Sylvestris vom WS bei Polmans

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von MUGO » 23.03.2010, 19:16

Hi

wollte euch mal meine Waldkiefer vom WS am Sonntag zeigen.
Es war ein richitg gelungener tag und jetzt hoffe ich auch ein gutes jahr und schöne rückknospung
Dateianhänge
so-sah-sie-aus.jpg
so-sah-sie-aus.jpg (40.85 KiB) 4129 mal betrachtet
der-erste-schnitt.jpg
der-erste-schnitt.jpg (36.28 KiB) 4129 mal betrachtet
jins.jpg
jins.jpg (41.67 KiB) 4129 mal betrachtet
fertig.jpg
fertig.jpg (31.47 KiB) 4129 mal betrachtet

Micha369
Beiträge: 84
Registriert: 04.04.2006, 09:36
Wohnort: main-tauber-kreis

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Micha369 » 23.03.2010, 19:25

Hi,
toller Baum !!!
zeigst du mal die anderen drei Seiten ?
Gruß Micha

wildsau.
Beiträge: 217
Registriert: 04.12.2009, 00:04

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von wildsau. » 23.03.2010, 19:36

Wow.
Enorm schönes Teil und starke Erstgestaltung.

Das Du den belaubten Teil in einem Zug soweit runter bekommen hast,Wahnsinn echt ne gelungene Sache.

Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von MUGO » 23.03.2010, 19:41

Kann ich machen muss nur noch gucken wie ich ihn wieder in die positon bekomme die bilder werden dann gemacht
mit demg rün hatte JP gemeint das wäre kein problem und er hatte sehr schnell den ast runter bekommen
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Robert S. » 23.03.2010, 19:44

Wow, den hast Du ja ganz schön gefaltet. Bitte, bitte mehr Bilder von allen Seiten.
*daumen_new*
Servus,
Robert

Benutzeravatar
BILU
Beiträge: 387
Registriert: 30.11.2004, 12:57
Wohnort: Nähe Ulm

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von BILU » 23.03.2010, 19:53

Echt Klasse, wie nah Du das Grün an den Stamm bekommen hast.

Sieht echt gut aus.

Kiefern scheinen da einiges mitzumachen
Gruß

Uli

Benutzeravatar
BonsaiFanHitdorf
Beiträge: 1287
Registriert: 02.02.2008, 13:19
Wohnort: stadt ohne licht
Kontaktdaten:

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von BonsaiFanHitdorf » 23.03.2010, 21:02

is doch einfach
abgesägt und dran gekleppt- hier teilweise jahrelange erfahrung aber die einfachsten techniken nicht kennen tztz *engel*
lG Marcel ;)

Der zentralste Fehler von Verschwörungstheorien jeder Couleur ist, dass man am Ende der einzigste ist, der sich nicht verschwört.

Benutzeravatar
AndiO
Beiträge: 226
Registriert: 24.06.2005, 12:35
Wohnort: Tarsdorf/Oberösterreich

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von AndiO » 25.03.2010, 09:28

Hallo,

starkes Teil! Respekt *confused2*

LG
Andi

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11342
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Martin_S » 25.03.2010, 14:40

Sehr gut! Also Bilder von der Seite wären schon toll :mrgreen:

By the way: braucht es hier überhaupt die dicken Jins an der Basis? Ich denke doch eher nicht, oder? Ansonsten: sehr geil!
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von MUGO » 25.03.2010, 15:13

Die dicken Jins werden überarbeitet zur zeit ahebn soe aber die tolle funktion den spanndraht zu fixieren. wie gesgat ist es eien erstgestaltung und jetzt geht es um rückknospung und gesundes wachstum dann kommen die feinheiten

hier die seitlichen bilder nimmt bitte rücksicht aud den hintergrudn es widnet etwas stärker zur zeit
Dateianhänge
links.jpg
links.jpg (46.71 KiB) 3732 mal betrachtet
rechts.jpg
rechts.jpg (47.26 KiB) 3732 mal betrachtet
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Thierry » 25.03.2010, 16:34

Sehr gelungene Erstgestaltung Philipp.
Kompliment. *clap*
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Carmen_G. » 25.03.2010, 18:18

Hallo Phillipp,

wahrscheinlich mache ich mich jetzt bei Dir unbeliebt, aber ich bin mit meinen Meinungen immer ehrlich. Irgendwie wiederstrebt mir (im jetzigen Zustand) nämlich der "Haltebügel".
Von vorne gesehen sieht Deine Sylvestris top aus. Aber wenn man von der Seite hinsieht, dann wirkt das sehr künstlich. Meinem ästhetischen Empfinden nach muß mir ein Baum von jeder Seite gut gefallen.
War klar, das bei diesem recht schwierigen Ausgangsmaterial irgendwo stark gefaltet worden war. Läßt sich auch oft nicht vermeiden, aber hier liegt mir der Bügel zu "außerhalb" der restlichen Gestaltung.
Wenn, dann hätte ich die Krone so gebaut, das der Bügel im Grünbereich versteckt ist. Wäre es mein Baum gewesen hätte ich den lieber etwas höher gelassen und die Biegung etwas gestreckter, nicht so weit nach hinten rausstehen lassen und mit Grünbereichen umgeben.....aber theoretisch ist Alles leichter. :wink:
Allerdings ist das ja eine Erstgestaltung und ich weiß jetzt nicht wie der zukünftige Zuwachs geplant ist, hättest Du da evtl. eine Skizze dazu? Kann sein, das die Biegung dann nicht mehr so dominant wirkt. :)
Aber von vorne gesehen paßt es auch so. *z*

viele Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von MUGO » 25.03.2010, 18:56

Carmen es ist deine Meinung und die respektiere ich denn jeder hat seinen perönliche Geschmack.
In echt wirkt der "henkel" garnicht so stark und Skizze habe ich leider keine. Das zeil ist nach hinten etwas merh grün zu bekommen dann wid der bogen entschärft da er dann verdeckt ist. Laut JP ist das zu wenig nachhinten beigen der größte fehler der meisten jeder hat da seine meinung. ich nehme deine meinung ernst und reagire deswegen nicht über.wenn ich keine meinungen hören will stell ich nichts ins forum oder?

jetzt warte ich mal ab wie sie sich im somemr entwickelt
Gruß Philipp

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Carmen_G. » 25.03.2010, 20:00

Hallo Phillipp,

Deine Einstellung gefällt mir sehr gut!
Mit solchen Leuten wie Dir macht es Spaß einen Baum zu diskutieren. :D
Außerdem kommt man so auch weiter und lernt dazu...auf beiden Seiten!
Das zeil ist nach hinten etwas merh grün zu bekommen dann wid der bogen entschärft da er dann verdeckt ist.
So lasse ich mir das eingehen. *daumen_new*

Dann wünsche ich Dir mal guten Zuwachs und viel Freude mit Deinem Baum...und bitte immer mal wieder zeigen!

liebe Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

Philo Dendron
Beiträge: 61
Registriert: 25.03.2010, 20:40

Re: Sylvestris vom WS bei Polmans

Beitrag von Philo Dendron » 25.03.2010, 22:20

hallo alle miteinander,
darf ich mal ne frage in den raum werfen?

musste das wirklich sein?
ich bin jetzt zwar wirklich kein profi, aber hätte man aus dieser kiefer als rohmaterial nicht viel mehr rausholen können?
schließlich ist diese form ja nicht gerade das, wofür das material dermaßen geeignet gewesen wäre und so sind unterer und oberer teil des stammes eben von grund auf verschieden, was die... dynamik angeht.
meiner meinung nach hätte man vielleicht nicht so viel vom baum wegschneiden sollen, und dafür eher eine unkonventionellere form wählen, die in etwa beide "stämme" miteinbezieht. dann hätte man den baum nicht regelrecht ver-biegen müssen.
zudem wäre die so entstandene form auch natürlicher gewesen, wenn ihr mich fragt. eine kiefer neigt eher dazu, auch in groß ähnlich zu wachsen, wie der ausgangszustand der rohlings, als der baum im endzustand.
darum nochmal die frage, etwas anders formuliert: was hat es gebracht?
man hat nun einen baum, der einen unnatürlich dicken stamm mit einer unnatürlichen form, der zudem nicht mal ästhetisch das hergibt, was er sollte.
mfg

Antworten