Naturalistische Eiche

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
jupp

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von jupp » 26.02.2010, 20:52

DAS ist ne Eiche. 8) *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 26.02.2010, 21:08

Hallo,
vielen Dank ersmal für eure positiven Komentare. Ich finde auch, dass der Baum allein nach dem Drahten schon einen gewaltigen Sprung gemacht hat. Ich möchte auch, dass der Baum noch knochiger aussieht. Dazu wird es mir nicht erspart bleiben, die Austriebe der nächsten zwei Jahre komplet einzudrahten. Danach hoffe ich, dass ich den Baum durch schneiden und ab und zu abspannen in die gewünschte Form bekomme, um ihn glaubhaft zu gestalten. Mal schauen. Nächstes Jahr soll er in eine erste Schale kommen und das wird dann auch nochmal viel schöner und mehr nach Baum aussehen. Liebe Grüße roy

Benutzeravatar
Schanananinchen
Beiträge: 343
Registriert: 04.02.2007, 19:52
Wohnort: Landshut

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Schanananinchen » 27.02.2010, 08:53

Mach das, das wird sehr gut werden! Beneidenswert schönes Material.
-----------------Grüße, Janina--------------------
www.jart-bonsaischalen.de

Der "Ruf" ist, was andere von uns denken.
Charakter ist, was Gott und die Engel über uns wissen. (Thomas Paine)

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 01.05.2010, 20:26

hallo,
hier nochmal ein paar bilder der stieleiche. sie streibt gerade aus. ich hatte nicht erwartet, dass sich so viele knospen zu neuen trieben entwickeln. ich glaub, dass die in 5, 6 jahren mal richtig gut aussieht. Nächstes jahr kommt sie auf jeden fall in eine Schale. Ich hatte da an etwas unglasiertes ovales gedacht. würde mich über einige schalenvorschläge freuen. auf dem letzten bild hab ich einen gliedermaßstab zum größenvergleich hingelegt, da mir der baum auf den bildern immer so klein vor kommt.
mfg roy
Dateianhänge
3.JPG
3.JPG (48.52 KiB) 1392 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (53.79 KiB) 1392 mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (43.65 KiB) 1392 mal betrachtet

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4509
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von migo » 01.05.2010, 20:34

RoyF. hat geschrieben: ich glaub, dass die in 5, 6 jahren mal richtig gut aussieht.
Das tut sie doch jetzt schon! *up*
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
leon6969
Beiträge: 300
Registriert: 20.04.2009, 06:38
Wohnort: salem

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von leon6969 » 02.05.2010, 03:08

echt schönes teilchen!darf ich mal fragen wie du sie überwintert hast?mfg steffen

Benutzeravatar
sulrich
Beiträge: 1483
Registriert: 26.04.2005, 23:47
Wohnort: München

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von sulrich » 02.05.2010, 10:28

Hallo,

ja, der hat sich sehr schön entwickelt! Nur dieser eine abgespannte Ast sieht - zumindest auf dem Foto, vielleicht ist es in der Realität anders - nicht ganz harmonisch aus, weil er nicht so recht zur Bewegung der anderen Äste passt:
Dateianhänge
2a.JPG
2a.JPG (62.1 KiB) 1325 mal betrachtet
Viele Grüße,
Stefan

Whenever there is any doubt, there is no doubt. - Sam in 'Ronin'

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9617
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von achim73 » 02.05.2010, 11:52

auf dem foto stimmt das, aber ich glaube, das ist ein baum, den man "nicht fotografieren kann".
mich stört gestaltungsmässig momentan noch etwas das fehlende nebari. weil der baum recht ausladend ist, braucht er (in meinen augen) eine stabile basis.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 02.05.2010, 13:18

Hallo,
leon6969 hat geschrieben:echt schönes teilchen!darf ich mal fragen wie du sie überwintert hast?mfg steffen
Ich überwinter meine bäume unter ein paar großen fichten, die bei uns stehen wo kaum licht hinkommt und nicht so starker wind ist. da werden alle bäume so eng wie möglich zusammen gestellt. außen rum mach ich machendraht und dann hau ich da viel laub vom herbst rein bis alle töpfe richtig bedeckt sind. wenn es richtig geschneit hat, schütte ich noch alles mit richtig viel schnee zu. wenn es etwas wärmer wird schmilzt der und man brauch nicht gießen.
sulrich hat geschrieben: Nur dieser eine abgespannte Ast sieht - zumindest auf dem Foto, vielleicht ist es in der Realität anders - nicht ganz harmonisch aus, weil er nicht so recht zur Bewegung der anderen Äste passt:
der ast war vorher ganz gerade und hat aus einer anderen perspektive den kronenumriss sehr in die breite gezogen. wenn man um den baum rumläuft sieht das besser aus als auf dem bild. durch das schwarze band sticht das auch noch mehr raus. ich versuche den baum naturalistisch wie einen alten baum mit ausladender krone und einigen wunden und löchern darzustellen. ich glaub da muss das nicht ganz so harmonisch sein wie bei einem baum im jugendalter.

achim73 hat geschrieben: mich stört gestaltungsmässig momentan noch etwas das fehlende nebari. weil der baum recht ausladend ist, braucht er (in meinen augen) eine stabile basis.
Bei dem baum gehen schon einige wurzeln sternvormig vom stamm weg. die liegen aber noch unter der oberfläche. wie gut die sind weiß ich nicht genau. ich kann da schlecht nachschauen, weil durch den dünger die ganze erdoberfläche mit feinen wurzeln vernetzt ist, welche ich vielleicht beschädigen würde. nächstes jahr kommt der baum in die schale und da wird das nebari das spannenste sein :D .

mfg roy

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 05.06.2010, 23:37

Der Baum wurde gestern komplet geschnitten. Alle Triebe wurden auf 2-3 Knospen zurückgenommen. Der Baum verlor so über 3/4 seiner Assimilationsfläche. Hab das vorherbild vergessen, aber der Baum hatte seine Form schon total verloren.
Dateianhänge
eiche1.JPG
eiche1.JPG (65.67 KiB) 1154 mal betrachtet
eiche2.JPG
eiche2.JPG (61.89 KiB) 1154 mal betrachtet

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Raketenbux » 09.08.2010, 22:38

sehr schöner Baum mit einem feinen Charakter, wie man ihn in der Natur nur selten zu sehen bekommt :D

RoyF.
Beiträge: 415
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von RoyF. » 28.10.2010, 22:51

Ein kleines Update der eiche.
Der Baum hat sich dieses Jahr gut weiterentwickelt. Geplant ist nächstes Jahr umtopfen und im Frühjahr 2012 komplett durchdrahten. Ich bin sehr zuversichtlich.
Dateianhänge
eeeee.jpg
eeeee.jpg (62.83 KiB) 897 mal betrachtet
ee.jpg
ee.jpg (62.96 KiB) 897 mal betrachtet
eee.jpg
eee.jpg (64.88 KiB) 897 mal betrachtet
eeee.jpg
eeee.jpg (62.67 KiB) 897 mal betrachtet
eh.jpg
eh.jpg (67.1 KiB) 897 mal betrachtet
ehh.jpg
ehh.jpg (62.92 KiB) 897 mal betrachtet

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3348
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von bonsaiheiner » 29.10.2010, 14:12

Hallo,
ein ungemein attraktiver Baum, wie man ihn in der Natur gelegentlich schon, aber in einer Schale höchst selten zu Gesicht bekommt.Ich versuche seit Jahren, aus meiner Yamadori-Eiche etwas ähniches heranzuziehen. Beim Anblick dieser Eiche habe ich meinen diesbezüglichen Post zurückgestellt und mich, bildlich gesprochen, erst einmal in eine Ecke zurück gekrochen!
Grosses Kompliment und Glückwunsch zum Fund und zur Pflege!
Jedoch, Stefan (sulrich) liegt mit seinem Kommentar am 2.5.10 m.E. richtig.
À pros pos: sind solche Hinweise nach dem jüngsten Sturm im BFF-Blätterwald in diesem Forum noch erlaubt (erwünscht)?
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9617
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von achim73 » 29.10.2010, 15:06

À pros pos: sind solche Hinweise nach dem jüngsten Sturm im BFF-Blätterwald in diesem Forum noch erlaubt (erwünscht)?
hallo heiner,
ist dir aufgefallen, dass die diskussion über den baum jetzt schon 5 seiten lang ist ? ohne dass sich jemand beschwert hätte ?

nein, keine sorge. solange der autor des threads daran interessiert ist und das ganze in einer vernünftigen form stattfindet, wird das auch in zukunft selbstverständlich kein problem sein.

ich wiederhole es ungern zum x-ten mal, aber der von dir angesprochene fall hat eine sich über mehrere jahre hinziehende vorgeschichte und ist absolut nicht als repräsentativ zu werten.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11373
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Naturalistische Eiche

Beitrag von Martin_S » 29.10.2010, 17:01

Ja...doch! auch von mir ein Daumen-hoch dafür.
Gefällt mir gut, da "wie eine echte, nur eben kleiner" :wink:
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Antworten