Naturalistische Eiche

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 11.11.2011, 22:12

Hallo,
hier etwas verspätet das Herbstkleid meiner großen Eiche. Nun ist er schon kahl.
Ich hab sie auch mal schräg fotografiert. Sieht von allen Seiten relativ überzeugend aus.

LG roy
Dateianhänge
e1.jpg
e2.jpg
e3.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22305
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Heike_vG » 12.11.2011, 20:45

Hallo Roy,

danke für die schönen Fotos Deiner tollen Eiche! Nachdem ich sie in natura gesehen habe, weiß ich aber, dass sie noch viel schöner ist als auf den Fotos. Auch die Borke bis in die Äste ist ein Gedicht und die kann man hier kaum erkennen. Dein Baum ist kerngesund und toll gepflegt, das ist eine besondere Freude. *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4509
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von migo » 12.11.2011, 23:59

Hallo Roy,
wenn ich Walters Bäume mal außen vor lasse, muss ich schon sagen, dass Deine Eiche hier im Forum mit zu meinen Lieblingsbäumen gehört.
Ich freue mich schon darauf, die nach dem nächsten Umtopfen mit Wurzelansatz zu sehen. Dann wirkt der Baum bestimmt noch älter und reifer.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 14.11.2011, 10:55

Oh, danke für diese anerkennenden Worte.
Hier noch die Bilder ohne Laub. Duch das Umtopfen, hat der Baum fast nur Kurztriebe gemacht, die allerdings zum Teil Unmengen an Knospen haben. Ich denke, dass sich dadurch die Verzweigung im nächsten Jahr stark verbessern wird.
Es bleibt also spannend :-D
mfg roy
Dateianhänge
e1.jpg
e2.jpg
e3.jpg

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4509
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von migo » 14.11.2011, 13:38

Danke für die schönen Bilder, einfach nur geil *daumen_new*
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Carmen_G. » 14.11.2011, 19:23

Hallo Roy,

Deine Eiche ist eindeutig ein Baum zum verlieben! *daumen_new*

Ganz große Klasse!

Wie groß ist die denn eigentlich, auf Fotos verschätzt man sich immer so leicht. Kommen so 60 cm ungefähr hin?

liebe Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 14.11.2011, 20:44

Hallo Carmen,
danke für das Kompliment. Der Baum ist ohne Laub ab Schalenrand etwas über 70 cm groß und auch etwa so breit. In ein paar Jahren ist er dann sicher so 75 cm groß. Ich muss ein bisschen aufpassen, dass die Krone in Zukunft nicht zu groß wird, sonst wirkt der Stamm im Verhältnis zu dünn. Zumindest muss ich aufpassen, dass die ganze Verzweigung nicht zu weit außen sitzt. Mal gucken.

Grüße
roy

zwanziger
Beiträge: 1382
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von zwanziger » 14.11.2011, 21:22

Jawoll,
endlich zieht dein Baum blank :lol: .
Schaut spitzenmäßig aus.
Halt uns bitte immer aufm laufenden.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 09.01.2012, 14:04

Hallo Leute,
so, nun habe ich die Eiche nochmal fast komplett durchgedrahtet und in Form gebracht. Dadurch hat sich der Baum wieder ein Stück verbessert. Langsam wirds.... :)
Dateianhänge
eiche.jpg

Julian90
Beiträge: 218
Registriert: 03.04.2011, 19:21

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Julian90 » 09.01.2012, 14:21

Hi,

das nenne ich mal eine Eiche! Sieht aus, wie die alten großen Brüder, die so
in der Landschaft stehen. Mächtig, knorrig, stark! Mir gefällt sie sehr.

Gruß, Julian

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22305
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Heike_vG » 09.01.2012, 15:19

Klasse, Roy!
Ich liebe diese Eiche. Schade, dass man auf dem Foto ihre herrliche Borke nicht sieht. Die sucht wirklich ihresgleichen. *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

zwanziger
Beiträge: 1382
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von zwanziger » 09.01.2012, 20:54

Also Roy,
ich finde du könntest den Baum ruhig mal ein bissl verschlechtern in dem du ein paar Äste raus schneidest,
damit wir noch nach kommen.

Vielen dank dafür.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 21.01.2012, 17:22

Hallo,
ich rätsel nun schon eine Weile herum, ob der Baum etwas gedreht nicht vielleicht doch noch etwas besser aussieht. Seitdem ich ihn gedrahtet habe bin ich immer mehr der Meinung, dass es wohl bei einer zukünftigen Umtopfaktionratsam wäre ihn etwas zu drehen. Was meint ihr dazu? Ich würde mich über eure Meinungen und Hilfe sehr freuen.
mfg roy
Dateianhänge
bff1.jpg
Das wäre die Vorderseite
bff2.jpg
Rückseite

Benutzeravatar
SteSt
Beiträge: 993
Registriert: 12.09.2010, 22:14
Wohnort: Niederösterreich

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von SteSt » 21.01.2012, 17:27

Servus Roy,

mir würde die erste Position (leicht gedreht) bessergefallen, da du einen guten Ansatz bekommst und im Gegensatz zur zweiten Möglichkeit keine langen geraden Äste im Vordergrund hast! *daumen_new*


lg Stefan
Stillstand ist Rückschritt

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 21.01.2012, 17:34

Hallo Stefan,
danke für die schnelle Antwort. Das zweite Bild wäre die Rückseite des ersten Bildes. Ich wollte die Rückseite mit zeigen, damit man da vielleichtige Schwächen im Gegensatz zur jetzigen Position sehen, und dann abwägen kann, ob er gedreht besser wirkt.
Du hast aber Recht. Das Nebari würde besser aussehen und auch die Bewegung des Stammes und die Wunden würden so sichtbar. Andererseits verdecken sich einige Äste gegenseitig. Das ist eben das, wo ich mich so schwer entscheiden kann.

Antworten