diese setzte für den Wurzelansatz viel zu hoch an und ich musste sie entfernen. Mal sehen, was sich später für eine Lösung entwickelt für das Problem.

Herzliche Grüße

Uwe
Benutzeravatar
Herbi
Beiträge: 868
Registriert: 08.02.2007, 10:00
Wohnort: Trübbach (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbi »

Hallo uanderssohn........(bitte sag wie Du heisst!)

Ich habe wirklich gelacht, als ich dieses UNDING hier wieder ansehen musste. *lach*
Aber: Wie Du weisst, haben wir Schweizer am Sonntag Morgen um 06.00 Uhr mit Walter Pall diesen Baum besprochen. (Mir war noch sehr schlecht vom Vorabend) aber:
Du hast genau den RICHTIGEN mit zu Dir nach hause gebracht.
DER HAT POTENTIAL............
Das haben wir von Walter gelernt!
Die Umsetzung von einem "STRUNK"(so sagt man bei uns), hast Du sehr gut gemacht.
Wir sind gespannt, was daraus wird.
Bitte stelle weitere Fotos rein.
Ich bin auf Deiner Seite.
Der wird genial !!!!

Gruss Herbi
Benutzeravatar
aleXander
Beiträge: 1171
Registriert: 05.03.2006, 12:09
Wohnort: Dortmund

Beitrag von aleXander »

Ja doch, den mag ich.
Freu mich auf updates :wink: .
Alex.
Alexander Junior AK Dortmund
BFF-Treffen 2008 -> Jetzt gehts ans eingemachte!
Benutzeravatar
derfalke
Beiträge: 213
Registriert: 10.03.2007, 19:55
Wohnort: Grabs CH...im schönen Rheintal

Beitrag von derfalke »

Hallo

hast du sehr gut gemacht! Der kommt schon :!: *up*


....Herbi hat mir gestern von dem "Unding" erzählt *lach*


Gruss aus der schweiz

Walter
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Peter-S
Beiträge: 65
Registriert: 31.05.2006, 17:21
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter-S »

Hallo alle, hallo Uwe,

sehr schön deinen Baum hier wiederzusehen. Hatte ja schonmal das Vergnügen ihn auf den Tisch zu hieven. Ächz.

Habe mal Walters Segen für den Baum rausgesucht und bei Youtube eingestellt. Rundet den Einstieg hier in die Geschichte dieses mächtigen Teils ab. Bin sehr gespannt wie es weitergeht. Halte uns auf dem laufenden...

Lieben Gruss, Peter

Zuletzt geändert von Peter-S am 15.05.2009, 23:42, insgesamt 2-mal geändert.
--------------------------------------------------
http://www.florapan.de
uanderssohn
Beiträge: 123
Registriert: 22.02.2005, 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von uanderssohn »

Hallo an alle!

Zuerst einmal vielen Dank für die Antworten und die vielen aufmunternden Worte.

Herbi, ich hatte vergessen, meinen Namen unter den Beitrag zu setzen - ich heiße Uwe. Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen, eine Skizze von dem zu machen, wie der Baum in meiner Vorstellung aussieht. Das fällt mir allerdings nicht leicht, weil ich eher ein Gefühl habe und immer, wenn ich versuche, dieses Gefühl in ein Bild zu fassen, dann verschwimmt es und ich merke, ich habe es nicht getroffen. Trotzdem, wenn es mir gelingt, werde ich die Skizze hier einstellen. Momentan treibt der Baum sehr gut aus und hat auch erfreulich kleine Blätter. Mal sehen, was draus wird. Wie geht es Deiner Eiche? Steht sie schon im Laub?

Peter - ganz herzlichen Dank an Dich für das Video! Du glaubst gar nicht, was Du mir damit für eine Freude gemacht hast! Ich habe es mir schon etliche Male angeschaut und jetzt höre ich immer wieder neue Dinge, die ich an dem Wochenende schon wieder vergessen hatte. Es waren halt sehr viele Eindrücke auf einmal. Noch einmal ganz herzlichen Dank an Dich für die Organisation dieses wirklich großartigen Seminars!

Herzliche Grüße

Uwe
Benjamin Horna
Beiträge: 90
Registriert: 04.04.2008, 13:45

Beitrag von Benjamin Horna »

Tja was soll ich da noch sagen...
Walter hats halt drauf *up*
Sieht jetzt echt toll aus der Baum

Grüße
Benjamin
Benutzeravatar
sloe
Beiträge: 117
Registriert: 22.02.2005, 10:02
Wohnort: Wehrheim

Re: Der "hässliche" Feldahorn von W. Käflein

Beitrag von sloe »

Ein Jahr ist rum - was ist aus Deinem Ahorn geworden? Hast Du Fotos für uns?
Gruss - Wilma
uanderssohn
Beiträge: 123
Registriert: 22.02.2005, 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Der "hässliche" Feldahorn von W. Käflein

Beitrag von uanderssohn »

Hallo Wilma,

ich stelle in den nächsten Tagen mal Bilder ein.

Gruß, Uwe!
Benutzeravatar
viperati
Beiträge: 80
Registriert: 27.01.2009, 10:13
Wohnort: nähe Schweinfurt (Unterfranken)

Re: Der "hässliche" Feldahorn von W. Käflein

Beitrag von viperati »

Ja so ein paar Fotos wäre nicht schlecht. Mal schauen was in einem jahr so passiert.

MFG Peter :lol:
“Geschickte Reden und ein zurechtgemachtes Äußeres sind selten Zeichen von Mitmenschlichkeit.”
Antworten