Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1706
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von Köhler Rudolf » 12.02.2009, 12:16

Hallo,

da aufgrund meines Berichts über den WS mit Mario Komsta Interesse an seinen Arbeiten bestand, möchte ich heute einmal Bilder von seinen Arbeiten zeigen.

Da ich wußte, dass Mario noch an den Bäumen von Jean Paul gearbeitet hat, bat ich ihn, mir Bilder von diesen Arbeiten zu senden.

Mir gefallen die Arbeiten von Mario sehr gut. Macht euch euer eigenes Urteil.

Nur mal zum Zeigen.

Grüße
Dateianhänge
Goyamatsu 5.jpg
Goyamatsu 5.jpg (45.25 KiB) 2839 mal betrachtet
Goyamatsu 4.jpg
Goyamatsu 4.jpg (32.54 KiB) 2839 mal betrachtet
Goyamatsu 3.jpg
Goyamatsu 3.jpg (35.42 KiB) 2842 mal betrachtet
Goyamatsu 2.jpg
Goyamatsu 2.jpg (29.33 KiB) 2843 mal betrachtet
Goyamatsu 1.jpg
Goyamatsu 1.jpg (28.79 KiB) 2843 mal betrachtet
Akamatsu 5.jpg
Akamatsu 5.jpg (67.23 KiB) 2843 mal betrachtet
Akamatsu 4.jpg
Akamatsu 4.jpg (35.02 KiB) 2841 mal betrachtet
Akamatsu 3.jpg
Akamatsu 3.jpg (39.81 KiB) 2841 mal betrachtet
Akamatsu 2.jpg
Akamatsu 2.jpg (43.08 KiB) 2840 mal betrachtet
Akamatsu 1.jpg
Akamatsu 1.jpg (36.37 KiB) 2842 mal betrachtet
Grüße
Rudi K.

hendrik
Beiträge: 1542
Registriert: 02.12.2005, 16:33
Wohnort: Niedersachsen

arbeiten

Beitrag von hendrik » 12.02.2009, 15:14

Stimmt, sauber und konsequente Umsetzung. Die Verfeinerung der von Dir gezeigten Bäume ist in meinen Augen wirklich gelungen, Ausarbeitung bis ins letzte Detail. Schöne Bäume.

Benutzeravatar
Schanananinchen
Beiträge: 343
Registriert: 04.02.2007, 19:52
Wohnort: Landshut

Beitrag von Schanananinchen » 12.02.2009, 16:03

Ich schließe mich Hendriks Meinung an, sehr stilvoll und graziös gearbeitet da gibt es meiner Meinung nach nichts zu bemängeln.
-----------------Grüße, Janina--------------------
www.jart-bonsaischalen.de

Der "Ruf" ist, was andere von uns denken.
Charakter ist, was Gott und die Engel über uns wissen. (Thomas Paine)

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11342
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 12.02.2009, 16:25

Kann man nicht anders sagen. Der Mann macht sehr sorgfälltige Bonsai. Regelkonform eben.
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 12.02.2009, 16:51

..... der junge ist einfach verdammt gut. ich ziehe den hut vor ihm *clap* *clap* *clap* *clap*

gruß
frank

jupp

Beitrag von jupp » 12.02.2009, 16:57

Mehr als gesagt wurde kann man nicht sagen *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1706
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Beitrag von Köhler Rudolf » 12.02.2009, 17:02

Hallo,

wie bereits mehrfach mitgeteilt, liebe ich Baumbesprechungen.
In unserem eigenen Forum gehe ich damit unseren AK-Mitgliedern bereits auf den Keks. *schreck*
Ich mache es trotzdem weiter. *confused*

Ich versuche mal meine Meinung in Worte zu fassen:


Zu 1 : Die Reduzierung der Grünmasse im Spitzenbereich kommt richtig gut.
Die Krone wurde etwas spitzer/steiler positioniert. Bekommt den Baum ungemein.


Zu 2 : Durch die Vergrößerung des Negativraums zwischen Krone und unterem Ast bekommt der Baum zusätzlich Dynamik.


Durch die etwas veränderte Pflanzposition erhält der Baum mehr Ausdruck und Dynamik (Pos 3)

Jetzt noch eine etwas andere Schale und gut ist.

Ich finde, der Baum hat deutlich gewonnen.

Wie ist eure Meinung?
Dateianhänge
Goyamatsu BFF.jpg
Goyamatsu BFF.jpg (29 KiB) 2587 mal betrachtet
Grüße
Rudi K.

marius
Beiträge: 1598
Registriert: 09.10.2006, 23:01

Beitrag von marius » 12.02.2009, 17:50

naja, mein geschmack, vom aussehen her, entspricht der baum nicht so sehr. :roll:

sicherlich hat er baum durch die allgemeinen maßnahmen gewonnen, klar. aber meiner meinung nach (bild) flieht der baum vor dem betrachter.

zumindest flieht er mehr, als das er sich zum betrachter hin neigt. es wirkt eher nach einem hektischen umrehen. nach unruhe. (kann aber sein, daß das nur mir so geht. ist eben mehr so ein gefühl.)

da finde ich den ersten baum ein stück weit besser. der wirkt teilweise verspielt. bei dem zweiten weiß ich nicht so genau. :wink:

gruß marius

bite85
BFF-Autor
Beiträge: 1020
Registriert: 07.10.2005, 02:16
Wohnort: Lemförde

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von bite85 » 14.02.2009, 22:55

Hallo Rudolf

Die Kiefer gefällt mir; und danke auch für die gedanklichen "Hintergründe" zu der Umgestaltung/Verfeinerung.
Mir persönlich würde die Kiefer allerdings ohne den linken Ast noch besser gefallen; das ist natürlich reine Geschmacksache.

Nette Grüße
Martin
Dateianhänge
GoyamatsuVir766.jpg
GoyamatsuVir766.jpg (53.76 KiB) 2469 mal betrachtet

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1706
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von Köhler Rudolf » 14.02.2009, 23:00

Hallo Martin,

mein Kommentar war nur meine persönliche Meinung.

Ich weiß nicht wie Jean Paul (Besitzer der Bäume) über die Umgestaltung denkt.

Der Baum stand 2005 auf dem Gingko.

Trotzdem hat er durch die Überarbeitung an Präzenz gewonnen.

Der linke Ast ist m. E. sehr wichtig für das Gleichgewicht, die Bewegung und die Dynamik des Baumes.

Viele Grüße

Rudi K.
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von Robert S. » 14.02.2009, 23:26

Köhler Rudolf hat geschrieben:In unserem eigenen Forum gehe ich damit unseren AK-Mitgliedern bereits auf den Keks.
Na, Rudi dann machs doch einfach hier :wink:
Nein, im Ernst. Danke für das Posten der Bilder und Deiner Kommentare. Ich lese solche Beiträge
immer sehr gerne. Bei einer Baumbesprechung kann man immer lernen, egal ob man sie teilt
oder nicht. Nur durch die kritische Auseinandersetzung mit eigenen oder fremden Bäumen kommt
man weiter.

Servus,
Robert

Benutzeravatar
Andre.L
Beiträge: 342
Registriert: 21.10.2007, 10:23
Wohnort: Herne

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von Andre.L » 15.02.2009, 00:11

Hi Leute.
Die Gestaltung gefällt mir sehr gut.
Den linken Ast zu entfernen halte ich für keine gute Idee.
Ich finde der Baum wirkt dann zu "Kopflastig". Damit meine ich, dass der linke Ast die Silhouette im Zusammenspiel mit dem Hinteren Ast viel ausgeglichener erscheinen lässt.
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (35.29 KiB) 2229 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (30.4 KiB) 2429 mal betrachtet

bite85
BFF-Autor
Beiträge: 1020
Registriert: 07.10.2005, 02:16
Wohnort: Lemförde

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von bite85 » 15.02.2009, 19:32

Hallo zusammen

@Rudi
Der linke Ast ist m. E. sehr wichtig für das Gleichgewicht, die Bewegung und die Dynamik des Baumes.
Im Bezug auf das Gleichgewicht bin ich nicht Deiner Meinung....was Bewegung und Dynamik angeht kann ich Dir zustimmen;.....insgesamt teilen sich da sicherlich auch die Vorlieben; mir persönlich würde der Baum ohne Ast/Dynamik....mehr "in sich ruhend" besser gefallen!

@Andre
Wenn der Baum ohne den linken Ast kopflastiger wird, mit einer Neigung nach links, was war er dann vorher?
Mit den Dreiecken machst Du dir es da etwas zu einfach; da kannst Du dann beim 2. Bild nicht einfach den rechten Ast aussenvor lassen.
Ohne den rechten Ast fände ich den Baum auch kopflastig (optisch); das Stamm--Kronenverhältnis würde nicht mehr passen!

Nette Grüße
Martin
Dateianhänge
GoyamatsuVir766orA.jpg
GoyamatsuVir766orA.jpg (50.71 KiB) 2095 mal betrachtet

Benutzeravatar
Andre.L
Beiträge: 342
Registriert: 21.10.2007, 10:23
Wohnort: Herne

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von Andre.L » 15.02.2009, 20:14

bite85 hat geschrieben:Wenn der Baum ohne den linken Ast kopflastiger wird, mit einer Neigung nach links, was war er dann vorher?
Ausgewogen.

jupp

Re: Überarbeitung durch Mario Komsta bei J.P. Polmans

Beitrag von jupp » 15.02.2009, 20:29

Recht wird hier denke ich keiner bekommen, denn es ist wie so oft ne Ansichtssache jedes Einzelnen. Jedem das Seine 8)
Mir gefällt der Baum ohne den linken Ast auch besser, wie es Martins Virtual zeigt(das Erste) :wink:
Aber wie gesagt ist halt Ansichtssache.

Antworten